1242889

Samsung HT-910HD

29.11.2004 | 13:38 Uhr |

Das Samsung-System HT-910HD ist in Sachen Video-Anschlüsse hervorragend ausgestattet, lässt sich ohne Studium der Anleitung bedienen und klingt sehr angenehm. Damit hat es den Testsieg klar verdient.

Vier schlanke Säulen bilden das Lautsprecher-Grundgerüst der Samsung HT-910HD. Sie ist mit 900 Euro die teuerste Anlage im Test. Jeweils zwei der Boxen sind als Front und Surround-Lautsprecher vorgesehen. Den Center-Kanal übernimmt ein kleinerer Schallwandler im gleichen Design, der quer oberoder unterhalb des Fernsehers positioniert werden soll. Das Subwoofer-Gehäuse legte Samsung vergleichsweise voluminös aus.

Ausstattung

Der Schwerpunkt der Ausstattung liegt klar auf der Videoseite: Ein DVI-Ausgang (digitaler Video-Ausgang) ist selbst bei DVD-Playern für den gleichen Preis noch lange nicht Standard. Erst recht nicht mit einem integrierten Video-Scaler, der die hiesige Standard-Bildauflösung von 576 Zeilen in HDTV-Auflösungen (720p und 1080i) umwandelt. So lassen sich beispielsweise Projektoren mit DVI-Eingang, die mit 576 Zeilen nicht so gut zurechtkommen, in der für sie besten Auflösung ansteuern. Über ihren Komponentenvideo-Ausgang kann die Anlage das Bild analog im Progressive-Scan-Modus ausgeben. In Sachen Audio bietet das System mit einem Stereo-Eingang und einem Recorderanschluss nur wenig Kontakt nach außen. Mit AV-Sync hat die Anlage eine weitere interessante Funktion im Programm: Bei anderen Herstellern heißt sie Lip Sync und beschreibt die Wirkung recht anschaulich. Denn viele digitale Anzeigegeräte, wie Projektoren oder TFT-Displays, verzögern durch die digitale Bearbeitung die Bilddarstellung um einige Millisekunden. Das Bild läuft dann nicht mehr synchron zum Ton, bei einem Dialog ertönen die Stimmen immer merklich vor der Lippenbewegung. Lip Sync gleicht diese nervige Verzögerung aus.

Bedienung

Bei der Bedienung bereitet die Samsung-Anlage wenig Probleme. Das Bildschirmmenü gestaltete der Hersteller übersichtlich, die Fernbedienung ebenfalls. Weniger häufig benötigte Tasten verschwinden unter einem Schieber.

Bild- und Tonqualität

Das Samsung-System ist ein richtiger Kraftprotz. Pro Kanal stellt es 40 Watt zur Verfügung, was für gehobene Pegel in großen Räumen locker ausreicht. Die Anlage klingt in Lautstärke-Maximalstellung immer noch sauber und unverzerrt. Ihr Klang gefiel durch Natürlichkeit und geringe Verfärbungen im Mitteltonbereich. Das bestätigen die guten Ergebnisse der Lautsprechermessungen, deren Frequenzgänge ohne abrupte Richtungsänderungen verlaufen. Sie zeigen zwar eine leichte Mittenbetonung und wenig hohe Töne - was jedoch weit weniger hörbar wird als ein stark gezackter Verlauf mit ständigem Auf und Ab. Der Hörtest zeigte, dass bei dialoglastigen Film-Soundtracks die Mittenbetonung sogar die Sprachverständlichkeit verbessert.

SAMSUNG HT-910HD: Ausgestattet mit Lip Sync, das sonst nur in High-End-Geräten steckt
Vergrößern SAMSUNG HT-910HD: Ausgestattet mit Lip Sync, das sonst nur in High-End-Geräten steckt
© 2014

Weitere Informationen

Hersteller/Anbieter

Samsung

Weblink

http://www.samsung.de/

Preis

900 Euro

Wertung

Bildqualität

sehr gut

Klangqualität Musik

befriedigend

Klangqualität Heimkinoton

befriedigend

Ausstattung

gut

Installation und Bedienung

gut

Preis/Leistung

sehr gut

Plus

Die Samsung HT-910HD bietet bei der Bildwiedergabe seh umfassende Anschlussmöglichkeiten. Die Ausstattung ist reichhaltig, der Klang angenehm.

Minus

Teuerstes Gerät im Testfeld

0 Kommentare zu diesem Artikel
1242889