SSD-Festplatte

Samsung SSD 840 Pro im Test

Montag den 24.09.2012 um 13:00 Uhr

von Michael Schmelzle

Samsung 840 Pro 512GB (MZ-7PD512BW)
Samsung 840 Pro 512GB (MZ-7PD512BW)
15 Angebote ab 260,90€ Preisentwicklung zum Produkt
SSD-Festplatte im Test: Samsung SSD 840 Pro 512GB
Vergrößern SSD-Festplatte im Test: Samsung SSD 840 Pro 512GB
Im Test bricht die Samsung 840 Pro einen Temporekord nach dem anderen. Zudem ist die SSD sehr sparsam im Stromverbrauch und bietet mit automatischer Verschlüsselung, 5 Jahren Garantie und Dauerbetriebs-Zulassung herausragende Ausstattungsmerkmale. Das klingt zu gut, um wahr zu sein - wo ist der Haken? Unser Test gibt die Antwort.
Heimspiel: Die wichtigsten Komponenten der 840-Baureihe wie den Festplatten-Controller, die Flashspeicherchips und den Cache-Baustein produziert Samsung in Eigenregie. Anstatt wie gewohnt auf einen MCX-Controller zu setzen, setzt Samsung nun den neuen MDX-Controller ein, der auf einem 300 MHz schnellem ARM-Cortex-R4 mit 3 Rechenkernen basiert. Die acht Kanäle des Controllers steuern pro Kanal jeweils einen Toggle-2.0-DDR-Chip an, die bis zu 400 MBit/s übertragen. Die Flashspeicherchips des Typs MLC (Multi Level Cell) speichern bei der normalen Variante drei Bits pro Zelle (Triple-Bit-Per-Cell), bei der Pro sind es zwei Bits. Die Speicherbausteine stammen aus der aktuellen 21-Nanometer-Fertigung, woraus sich die niedrige Leistungsaufnahme ergibt.

Der Pufferspeicher ist bei den Einsteigermodellen mit 120 und 128 GB lediglich 256 MB groß, alle anderen Varianten dürfen auf einen 512 MB mächtigen Cache zugreifen. Samsung setzt hier energieeffiziente LPDDR2-Chips ein, um den Stromverbrauch der SSD noch weiter zu reduzieren. Wie schon die Vorgängerserie Samsung 830 ist auch die 840-Familie in einem nur 7 Millimeter flachen 2,5-Zoll-Gehäuse untergebracht und passt dadurch auch in viele ultraportable Geräte.

Controller und Cache der Samsung 840 Pro
Vergrößern Controller und Cache der Samsung 840 Pro

Mit der neuen 840-Festplattenserie führt der Hersteller auch eine Pro-Variante ein, die nützliche Funktionen für den professionellen Einsatz beherrscht. So verschlüsseln die Pro-Modelle automatisch alle Daten im 256-Bit-AES-Standard und sind für den 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt. Hilfreich für den Unternehmenseinsatz ist auch eine in der Hardware codierte Seriennummer, die so genannte WWN (Worldwide Name). Die WWN erleichtert die Administrierung von Firmenrechnern, etwa bei der Fernwartung oder der Überwachung der Ausfallsicherheit. Beim Dauerbetrieb ist die Pro nur für einen DWPD (Drive Write per Day) ausgelegt. Zudem empfiehlt Samsung beim Dauereinsatz der 840 Pro, je nach Anforderung, ein " Over Provisioning " zwischen 7 und 50 Prozent.

Die Flashspeicherchips der Samsung SSD 840 Pro mit 512
GB
Vergrößern Die Flashspeicherchips der Samsung SSD 840 Pro mit 512 GB

Die Samsung 840 Series gibt es mit 120 (105 Euro), 250 (200 Euro) und 500 Gigabyte (450 Euro) Bruttokapazität und zwei Ausstattungsvarianten. Sie haben die Wahl zwischen der solitären Flashspeicher-Festplatte inklusive Software-Paket oder kaufen die SSD zusätzlich mit Installationskit, bestehend aus 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, acht Schrauben, SATA-Daten- sowie -Stromkabel und SATA-auf-USB-Adapterkabel - letzteres kostet Sie allerdings rund 20 Euro mehr.
Die Pro-Varianten offeriert Samsung mit 128, 256 und 512 Gigabyte, beim Lieferumfang können Sie hier nur zwischen mit oder ohne Programmpaket wählen. Das Spitzenmodell mit 512 GB kostet 580 Euro, 270 Euro zahlen Sie für die 256-GB-Variante und 150 Euro für 128 GB. Die günstigste Version ist das Modell mit 64 GB für 99 Euro.

In den Test geht das Spitzenmodell für Profis, die Samsung SSD 840 Pro Series 512GB (MZ-7PD512BW). Auf der Solid State Drive befinden sich alle Halbleiterbausteine auf der Vorderseite der SSD-Platine. Der Controller Samsung S4LN021X01-8030 NZWD1 steuert acht 64-GB-Speicherchip des Typs Samsung K9PHGY8U7A-CCK0 an.

Alle Chips befinden sich auf der Vorderseite der
SSD-Platine
Vergrößern Alle Chips befinden sich auf der Vorderseite der SSD-Platine

Geschwindigkeit: Die Samsung 840 Pro lässt die Temporekorde purzeln

Samsung 840: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage
Vergrößern Samsung 840: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage

Dass die Samsung-Chips sehr gut zusammenarbeiten, stellt die 840 Pro eindrucksvoll in den Tempotests unter Beweis: Im Festplatten-Test des PC Mark Vantage kommt sie auf über 80.000 Punkte - Rekord! Den bisherigen Bestwert im Test - der immerhin gut ein Jahr gehalten hat - stellte die Kingston HyperX SSD 240GB mit rund 77.500 Punkten auf.

Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die 840 Pro in 12 sowie 13 Sekunden. Umgerechnet sind das 330 bis 350 MB/s. Und der Kopiervorgang geht mit 21 Sekunden auch rasend schnell. Das alles sind neue Rekorde! Die bisherigen Bestwerte lagen bei 14 ( Plextor M3 256GB ), 15 ( Verbatim SATA III SSD 240GB ), und 22 Sekunden ( Plextor PX-M2P 256GB ).
 
Sehr hoch fallen auch die sequenziellen Datenraten der Samsung 840 Pro mit durchschnittlich 500 MB/s beim Lesen sowie 460 MB/s beim Schreiben aus. Zudem sind die Transferraten auch außergewöhnlich konstant. Insbesondere die Schreibrate, die lediglich ziwschen 461 und 471 MB/s pendelt weiß hier zu gefallen. Zudem glänzt die Solid State Drive mit reaktionsschnellen Zugriffszeiten zwischen 0,03 und 0,04 Millisekunden.

Sequenzielle Datenraten der Samsung SSD 840 Pro
Vergrößern Sequenzielle Datenraten der Samsung SSD 840 Pro


Ein weiterer Rekord purzelt beim zufälligen Lesen von 4-KB-Blöcken, hier erreicht das 840-Modell fast 69.000 Befehle/s, eine Datenrate von fast 270 MB/s und eine Zugriffszeit von unter 0,5 Millisekunden. Nur bei der IOPS-Schreibleistung patzt die Samsung-SSD mit knapp 5000 Befehlen/s. Das ist ein sehr schwacher Wert und kostet die Solid State Drive das "Sehr gut" bei der Geschwindigkeitsnote, aber eine 1,73 im Tempozeugnis ist ja auch nicht zu verachten.

GESCHWINDIGKEIT Samsung SSD 840 Pro Series 512GB (Note: 2,03)
DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren 0:13 / 0:12 / 0:21 Minuten
1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren 0:20 / 0:19 / 0:27 Minuten
Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis) 80 197 Punkte
sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal 491 / 500 / 504 MB/s
sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal 461 / 463 / 471 MB/s
Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit 0,03 / 0,04 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer) 61 658 Befehle/s / 241 MB/s / 0,52 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer) 4647 Befehle/s / 18 MB/s / 6,89 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer) 68 704 Befehle/s / 268 MB/s / 0,47 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer) 4913 Befehle/s / 19 MB/s / 6,51 Millisekunden

Ausstattung: nützliche Funktionen und Spitzen-Programmpaket

Der Lieferumfang überzeugt mit einer Cloning-Software und den nützlichen Magician-Tools. Mit dem Hilfsprogramm können Sie, wie schon bei der 830-Serie, ganz unkompliziert per Mausklick die Firmware über eine Online-Verbindung aktualisieren. Zudem besitzt das Tool-Paket Funktionen zur Leistungssteigerung wie die manuelle Speicherbereinigung "SecureErase". Und Sie können dem SSD-Controller über die Funktion "Over Provisioning" mehr Speicherplatz für das Puffern von Festplattenzugriffen reservieren. Das erhöht die Leistung, kostet dann aber auch Kapazität.

Nützliches Tool-Paket: die SSD Magician Software (hier im
Bild die Vorversion)
Vergrößern Nützliches Tool-Paket: die SSD Magician Software (hier im Bild die Vorversion)

Neu hinzugekommen sind Funktionen, die im Dienste der Zuverlässigkeit, Datenintegrietät und Ausfallsicherheit stehen. So listen die Magician-Tools in der aktuellen Version jetzt auch den TBW-Wert (Total Bytes Written) auf, wie es um den "Drive Health Status" bestellt ist und erlaubt einen Fehler-Scan.
Dazu ist die Flashspeicher-Festplatte mit den bereits oben erwähnten Profi-Funktionen wie der 256-Bit-AES-Verschlüsselung ausgerüstet und für den Dauerbetrieb geeignet.

AUSSTATTUNG Samsung SSD 840 Pro Series 512GB (Note: 1,22)
TRIM-Funktion ja
Garbage Collection ja
Firmware-Update möglich ja
Zubehör für Einbau / Extras /Software nicht vorhanden / 7 Millimeter Bauhöhe, 256 Bit AES-Verschlüsselung, Worldwide Name (WWN), Aktivitäts-LED / Samsung SmartMigration Software, Samsung SSD Magician Tools

Umwelt & Gesundheit:  energieeffiziente Solid State Drive

Ob es nun an den noch weiter geschrumpften Strukturbreiten der Flashspeicherchips oder dem Low-Power-DDR2-Cache liegt, das die Samsung 840 Pro nur  wenig Strom braucht, ist schwer zu sagen. Wahrscheinlich spielen beide Faktoren sowie das nochmals optimierte Energiemanagment in der Controller-Firmware gleichermaßen eine tragende Rolle. Als Fakt bleiben die nüchternen Messergebnisse von rund 0,3 Watt im Leerlauf sowie rund 3 Watt unter Last. Damit gehört die Samsung-Festplatte zu den energieeffizientesten SSDs ihres Jahrgangs. 

UMWELT UND GESUNDHEIT Samsung SSD 840 Pro Series 512GB (Note: 2,78)
Stromverbrauch Leerlauf 0,31 Watt
Stromverbrauch Last 3,27 Watt

Test-Fazit zur Samsung 840 Pro 512GB: bisher beste SSD im Test 

Die Samsung 840 Pro 512GB ist die beste SSD ihres Jahrgangs und überzeugt in allen Wertungskategorien mit guten Noten. Die Flashspeicher-Festplatte bietet hohe Datenraten und flinke Zugriffszeiten. Hinzu kommen der vorbildlich niedrige Stromverbrauch, die sehr gute Ausstattung und das tolle Software-Paket. Einziger Kritikpunkt ist der vergleichsweise schwache Befehlsdurchsatz beim zufälligen Schreiben. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 580 Euro ist die Solid State Drive zu allem Überfluss auch noch ein günstiger Kauf.

TESTERGEBNIS (NOTEN) Samsung SSD 840 Pro Series 512GB
Testnote gut (2,03)
Preis-Leistung günstig
Geschwindigkeit (70 %) 2,02
Ausstattung (15 %) 1,22
Umwelt und Gesundheit (10 %) 2,78
Service (5 %) 3,00
ALLGEMEINE DATEN Samsung SSD 840 Pro Series 512GB
Testkategorie Festplatte (SSD)
SSD-Festplatten-Hersteller Samsung
Internetadresse von Samsung www.samsung.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 580 Euro
Samsungs technische Hotline 01805/121213
Garantie des Herstellers 60 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Samsung SSD 840 Pro Series 512GB
Nennkapazität 512 GB
verfügbar 476,90 GB
Preis pro Gigabyte 1,17 Euro
Bauart 2,5 Zoll
Anschluss SATA 6 GBit/s
Gewicht 62 Gramm
Speicherchips Technik 2x nm MLC (Toggle DDR)
Speicherchips Organisation 8 x 64 GB
Speicherchips Typ Samsung K9PHGY8U7A-CCK0
Firmware-Version DXM02B0Q
Controller Samsung S4LN021X01-8030 NZWD1 H1233
Zwischenspeicher: Typ Samsung K4P46324EB-FGC2
Zwischenspeicher: Größe 512 MB
TRIM-Funktion ja
Garbage Collection ja
Firmware-Update möglich ja
Zubehör für Einbau / Extras 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, SATA-Daten- und -Stromkabel, 8 Schrauben / 7 Millimeter Bauhöhe, 256 Bit AES-Verschlüsselung, Worldwide Name (WWN)
Programme Cloning-Programm, Samsung SSD Magician Tools
Handbuch: umfangreich ja
Handbuch: deutsch ja
Handbuch: gedruckt ja
Handbuch: als PDF ja

Montag den 24.09.2012 um 13:00 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1581759