2180761

Samsung Galaxy S8 und S8+ im Test

18.04.2017 | 17:07 Uhr |

Samsung hat seine Flaggschiffe Galaxy S8 und Galaxy S8+ mit tollem Design, großen Displays und dem Sprachassistenten Bixby vorgestellt. Wir haben die Handys bereits im Test.

Aufgrund des Akku-Ärgers und der daraus resultierenden Rückrufaktion und des letztendlichen Verkaufsstopps des Galaxy Note 7 , ging Samsung bei der neuen Galaxy-S8-Reihe auf Nummer sicher und verschob den Launch um etwa vier Wochen nach hinten, um die Sicherheit der Handys zu gewährleisten.

Samsung Galaxy S8 bei Amazon vorbestellen und acht Tage früher erhalten

Samsung Galaxy S8 oder S7: Was lohnt sich mehr?

Die besten Hüllen für Galaxy S8 / S8+

Die besten Tipps & Tricks zum Galaxy S8 und S8+

Während sich Galaxy S7 und S7 Edge sich in Größe und dem Dual-Edge-Display unterscheiden, finden Sie beim Galaxy S8 und dem S8+ nur noch eine Größendifferenz. Das Display ist bei beiden Modellen gebogen und bietet die bekanntenEdge-Funktionen. Samsung nennt die Screens übrigens Infinity-Displays.

TEST-FAZIT: Samsung Galaxy S8 / S8+

Extrem spannende Features haben wir noch in keinem der bisher neu vorgestellten Smartphones gesehen, auch Samsung geht weiter den Weg der langsamen Evolution. Gutes wie die Kamera wird beibehalten, das Design modernisieren sie und natürlich steckt die beste Hardware unter der Haube. Wirklich interessant wird das Galaxy S8 erst durch das Gesamtpaket, denn im neuen Samsung-Flaggschiff steckt alles, was Technik-Fans lieben: wasserdichtes Gehäuse, Speichererweiterung, sehr schickes Design, ein Iris-Scanner, großes Edge-Display und eine hohe Performance. Genau dadurch schaffen beide S8-Modelle mit identischer Endnote den Sprung auf den ersten Platz unserer Smartphone-Bestenliste!

Hinzu kommen außerdem der Sprachassistent Bixby mit einer KI, die zumindest ansatzweise Kontext erkennen kann und das Desktopmodus-Feature mit Dex.

Wobei Bixby hierzulande noch keine Rolle spielt - der volle Funktionsumfang inkl. Sprachsteuerung steht wohl erst Ende 2017 zur Verfügung. Solange können Sie sich immerhin mit dem Google Assistant unterhalten. Insgesamt hinterlässt das S8 trotzdem einen starken Eindruck, weil es (fast) keine Wünsche offen lässt.

S8 oder S8+: Weil die beiden Geräte sich technisch nicht unterscheiden, ist es im Grunde egal, welches der beiden S8-Modelle Sie kaufen. Das S8 ist mit einer Hand deutlich besser zu bedienen, dafür ist die Tastatur einen Tick kleiner bzw. noch schmaler. Die Akkulaufzeit ist bei dem kleineren Handy sogar geringfügig länger. Der Preisunterschied von 100 Euro könnte auch noch eine Rolle spielen.

Pro

+ Sehr starke Performance

+ Besonderes Design mit tollem Infinity-Display

+ Gute Akkulaufzeit

Contra

- Bixby bisher (fast) nutzlos

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Samsung Galaxy S8

Testnote

sehr gut (1,29)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,00

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,38

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,11

Mobilität (19 %)

1,22

Multimedia (10 %)

2,01

Service (3 %)

2,19

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Samsung Galaxy S8+

Testnote

sehr gut (1,27)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,00

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,19

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,22

Mobilität (19 %)

1,21

Multimedia (10 %)

2,01

Service (3 %)

2,19

Design und Display: Nur noch Edge-Display

Gegenüber den Vorgängern wachsen die Galaxy-S8-Modelle von 5,1 und 5,5 Zoll auf 5,8 und satte 6,2 Zoll an. Samsung verbaut jeweils ein AMOLED-Bildschirm mit Mobile-HDR im 18,5:9-Format. Der Screen ist also wie beim LG G6 (18:9 bzw. 2:1) deutlich gestreckt. Der Vorteil: Die Handys bleiben schmal, liegen gut in der Hand und lassen sich noch mit einer Hand gut bedienen – auch wenn das beim Plus-Modell schon eine Herausforderung ist. Mit der gestreckten Bauweise wächst auch die Auflösung von WQHD zu WQHD+ an, was 2960 x 1440 Pixel entspricht. Ab Werk ist die Auflösung übrigens auf FHD+ (2220 x 1080 Pixel) reduziert. Unter "Einstellungen - Anzeige - Bildschirmauflösung" können Sie Auflösung auf WQHD+ erhöhen oder gar auf HD+ verringern.

Am Ende bleibt die jeweilige Pixeldichte mit WQHD+ zu den Vorgängern mit 568 und 531 ppi gegenüber 576 und 534 ppi aber fast identisch. Hut ab an Samsung, denn Displays bauen können die Südkoreaner. Denn Farben sind besonders knackig, die Schwarzwerte sind hoch und der Blickwinkel ist weit. Auch die Helligkeit ist hoch, an sehr sonnigen Tagen müssen Sie die Helligkeit voll aufdrehen, um Inhalte noch ablesen zu können. So ist es allerdings bei den meisten Handys.

Samsung Galaxy S8 & S8 Plus im Hands-on

Das Display des Galaxy S8 (Plus) nimmt fast die komplette Vorderseite ein, was aber nicht nur optisch sehr cool aussieht, sondern die Gehäusemaße „kompakt“ hält. Aufgrund der symmetrischen Bauweise der Rück- und Vorderseite sind sämtliche Ecken abgerundet, sodass sich das S8 angenehm anfühlt – wie schon das Note 7. Der physische Home-Button fällt weg und wird zur Onscreen-Taste, die aber ähnlich funktioniert. Samsung verbaut unter den Touchscreen nämlich einen Sensor, der auf Druck reagiert. Selbst bei Vollbild-Apps können Sie unten auf das Glas drücken und zum Hauptbildschirm zurückkehren. Außerdem gibt er ein haptisches Feedback, ähnlich wie es das iPhone 7 macht.

Der Fingerabdrucksensor, der ehemals im Home-Button integriert war, hat einen Platz auf der Rückseite neben der Kamera erhalten. Diesen können Sie jetzt auch mit einer Geste belegen, um das Benachrichtigungsfeld auf- und zuzuklappen. Gesten über den Fingerprintsensor beherrschen auch die aktuellen Huawei-Modelle, hier sind jedoch mehrere Wischbewegungen möglich. Während unter anderem Huawei und LG den Fingerabdrucksensor mittig verbauen, ist der des S8 aus Nutzersicht links platziert. Durch eine natürlich Handhaltung ist es gerade für Linkshänder schwieriger, das Handy zu entsperren.

Die Rückseite besteht aus Glas, der Rahmen aus Aluminium. Das Gehäuse ist wieder nach IP68 wasserdicht. Die Smartphones sind insgesamt sehr gut verarbeitet und stabil gebaut.

Das Design des Galaxy S8 ist sehr gelungen, Vorder- und Rückseite sind wie beim Note 7 symmetrisch zueinander.
Vergrößern Das Design des Galaxy S8 ist sehr gelungen, Vorder- und Rückseite sind wie beim Note 7 symmetrisch zueinander.

Bixby: Sprachassistent mit eigener Taste so gut wie nutzlos

Samsungs Alternative zu Google Assistant, Siri, Cortana und Alexa hört auf den Namen Bixby. Ein Sprachassistent, der allerdings viel mehr können soll, als einfache Sprachbefehle anzunehmen.

Wie wichtig für Samsung Bixby ist, lässt sich schon daran erkennen, dass die Koreaner dem KI-Assistenten eine eigene Taste an der linken Gehäuseseite widmen – also genau wie beim Fire Phone von Amazon. Drückt man die Taste, öffnet sich ein Menü, das an Google Now erinnert und Nachrichten, Wetter oder Fitnessdaten anzeigt. Sie können aber auch auf dem Startbildschirm nach rechts wischen. Der volle Funktionsumfang inklusive Sprachsteuerung ist USA, China und Südkorea vorbehalten. Laut der Samsung-Support-Webseite wird Bixby mit seinen vollständigen Funktionen wohl erst ab dem 4. Quartal 2017 in Deutschland verfügbar sein.

Das kann Bixby aktuell: Der KI-Assistent ist auch in der Kamera-App integriert und kann Produkte oder Locations erkennen. So genügt es, ein Foto von einer Weinflasche oder einer Pralinenschachtel zu machen und Bixby listet Informationen zu dem Produkt auf oder leitet Sie direkt zu einem Onlineshop wie Amazon - zumindest in der Theorie. In der Praxis zeigt Bixby derzeit die wenigsten Produkte an. Im Test hat es zumindest Speicherkarten erkannt, aber bei Wasserflaschen, Handys, Müslipackungen oder Zahnpasta müssen wir uns mit dem Hinweis "Kein übereinstimmendes Produkt gefunden" zufrieden geben. Schade, dass Bixby derzeit so gut wie nutzlos ist und Sie besser auf den Google Assistant setzen, wenn Sie Sprachbefehle nutzen möchten.

An der linken Gehäuseseite befindet sich der Bixby.Button, über den Sie den direkt den Sprachassistenten Bixby aufrufen können.
Vergrößern An der linken Gehäuseseite befindet sich der Bixby.Button, über den Sie den direkt den Sprachassistenten Bixby aufrufen können.

Sprachsteuerung Bixby: Sobald die Sprachsteuerung von Bixby auch in Deutschland verfügbar ist, können Sie Bixby per Spracheingabe Befehle erteilen: etwa „zeige mir Fotos aus London“. Bixby soll dabei den jeweiligen Kontext verstehen. Will man also aus den ausgewählten Fotos ein Album erstellen, reicht der entsprechende Sprachbefehl dazu, wie wir im Video zeigen. Bixby versteht, dass es um die vorher ausgewählten Bilder geht und erstellt daraus ein Album.

Handhabung und Bildschirmqualität

Samsung Galaxy S8 / S8+ (Note: 1,38)

Verarbeitungsqualität

sehr hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm S8: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Super AMOLED / 14,7 Zentimeter (5,8 Zoll) / 1440 x 2960 Pixel / 568 ppi

  Bildschirm S8+: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

Super AMOLED / 15,8 Zentimeter (6,2 Zoll) / 1440 x 2960 Pixel / 531 ppi

Bildschirm-Qualität S8: Kontrast / Helligkeit

6595:1 / 301 cd/m²

Bildschirm-Qualität S8+: Kontrast / Helligkeit

6625:1 / 301,68 cd/m²

Leistung: CPU im 10nm-Verfahren gefertigt

Für die nötige Power sorgt hierzulande wie von Samsung gewohnt nicht der Snapdragon 835, sondern der hauseigene Achtkerner Exynos 8895 mit 4 x 2,3 und 4 x 1,7 GHz Taktung, der erstmals im 10nm-Verfahren gefertigt wird. Gegenüber dem 14nm-Verfahren ist laut Samsung 27 Prozent mehr Leistung möglich bei 40 Prozent weniger Energieverbrauch. Zum Vorgänger sollen 10 Prozent mehr CPU-Leistung und 21 Prozent mehr GPU-Power drin sein. Dem Prozessor stehen 4 GB RAM zur Seite.

In allen Benchmark-Tests sind die beiden S8-Modelle schneller als die Vorgänger. Hier die Ergebnisse aus den Benchmarks 3D Mark und Antutu:

Benchmarks

3D Mark

Antutu

Galaxy S8

28.800

173.599

Galaxy S8+

29.162

173.851

Galaxy S7

28.776

126.869

Galaxy S7 Edge

28.778

128.636

Die Ergebnisse können wir in der Praxis bestätigen, die Geräte ruckeln an keiner Stelle. Nur die beliebte Facebook-App startet auf unseren Testgeräten überaus langsam.

FHD+ statt WQHD+ ab Werk: Samsung preist seine Geräte zwar mit der hohen Auflösung an, wie Sie unter Punkt "Design und Display" lesen können, die Grundeinstellung ist jedoch auf FHD+ gestellt. Die Onscreen-Tests des GFXBench GL zeigen, dass die Bildschirme unter Full-HD deutlich mehr Bilder pro Sekunde anzeigen. Spielen Sie auf Ihrem Handy, dann sollten Sie den Leistungsmodus auf "Spiel" oder die Auflösung auf FHD+ stellen, sonst können Games ruckeln trotz hoher CPU-Performance. Auch auf die Akkuleistung hat die Auflösung Einfluss, mehr dazu im nachfolgenden Punkt. 

Internet und Geschwindigkeit

Samsung Galaxy S8 / S8+ (Note: 1,11)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider)

522 Millisekunden / 513 Millisekunden

Geschwindigkeit S8: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:19 Minuten / 00:22 Minuten / 173.599 Punkte

Geschwindigkeit S8+: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)  

  00:21 Minuten / 00:23 Minuten / 173.851 Punkte  

Mobilität: Akkus nicht größer geworden

Trotz größerer Displays, erhöht Samsung die Akkukapazitäten nicht. Beim Galaxy S8 hat er eine Kapazität von 3000 und beim S8+ von 3500 mAh. Zum Vergleich: Die Batterie im Galaxy S7 bietet 3000 und die im S7 Edge 3600 mAh. Der Grund dafür dürfte an der Energieersparnis durch die neue CPU sein. Im Akkutest Dauer-Surfen hält das Galaxy S8 11:50 Stunden durch. Das Galaxy S8+ kommt auf eine Laufzeit von 10:03 Stunden. Damit bieten die Handys jeweils eine hohe Ausdauer, um in der Praxis zumindest bis zum nächsten Vormittag durchzuhalten. Ein Dauerrenner wie das Huawei Mate 9 ist das Galaxy S8 (Plus) nicht.

Mobilität

Samsung Galaxy S8 / S8+ (Note: 1,22)

Akkulaufzeit

11:50 Stunden / 10:03 Stunden

Gewicht

152 Gramm / 173 Gramm

Ausstattung: Iris-Scanner und Bluetooth 5.0 an Bord

Das Galaxy S8 und S8+ bieten je einen 64 GB großen Speicher, der per Micro-SD um bis zu 256 GB erweiterbar ist. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz.

Micro-SDXC-Speicherkarten mit 64 Gigabyte im Test

Anders als beim Apple iPhone 7 oder einem HTC U Ultra können Sie beim Galaxy S8 wie gewohnt Ihre Kopfhörer per 3,5-mm-Klinke anschließen. Im Lieferumfang befindet sich übrigens ein Headset, das vom bekannten Hersteller AKG stammt.

Iris-Scanner: Erstmals verbaute Samsung im Note 7 einen Iris-Scanner als zusätzliche, biometrische Sicherheitsfunktion neben dem Fingerabdrucksensor. Nun steckt dieser auch im Galaxy S8. In unserem ersten Test klappt die Erkennung ziemlich schnell, sofern Sie das Handy direkt vor Ihr Gesicht halten.

Bluetooth 5.0: Das Galaxy S8 (S8+) ist das erste Smartphone mit der Unterstützung für Bluetooth 5.0. Im Vergleich zu Bluetooth 4.2 bietet Bluetooth 5.0 eine doppelt so hohe Geschwindigkeit bei bis zu vier Mal höherer Reichweite. Auch die zur Verfügung stehende Bandbreite wird erhöht.

S8 oder S7 - Lohnt sich das neue Galaxy S8 wirklich?

Multimedia: Kamera fast unverändert zum S7

Kamera: Für die Kamera hat Samsung einen neuen Bildsensor entwickelt, der Bilder wieder mit maximal 12 Megapixeln aufnimmt. Der Rest des Kamerasystems wie die f/1.7-Blende, der optische Bildstabilisator oder der Autofokus bleibt gleich. Das mag erstmal nach wenig Innovation klingen, jedoch ist die Bildqualität sehr hoch. Sie knipsen gerade bei Tageslicht gestochen scharfe Fotos. Und selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen oder viel Wechsellicht hat die Kamera keine Probleme. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf, bietet ebenfalls eine f/1.7-Blende und verfügt jetzt über einen Autofokus.

Audio: Der Sound über das mitgelieferte In-Ear-Headset von Tune by AKG kann sich hören lassen. Samsung verbaut dafür weiterhin eine 3,5-mm-Klinke neben dem USB-C-Anschluss. Jedoch ist die Tonqualität über das im Lieferumfang enthaltene Headset des HTC U Ultra noch einmal deutlich besser. Das wird übrigens via USB-C angeschlossen.

Multimedia

Samsung Galaxy S8 / S8+ (Note: 2,01)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4032 x 3024 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

2560 x 1440 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

Dex: Galaxy S8 wird zum PC

Ein weiteres Feature ist der Desktopmodus, den man ja schon von diversen Windows-10-Smartphones kennt. Per Docking-Station, die Samsung Dex nennt, kann man Monitor, Maus, Tastatur und Netzwerkkabel an das Galaxy S8 anschließen und bequem am Bildschirm arbeiten. Angezeigt wird dabei eine angepasste Android-Oberfläche, die vom Design an Windows erinnert und in der Apps auch im Fenstermodus genutzt werden können. Gerade für Office-Arbeiten und zum Surfen im Netz eine praktische Lösung.

Samsung Galaxy S8: Verfügbarkeit und Preis

Samsung gibt für sein Galaxy S8 eine UVP von 799 Euro an. Das Galaxy S8+ gibt es für 899 Euro UVP. Damit liegen die S8-Modelle jeweils 100 Euro über den Preisen der S7-Modelle. Zwischen dem 29. März und dem 19. April können Sie die S8-Handys vorbestellen. Ab dem 28. April 2017 sind beide Varianten in den Farben Schwarz, Grau und Silber verfügbar.

Samsung Galaxy S8 bei Amazon vorbestellen

Samsung Galaxy S7 günstig kaufen

Samsung Galaxy S7 Edge günstig kaufen

Zubehör: Update der Gear 360 und Gear VR

Neben den beiden Galaxy S8-Modellen hat Samsung hat ein Update der 360-Grad-Kamera Gear 360 und der eigenen VR-Brille Gear VR vorgestellt.

Die neue Gear 360 jetzt noch handlicher und mit Livestream-Möglichkeit.
Vergrößern Die neue Gear 360 jetzt noch handlicher und mit Livestream-Möglichkeit.

Die Gear 360 kommt in einem verbesserten Design, wodurch die Kamera handlicher wird. Außerdem filmt sie jetzt 360-Grad-Videos in 4K und kann sie live auf Plattformen wie Youtube übertragen. Bei der Gear VR wurde das Design an die Galaxy-S8-Generation angepasst und es gibt jetzt eine kleine Fernsteuerung.

ALLGEMEINE DATEN

Samsung Galaxy S8 / S8+

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Samsung

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

799 Euro / 899 Euro

Technische Hotline

01805 / 67267864

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Samsung Galaxy S8 / S8+

Größe (L x B x H in Millimeter)

148,9 x 68,1 x 8 / 159,5 x 73,4 x 8,1

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 7.0

Prozessor (Takt)

Exynos 8895 (Octa-Core. 4 x 2.3 GHz + 4 x 1.7 GHz)

3G/4G-Tempo / HSDPA / HSUPA / LTE

1 GBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

5.0 / ac / ja / ja

USB / Klinkenstecker

USB-C / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

64 GB / 53,5 GB / Micro-SD

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-C-Kabel, Headset, Smart Switch, USB-Adapter

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

0 Kommentare zu diesem Artikel
2180761