1189922

Test: Samsung Syncmaster F2380

23.11.2011 | 14:55 Uhr |

Der Samsung Syncmaster F2380 ist ein Bildschirm für den Business-Bereich. Der Bildschirm des 23-Zöllers ist dreh- und höhenverstellbar.

Der Samsung Syncmaster F2380 ist ein 23-Zoll-Bildschirm, der für den Business-Arbeitsplatz konzipiert ist. Als Panel dient ein hochwertiges PVA-Modell, das gegenüber einem preiswerteren TN-Panel eine deutlich verringerte Blickwinkelanhängigkeit aufweist. Der Samsung Syncmaster F2380 besitzt einen Bilddiagonale von 23 Zoll bei einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten (Seitenverhältnis 16:9).

Bildqualität: Die dank des PVA-Panels sehr geringe Blickwinkelabhängigkeit bestätigte sich im Test. Auch bei seitlicher Betrachtung des Bildschirms blieb die Darstellung farbtreu und kontrastreich. Der Samsung Syncmaster F2380 zeigte insgesamt eine starke Helligkeit und ein hohes Kontrastverhältnis (über 4000:1) bei neutraler Farbdarstellung. Zudem lieferte der Monitor ein sehr homogen ausgeleuchtetes Bild. Bewegungsunschärfen bei schnellen bewegten Bildern in Spielen oder Videos zeigte der Samsung Syncmaster F2380 nicht.

BILDQUALITÄT: Samsung Syncmaster F2380

Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal

gut / gut

Bildschärfe DVI/HDMI

gut

Farblinearität / Farbraum

gut / befriedigend

Maximale Helligkeit

231 Candela/m²

Helligkeitsverteilung

91 Prozent

Kontrast

4913 : 1

Reaktionszeit

18,0 Millisekunden

Ausstattung: Der Samsung Syncmaster F2380 besitzt zwei digitale DVI-Schnittstellen und einen analogen VGA-Anschluss. Weitere Anschlüsse und Lautsprecher fehlen.

AUSSTATTUNG: Samsung Syncmaster F2380

Paneltyp / Seitenverhältnis

cPVA / 16 : 9

Anschlüsse

2 DVI, 1 VGA

Extras

HDCP, Pivot, drehbar, höhenverstellbar, Farbtemperaturvorwahl

Handhabung: Dank des höhenverstellbaren und drehbaren Monitors lässt sich der Samsung Syncmaster F2380 sehr gut an die jeweiligen Bedingungen des Arbeitsumfeldes anpassen. Das Bildschirmmenü ist logisch und übersichtlich aufgebaut. Einstellungen gehen schnell über die Bühne. Allerdings sind die Einstelltasten des Samsung Syncmaster F2380 nicht besonders griffgünstig seitlich angeordnet.

HANDHABUNG: Samsung Syncmaster F2380

Bedienbarkeit Menü

gut

Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen

befriedigend / befriedigend

Handbuch

gut

Stromverbrauch: Der Bildschirm des Samsung Syncmaster F2380 wird mit konventionellen Leuchtstoffröhren beleuchtet, was den Stromverbrauch im Betrieb auf rund 40 Watt hochtreibt. Positiv sind die komplette Trennung von Netz durch einen integrierten Netzschalter und der geringe Verbrauch von lediglich 0,1 Watt im Standby-Modus.

STROMVERBRAUCH: Samsung Syncmaster F2380

Betrieb

40,4 Watt

Standby

0,1 Watt

Aus

0,0 Watt

0 Kommentare zu diesem Artikel
1189922