132290

Sapphire Radeon 800 XL

12.08.2005 | 12:30 Uhr |

Fazit: Auch für die alte Grafikkartenschnittstelle gibt es noch Modelle mit aktuellen Grafikchips. Diese Karte kommt mit einem großzügigen Lieferumfang und genügt leistungsmäßig für alle erhältlichen 3D-Titel – eine flotte PC-Infrastruktur vorausgesetzt.

Geschwindigkeit: Unter die kritische Spielbarkeitsgrenze von 30 Bildern/s fiel im Testdurchlauf kein Benchmark – bei höchster Auflösung und Bildqualität unter Doom 3 waren es bei dieser Grafikkarte zumindest noch 30,3 und bei Half-Life 2 37,4 Bilder/s. Auf sicherer Seite bleiben Sie jedoch erst bei 1280 x 1024 Bildpunkten.

Ausstattung: Während sich 256 MB Speicher sowie die Schnittstellenauswahl auf gehobenem Standard-Niveau befinden, ist die Karte in Hinblick auf die mitgelieferte Hard- und Software sehr gut ausgestattet. Zum Spielen etwa gibt es die vergangene Version Splinter Cell 2 sowie Prince of Persia. Um Videogerätschaften anzuschließen, verwenden Sie die mitgelieferten Adapter (DVI-VGA, S-RGB und Vivo) und Kabel (S- und C-Video). Zum Aufnehmen und Abspielen von (DVD-)Videos ist die Tool-Sammlung Cyberlink Power Director 3DE mit dabei.

Fazit: Auch für die alte Grafikkartenschnittstelle gibt es noch Modelle mit aktuellen Grafikchips. Diese Karte kommt mit einem großzügigen Lieferumfang und genügt leistungsmäßig für alle erhältlichen 3D-Titel – eine flotte PC-Infrastruktur vorausgesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132290