1594021

Sapphire HD 7850 OC im Test

08.11.2012 | 15:06 Uhr |

Doppel-Lüfter und Heatpipes aus Kupfer sollen bei der Sapphire 7850 OC für die richtige Wärmeableitung sorgen. Wir klären im Test zusätzlich, ob auch die Leistung stimmt und was Sie derzeit für unter 200 Euro erwarten dürfen.

Mittlerweile liegen die Grafikkarten auf Basis der AMD Radeon HD 7850 unter 200 Euro und erweisen sich als besonders attraktiv für den Massenmarkt. Zwar hat Sapphire nicht an den Taktraten gedreht, aber der Test zeigt, dass auch der Referenz-Takt für aufwändige Games genügt.

Multimedia-Leistung: Klappt einwandfrei

Knapp 90 Bilder in der Sekunde.
Vergrößern Knapp 90 Bilder in der Sekunde.

Mit dem Testergebnis kratzt die Sapphire-Karte bereits an der 90-Bilder-Grenze, wie uns Cinebench 11.5 beweist. Dank AMDs App Acceleration berechnet der Grafikchip auch GPGPU-Anwendungen flott und die Bedienung geht ruckelfrei von der Hand. Etwas schlechter schaut es aus, wenn die Grafikkarte MKVs transcodiert, denn hier kommen wir fast schon auf eine zu lange Dauer von einer Minute. Die schlechteren Werte resultieren aber aus einem Treiber-Update, unter dem auch die Zeit für das Umwandeln von WMVs leidet.

MULTIMEDIA-LEISTUNG

Sapphire HD 7850 OC (Note: 2,40)

PC-Prozessorlast bei der Filmwiedergabe: Blu-Ray 3D (1080)

3 Prozent

Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: H.264 (MKV)

51 Sekunden

Zeit für das Umwandeln von 60 Sekunden eines Full-HD-Videos ins iPad-Dateiformat: VC-1 (WMV)

43 Sekunden

OpenGL-Leistung (Cinebench 11.5)

86 Bilder/s

Spiele-Leistung: Eine glatte Eins

Ordentliche Punktzahl.
Vergrößern Ordentliche Punktzahl.

Nicht einmal der grafisch aufwändige Shooter Battlefield 3 zwingt die 7850 OC in Ultra-Details und Full-HD in die Knie. Wenn es aber um reine DirectX-11-Effekte geht, dann büßt die Karte einige Punkte gegenüber der Konkurrenz ein - eine Übertaktung hätte das verhindert. Aber für einen Preis unter 200 Euro ist die Spiele-Leistung einwandfrei. In größeren Auflösungen im selben Detailgrad geht der Grafikkarte aber leider die Puste aus. Hier hilft dann nur noch, wenn sie die Grafikeinstellungen herunterfahren, um flüssig spielen zu können.

SPIELE-LEISTUNG

Sapphire HD 7850 OC (Note: 1,00)

Battlefield 3: Ultra-Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

36 Bilder/s

Anno 2070: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

54 Bilder/s

Dirt 3: sehr hohe Voreinstellungen, 4xAA, 8xAF (1.920 x 1.080)

78 Bilder/s

DirectX 11 (3D Mark 11): Extreme-Voreinstellung (1.920 x 1.080)

1758 Punkte

Ausstattung: Mehr Hard- statt Software

Technische Daten im Überblick.
Vergrößern Technische Daten im Überblick.

Der Board-Partner Sapphire übertaktet nur den Grafiktakt um gute 40 MHz, der Speichertakt und die restlichen Daten der 28-Nanometer-GPU unterscheiden sich nicht im Hinblick auf die Referenzkarte . Dafür punktet die Grafikkarte mit einem besseren Lieferumfang, der neben einem DVI-auf-VGA-Adapter auch noch ein HDMI-Kabel enthält. Software liefert der Hersteller aber keine mit, von der obligatorischen Treiber-CD einmal abgesehen. An Schnittstellen dürfen Sie einen Displayport, einmal HDMI und zweimal DVI verwenden.

Displayport, HDMI und zweimal DVI.
Vergrößern Displayport, HDMI und zweimal DVI.

Das Kühldesign hört auf den Namen Dual-X, was sich auf die zwei verbauten Lüfter bezieht. Zusätzlich sorgen noch Kupfer-Wärmeleitrohre und ein Kühlkörper aus Aluminium für einen guten Wärmeleiteffekt, der sich positiv in der Wertung der "Umwelt und Gesundheit" niederschlägt.

Ratgeber: So tunen Sie Ihre AMD Radeon Grafikkarte

AUSSTATTUNG

Sapphire HD 7850 OC (Note: 3,15)

Video-Anschlüsse

Displayport

1

HDMI

1

DVI

2

beigelegte Adapter

1x HDMI-Kabel, 1x DVI-auf-VGA, 1x Crossfire-Brücke, 1x Strom

beigelegte Programme

nicht vorhanden

beigelegte Spiele

nicht vorhanden

Anzahl der gleichzeitig anschließbaren Bildschirme

6

TECHNISCHE DATEN

Sapphire HD 7850 OC

Grafikprozessor (Takt)

AMD Radeon HD 7800

GPU-Takt

900 MHz

Anschluss

PCI Express x16 3.0

Anzahl der Shader

1024

Shader-Takt

900 MHz

DirectX-Version

11.1

Speicher-Größe

1024 MB

Speicher-Typ

GDDR5-RAM

Speicher-Takt

1200 MHz

Speicher-Busbreite

256 Bit

Grafikkarten-Bios

015.022.000.000.000000

Grafikkarten-Treiber

Catalyst 12.8 (8.982.0.0)

Kartenlänge

21,0 Zentimeter

Kartenbreite

2 Steckplätze

Stromanschluss

1x 6polig

Der Aspekt Umwelt und Gesundheit: Vergleichsweise stromhungrig

Vergleichbare Modelle von Konkurrenten verbrauchen tatsächlich weniger Strom unter Volllast: Zum Beispiel die Gigabyte HD 7850 OC , die trotz eines Übertakts von 115 MHz einen zahmen Energieverbrauch an den Tag legt. Besser weg kommt die Grafikkarte von Sapphire bei der Betriebslautstärke. Selbst unter höchster Last messen wir nur einen Sone, was die Karte kaum hörbar macht - vor allem in einem geschlossenen Gehäuse. Und wie schon erwähnt, das Kühldesign hält die GPU auf angenehmen Temperaturen, die sich zu keiner Zeit auf einem kritischen Niveau befindet.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Sapphire HD 7850 OC (Note: 2,11)

Stromverbrauch des Test-PCs: Leerlauf

81 Watt

Stromverbrauch des Test-PCs: Last

219 Watt

Betriebsgeräusch: Leerlauf

0,4 Sone

Betriebsgeräusch: Last

1,0 Sone

Temperatur: Leerlauf

34° Celsius

Temperatur: Last

56° Celsius

Fazit zur Sapphire HD 7850 OC: Günstige Grafikkarte für Gamer

Beschleunigt auch aufwändige Spiele in vollsten Details.
Vergrößern Beschleunigt auch aufwändige Spiele in vollsten Details.

Wer gerne am PC zockt aber nicht allzu viel Geld ausgeben kann, der ist mit der Sapphire HD 7850 OC ziemlich gut beraten. Denn Spiele auf vollsten Details in Full-HD und Multimedia-Programme wie Photoshop stellen die Grafikkarte nicht vor große Probleme. Des Weiteren stimmen auch die Temperatur-Werte, die Übertaktern zugute kommen dürften. Den Stromverbrauch unter Last finden wir jedoch etwas zu hoch. Schade ist auch, dass es keinerlei Software gibt - dafür aber ein HDMI-Kabel und Adapter. Der ärgste Konkurrent Nvidia kann in dieser Preisklasse aktuell kaum etwas vergleichbares entgegensetzen.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Sapphire HD 7850 OC

Testnote

gut (2,12)

Preisurteil

sehr günstig

Multimedia-Leistung (30%)

2,40

Spiele-Leistung (30%)

1,00

Ausstattung (20%)

3,15

Umwelt und Gesundheit (15%)

2,11

Service (5%)

3,04

Service

Sapphire HD 7850 OC (Note: 3,04)

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/72774473 / ja / nein / 7 Stunden / nein / ja

ALLGEMEINE DATEN

Sapphire HD 7850 OC

Testkategorie

Grafikkarten

Grafikkarten-Hersteller

Sapphire

Internetadresse von Sapphire

www.sapphiretech.com/ge/

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

199 Euro

Sapphires technische Hotline

01805/72774473

Garantie des Herstellers

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1594021