226422

Apple Mac mini im Test

06.11.2009 | 08:08 Uhr |

Der neue Apple Mac mini zeigt im Test bei der Ausstattung kleinere Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Traumhafte Werte liefert er bei Verbrauch und Lautstärke ab.

Die Neuauflage des Apple Mac mini wurde im Oktober 2009 vorgestellt. Die Veränderungen gegenüber dem Vorgängermodell fanden wir im Test hauptsächlich unter der Oberfläche. Die CPU Intel Core 2 Duo können Sie nun wahlweise mit einer Taktfrequenz von 2,26 GHz, 2,53 GHz oder 2,66 GHz bekommen. Im Netzwerk bewegt sich der Apple Mac mini mit Gigabit-Ethernet und schnellem WLAN nach dem Standard 802.11n. Auch einen DVD-Brenner und ein Bluetooth-Modul hat Apple nicht vergessen.

Im Test wollten wir herausfinden, wie sich der Apple Mac mini im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten PCs schlägt. Aufgrund der Ausstattung und des bevorzugten Einsatzzwecks im Wohnzimmer entschieden wir uns, den Apple Mac mini mit Nettop-PCs zu vergleichen, obwohl Sie für den exorbitant hohen Preis von 750 Euro (für die Konfiguration unseres Testexemplars) im PC-Bereich natürlich deutlich leistungsfähigere Systeme erhalten. Im übrigen ist der Apple Mac mini mit seinem Core 2 Duo bei der CPU besser ausgestattet als die Nettop-Konkurrenz mit Atom-CPU. Bei den Messwerten bewegt er sich allerdings ungefähr auf Nettop-Niveau - mit allen Vor- und Nachteilen.

Apple Mac mini mit Windows Vista 32-Bit
Vergrößern Apple Mac mini mit Windows Vista 32-Bit
© 2014

Um unsere Test- und Benchmark-Programme wie auf einem PC nutzen können, installierten wir auf dem Apple Mac mini mit Hilfe der Bootcamp-Software Windows Vista. Wie das geht lesen Sie in unserem ausführlichen Ratgeber Technik-Check Apple Boot Camp - so installieren Sie Windows auf dem Apple Mac . Auf der Support-Seite zu Apple Boot Camp gibt der Hersteller bekannt, dass Windows 7 auf dem Mac momentan noch nicht unterstützt wird, dass diese Unterstützung aber noch vor dem Jahresende 2009 kommen soll. Hierfür wird eine Software-Aktualisierung für Boot Camp erforderlich sein. Eine Unterstützung für Windows Vista 64-Bit bietet Apple nach wie vor nur für die Modelle Mac Pro und Macbook Pro . Der Boot-Camp-Assistent auf dem Apple Mac mini hat uns explizit dazu aufgefordert, ein 32-Bit-Windows zu installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
226422