229218

Sapphire Ultimate X1600 Pro

03.07.2006 | 13:00 Uhr |

Diese Sapphire-Grafikkarte kommt mit der Pro-Version des Einsteiger-/Mittelklasse-Grafikchips ATI Radeon X1600. Tempomäßig konnte die Grafikkarte damit nicht überzeugen.

3D-Leistung: Die Grafikkarte bringt nur genug Leistung bei geringer Bildqualität und bei wenig anspruchsvollen 3D-Titeln. Die Auflösung mussten wir gelegentlich auf 1280 x 1024 Pixel zurückstellen, denn Doom 3 und Quake 4 ruckelten bei 1600 x 1200 Bildpunkten mit 22 beziehungsweise 18 Bildern/s etwas. Bei höherer Bildqualität ist – je nach Spiel – schon bei 800 x 600 Pixeln Schluss. Diese Karte ist nichts für Liebhaber von 3D-Krachern.

Ausstattung: Die Grafikkarte besitzt zwei große Kühlkörper, die über zwei Heatpipes miteinander verbunden sind. Damit wiegt die Karte ein halbes Kilo. Trotzdem ist noch ein eigener Lüfter nötig, der bei geöffnetem PC-Gehäuse hörbarer im rückseitigen Kühlkörper werkelt. Im Lieferumfang sind drei Adapter (DVI-VGA, S-RGB und S-C-Video) sowie zwei Kabel (S- und C-Video) enthalten, Handbuch und Spiele fehlen.

Fazit: Dicke und vergleichsweise teure Grafikkarte für aktuelle 3D-Spiele, wenn Ihnen geringe Bildqualität genügt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
229218