1735742

Samsung Galaxy Note 8.0 (GT-N5100) im Test

15.05.2013 | 12:00 Uhr |

Ist das Samsung Galaxy Note 8.0 ein großes Smartphone oder ein kleines Tablet? Im Test erweist es sich als absolutes Top-Gerät mit vielen Extras und nur einer kleinen Schwäche.

Smartphones werden immer größer, Tablets immer kleiner: In der Mitte treffen sie sich beim Samsung Galaxy Note 8.0, einem sogenannten Phablet. Diese Tablet-Smartphone-Kombination mit 8-Zoll-Display vereint auch technisch beide Welten, weil es einen film- und spieletauglichen Bildschirm mitbringt und Sie mit ihm telefonieren können - ein passendes Headset legt Samsung nicht bei.

Das Phablet mit dem Stift

Als Vertreter der Note-Serie besitzt das Galaxy 8.0 auch den Eingabestift, der rechts unten im Gehäuse sitzt. Im Vergleich zum großen Tablet-Bruder, dem Galaxy Note 10.1 , hat der Stift dazugelernt, die Fähigkeiten entsprechen denen des Note 2 : Zum Beispiel öffnet sich die passende App, wenn Sie den Stift aus dem Gehäuse ziehen. Mit AirView können Sie Thumbnail-Ansichten von lokalen Fotoalben oder Vorschaubilder eines Videos öffnen, indem Sie den Stift über dem Display schweben lassen. Mit gemalten Shortcuts starten Sie Apps - ein Ausrufezeichen gefolgt von einer Adresse sucht diese beispielsweise in Google Maps, ein at-Zeichen mit dem Namen eines Kontaktes startet die Mail-App.

Video: Samsung Galaxy Note 8.0 im Test
Per Stiftgeste starten Sie Apps schneller
Vergrößern Per Stiftgeste starten Sie Apps schneller

Das Tablet bietet einige Apps, die für den Stift optimiert sind: Mit dem S Planner können beispielsweise Termine mit dem Stift erstellen, S Note erlaubt das Schreiben, Zeichnen und das Eingeben von Formeln per Stift, wobei Sie die App unterstützt und verunglückte Kreise oder Dreiecke gerade biegt. Beim Erkennen der Handschrift liegt das Tablet aber häufig daneben: Sie sollten sich deshalb um eine besonders leserliche Schrift bemühen, was aber in den Situationen, in denen Sie das Note als Notizblock nutzen - etwa für eine kurze Notiz unterwegs oder in einem Meeting - meist nicht möglich ist. Produktiver werden Sie daher mit dem Stift im Tablet wohl nicht.

Notizen, Zeichnungen und Formeln können Sie auf das Tablet malen
Vergrößern Notizen, Zeichnungen und Formeln können Sie auf das Tablet malen

Stifteingabe: Nur gelegentlich sinnvoll

In allen Apps können Sie den Stift verwenden, wenn Sie ihn als Eingabemethode statt der Bildschirmtastatur auswählen: Dann ist das Eingabefenster zwar kleiner, aber durch Wort- und Korrekturvorschläge gelingt schneller eine fehlerfreie Eingabe. Trotzdem bleibt die Stifteingabe nur eine Hilfe für bestimmte Situationen, denn das meiste erledigen Sie auf dem Note 8.0 am schnellsten mit dem Finger. Trotzdem: Der Note-Stift ist ein Zusatznutzen, den so ausgefeilt kein anderes Tablet bietet.

Das Tablet als Telefon, als Fernbedienung, als Multi-Monitor

Samsung packt viele Apps auf Tablet - eigentlich zu viele, denn Sie haben auf dem Note 8.0 teilweise mehrere Apps für eine Funktion: aNote HD leistet beispielsweise ähnliches wie die S-Note-Apps, die Buch-Musik-Film-Stores von Samsung (Readers Hub, Music Hub, Video Hub) stehen neben denen von Google (Play Books, Play Music, Play Movies). Sinnvolles gibt es aber auch zuhauf: Etwa Allshare fürs Mulitmedia-Heimnetz, Dropbox mit 50 GB Cloud-Speicher und Multi View: Damit können Sie ausgewählte Anwendungen nebeneinander platzieren - im Gegensatz zur Snap-Funktion von Windows 8 auch in beliebiger Breite. Das Galaxy Note 8.0 lässt sich auch als Fernbedienung für TV, Set-Top-Box und HiFi-Anlage verwenden. Dafür sorgt die App Smart Remote und der Infrarot-Sensor rechts am Gehäuse.

Multi View zeigt zwei Apps nebeneinander an, beispielsweise Musik-Player und Galerie
Vergrößern Multi View zeigt zwei Apps nebeneinander an, beispielsweise Musik-Player und Galerie

Schnelle Bedienung, angenehme Tastatur

Wie von aktuellen Jelly-Bean-Tablets gewohnt, reagiert das Galaxy Note 8.0 sehr flink auf Gesten und Eingaben. Fotoalben und Listen lassen sich schnell durchblättern, Webseiten ruckelfrei verschieben, nur beim Zoom braucht das Note 8.0 einen Sekundenbruchteil, um die Schrift scharf zu stellen oder das Bild aufzubauen. Auf der Tastatur können Sie im Hochformat bequem und schnell mit zwei Daumen tippen, unterstützt von Wort- und Korrekturvorschlägen. Auch Wischeingaben per Swype-Technik unterstützt das Tablet. Mit einer Hand lässt sich das Riesen-Smartphone/Mini-Tablet nicht bedienen - auch nicht von sehr großen Personen.

Bedienung

Samsung Galaxy Note 8.0 GT-N5100 (Note: 1,61)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Schnelles WLAN, flotter Quad-Core-Prozessor

Für hohe Geschwindigkeit sorgt der Quad-Core-Prozessor Exynos 4412 mit 1,6 GHz. Er ermöglicht im Zusammenspiel mit dem schnellen WLAN auch sehr kurze Ladezeiten für Webseiten. Die Mali-400-Grafik im Prozessor ist ausreichend schnell für anspruchslose HD-Spiele. Wenn viel Grafikpracht gefordert ist, wird es aber ein wenig zäh. Full-HD-Videos sind dagegen kein Problem für das Note 8.0.

Geschwindigkeit und Multimedia

Samsung Galaxy Note 8.0 GT-N5100 (Note: 2,21)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2012 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

1017.5 Millisekunden / 7909 Punkte / 65 Bilder pro Sekunde / 3,60 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

46,7 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

24 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Bildschirm: Kein Retina, trotzdem toll

Videos und Fotos gewinnen durch das brillante 8-Zoll-Display (Super Clear Type LCD), das intensive, satte Farben zeigt und sehr blickwinkelstabil ist. Die Messwerte bestätigen mit sehr hoher Helligkeit und starken Kontrastwerten den optischen Eindruck. Das Display zeigt zwar nur HD-Auflösung (1280 x 800), im Gegensatz zu Retina-Tablets wirken Schrift und Icons deshalb nicht gestochen scharf, sind aber nahe dran.

Bildschirm

Samsung Galaxy Note 8.0 (Note: 2,02)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

8,0 Zoll (20,4 Zentimeter) / 1280 x 800 Bildpunkte / 189 dpi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

363 cd/m² / 1393:1 / gering

Im Test hatten wir das 3G-Modell des Galaxy Note 8.0 (GT-N5100), das per HSPA+ (21 Mbit/s Download, 5,76 Mbit/s Upload) mobil ins Internet geht. Mit an Bord sind 11n-Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0, GPS und zwei Kameras. Beide machen ordentliche Fotos mit neutralen Farben und geringem Rauschen, sofern das Licht stimmt. Videoaufnahmen sind dagegen immer ein wenig unscharf, gelingen aber ruckelfrei und zeigen gute Farben. Ein Modell mit 64 GB Speicher gibt es vom Note 8.0 nicht, Samsung verkauft in Deutschland eigentlich nur die beiden Modelle mit 16 GB (3G + WLAN, nur WLAN). Bei einigen Online-Händlern finden Sie aber auch 32-GB-Modelle. 16 GB Speicher sind ein wenig eng, vor allem, weil durch die vielen vor-installierten Apps nur noch rund 9 GB frei sind. Eine bis zu 64 GB große Micro-SD-Karte kann bei Platznot Abhilfe schaffen. Das mitgelieferte USB-Kabel verbindet das Tablet per Micro-USB-Port mit einem PC oder dem Netzteil.

Akkulaufzeit: Die einzige Schwäche

Der Schwachpunkt des Galaxy Note 8.0 ist seine durchschnittliche Akkulaufzeit: Das iPad mini und das Nexus 7 schneiden in dieser Disziplin deutlich besser ab und laufen zwei bis drei Stunden länger bei der Video-Wiedergabe und 45 Minuten beziehungsweise zwei Stunden länger beim WLAN-Surfen. Außerdem können Sie die komplette Akku-Laufzeit nicht nutzen, denn ab einem Ladestand von 5 Prozent reduziert das Tablet die Helligkeit ganz erheblich - unabhängig vom aktivieren Energiesparmodus. Das schränkt den mobilen Nutzen des Note 8.0 ein - dafür ist es aber angenehm flach und sehr leicht: Das iPad Mini und das Nexus 7 sind aber etwas leichter.

Mobilität

Samsung Galaxy Note 8.0 (Note: 2,59)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

7:35 Stunden / 5:29 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

343 / 71 Gramm

Wie immer bei Samsung: Alles Plastik

Bei Design und Verarbeitung bleibt sich Samsung treu: Auch das Note 8.0 steckt in einem soliden, aber nicht besonders hochwertigem Kunststoff-Gehäuse. Es liegt zwar recht griffig in der Hand, nimmt aber mit jeder Berührung unschöne Fingerabdrücke auf und vermittelt nicht die wertige Schwere eines Aluminium-Chassis. Ehre wirkt wie es wie ein aufgepumptes S3 mit weniger schwungvollen Rundungen. Typische für Samsung auch der zentrale Home-Knopf unten zwischen den Sensortasten für Menü und Zurück.

Alles Plastik: Auch beim Note 8.0 verzichtet Samsung auf ein Metall-Gehäuse
Vergrößern Alles Plastik: Auch beim Note 8.0 verzichtet Samsung auf ein Metall-Gehäuse

Samsung Galaxy Note 8.0 im Test: Fazit

Am Galaxy Note 8.0 stimmt fast alles: Nutzwertige Apps, starke Hardware plus sinnvolle Ergänzungen wie Stift, Telefon und Fernbedienung. Und alles in einer kompakten Größe: So bleibt das Tablet unterwegs noch bedienbar und ist trotzdem ausreichend groß, um Filme und Spiele zu genießen. Allein die Akkulaufzeit ist durchschnittlich. Trotzdem ist das Samsung Galaxy Note 8.0 derzeit unsere Top-Tablet-Empfehlung.

Mit seiner flinken Bedienung und dem hervorragendem Bildschirm überholt das Note 8.0 die Mini-Tablet-Konkurrenz wie das iPad Mini oder das Google Nexus 7. Allerdings ist es auch teurer: Das Note 8.0 bekommen Sie im Internet derzeit für rund 460 Euro. Das vergleichbare Modell des iPad Mini (16 GB + LTE) kostet rund 415 Euro, das Nexus 7 3G mit 32 GB sogar nur rund 300 Euro.

Testergebnis (Noten)

Samsung Galaxy Note 8.0

Testnote

gut ( 1,83 )

Preis-Leistung

noch preiswert

Bedienung (25 %)

1,61

Mobilität (20 %)

2,59

Bildschirm (20 %)

2,02

Ausstattung (17 %)

2,17

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

2,21

Service (3 %)

1,95

Aufwertung

Stift, Fernbedienung, Telefon (0,25)

Ausstattung

Samsung Galaxy Note 8.0 (Note: 2,17)

Prozessor

Samsung Exynos 4412 (1,6 GHz, Quad-Core)

Maße (L x B x H)

21 x 13,6 x 0,83 Zentimeter

Betriebssystem

Android 4.1.2

eingebauter Speicher (Art)

16 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

11n Dual-Band / 4.0 / 21 MBit/s / ja

USB

1 (Micro

HDMI

nein

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

ja

Kamera

ja (2560 x 1920 Pixel)

Internetkamera

ja (1280 x 960 Pixel)

Dockinganschluss

nein

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzstecker, USB-Kabel, Stift

Allgemeine Daten

Samsung Galaxy Note 8.0 GT-N5100

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

599 Euro / 460 Euro

Technische Hotline

01805/67267864

Garantie

24 Monate

Service

Samsung Galaxy Note 8.0 (Note: 1,95)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / nein / ja / ja

Garantie

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/67267864 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.samsung.de / ja / ja / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1735742