Smartphone

Samsung Galaxy Note im Test

Montag, 07.11.2011 | 14:30 von Dennis Steimels
Samsung Galaxy Note im Test
Vergrößern Samsung Galaxy Note im Test
© Samsung
Samsung präsentiert mit dem Galaxy Note ein Smartphone mit den Besonderheiten eines Tablets. Es besitzt einen Dual-Core-Prozessor, eine Kamera mit hoher Auflösung und ein Riesen-Display. Was das Smartphone noch auszeichnet, erfahren Sie in diesem Test.
Das Samsung Galaxy Note fällt nicht nur durch die enorme Bildschirmgröße von 5,3 Zoll auf. Das Smartphone ist zudem sehr dünn und kommt mit einem interessanten Extra namens S Pen. Der S-Pen ist ein spezieller Stift, mit dem Sie unter anderem handschriftliche Notizen auf dem großen Display machen können. Das macht das Samsung Galaxy Note für Geschäftsleute und Studenten gleichermaßen interessant

Handhabung und Display des Samsung Galaxy Note: Großer Bildschirm mit HD-Auflösung

Samsung Galaxy Note mit einem 5,3-Zoll-Display
Vergrößern Samsung Galaxy Note mit einem 5,3-Zoll-Display
© Samsung

Das Samsung Galaxy Note ist mit seinem 5,3-Zoll-Bildschirm das bisher größte Smartphone auf dem Markt. Das Display trägt die Bezeichnung "HD Super AMOLED" und zeigt 1280 x 800 Pixel - das reicht für Inhalte in der HD-ready-Auflösung 720p. Trotz der hohen Auflösung ist die Punktdichte beim Samsung Galaxy Note mit 284,80 ppi geringer als beim iPhone 4S mit fast 330 ppi. Der Grund dafür ist das Verhältnis zwischen Auflösung und Bildschirmgröße: Das Apple-Gerät zeigt dadurch grafische Inhalte detailreicher an.

Mit gerade mal 9,65 Millimetern ist das Samsung Galaxy Note dünner als viele seiner Smartphone-Kollegen. Allerdings ist es durch seine Größe auch relativ schwer (178 Gramm) und lässt sich mit einer Hand kaum bedienen. Dennoch: Das Gehäuse des Galaxy Note besteht ähnlich wie beim Samsung Galaxy S II aus Kunststoff. Es fühlt sich sehr hochwertig an, nicht zuletzt dank der guten Verarbeitung.

Handhabung und Bildschirmqualität Samsung Galaxy Note
Verarbeitung 1 = sehr hoch
Menüführung 1 = sehr einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte HD Super AMOLED / 13,4 Zentimeter (5,3 Zoll) / 800 x 1280 Pixel / 285 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 5391:1 / 133 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit vom Samsung Galaxy Note: Starker Dual-Core-Prozessor

Im Samsung Galaxy Note arbeitet ein hauseigener Prozessor mit zwei Kernen, der mit 1,4 GHz getaktet ist. Die Leistung der CPU ist damit hoch genug, um sämtliche Programme schnell auszuführen. In der Praxis präsentierte sich das Samsung Galaxy Note von seiner besten Seite, denn das Navigieren im Menü, das Ausführen von Apps sowie das Spielen ging flüssig und flott über die Bühne. Das beweist auch der neue Bestwert von 4558 Punkten im Benchmark-Wert des Smartbench 2011. Selbst das Samsung Galaxy S II kommt da mit seinen 3647 Punkten nicht hinterher.

Auch der Browser ist ziemlich fix im Internet unterwegs. Mit dem Samsung Galaxy Note surfen Sie über die UMTS-Erweiterung HSPA+ im Internet und erreichen so einen theoretischen Maximalwert von 21 MBit/s im Downlink. Alternativ sind Sie über WLAN mit n-Standard im Netz unterwegs. In der Praxis wurden die Webseiten über beide Verbindungen schnell aufgebaut, und die Navigation auf den Sites funktionierte einwandfrei. Auch der Browser-Test mit dem Sunspider-Benchmark ergab einen sehr hohen Wert von 2968,2 Millisekunden. Damit erzielte das Galaxy Note eines der besten Ergebnisse. Der derzeit schnellste Browser steckt im iPhone 4S, der mit 2232,5 Millisekunden auftrumpft.

Internet und Geschwindigkeit Samsung Galaxy Note
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2968 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:28 Minuten / 00:59 Minuten / 4558 Punkte


Mobilität des Samung Galaxy Note: Hohe Akkukapazität aber nur mäßige Laufzeit

Der im Samsung Galaxy Note verbaute Akku bietet eine Kapazität von 2500 mAh - viel mehr als die meisten Smartphones aufweisen. Allerdings verbrauchte der Bildschirm auch um einiges mehr Strom als die kleineren Kollegen: Der Akku konnte die Tester mit seiner Laufzeit von nur annähernd sechs Stunden im Dauer-Surfen nicht ganz überzeugen. Das liegt zwar über dem Durchschnitt, kommt aber nicht an den Bestwert des Motorola Atrix mit knapp acht Stunden heran.

Mobilität Samsung Galaxy Note
Akkulaufzeit 05:51 Stunden
Gewicht 178 Gramm


Software-Ausstattung des Samsung Galaxy Note: Viele Anwendungen vorinstalliert

Der interne Speicher des Samsung Galaxy Note beläuft sich auf 16 GB und ist mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar. Ab Werk stattet Samsung sein neues Flaggschiff Galaxy Note mit vielen Anwendungen aus. Dazu zählen Apps wie Google Maps mit Navigation und Sprachansage, ein Datei- sowie ein Task-Manager und Apps für die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter.

Zudem sind - wie schon auf dem Samsung Galaxy S II zu finden - die verschiedenen Hubs mit an Bord. Sie beinhalten Spiele, einen eBook-Reader und eine Anbindung an soziale Netzwerke. Für den S-Pen optimierte Anwendungen finden Sie im S-Choice-Hub.

Multimedia-Angebot auf dem Samsung Galaxy Note: Gute Foto- und Videofunktion

Kamera des Samsung Galaxy Note mit 8 Megapixeln und
LED-Licht
Vergrößern Kamera des Samsung Galaxy Note mit 8 Megapixeln und LED-Licht
© Samsung

Das Samsung Galaxy Note ist, wie viele Smartphones, mit zwei Kameras ausgestattet: Die Kamera auf der Rückseite nimmt Bilder mit maximal acht Megapixeln auf. Die Fotos gelangen recht gut, und die Farben kamen stark hervor. Rauschen war erst bei mehrfacher Vergrößerung erkennbar. Die Frontkamera arbeitet mit 2 Megapixeln. Die Videofunktion zeichnet Videos in Full-HD-Qualität auf, also mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Wie die Fotos, wurden auch die Videos im Test sehr gut. Allerdings fielen den Testern kleine Mankos auf: Bereits bei der Aufnahme war zu sehen, dass der Fokus nicht immer sofort die Motive scharf darstellte - das dauert einen kurzen Moment. Bei der Wiedergabe am PC waren ab und zu Ruckler wahrzunehmen.

Im Kameramodus ist die linke Menüleiste anpassbar, dort stehen fünf Plätze für einen Sofort-Zugriff bereit. Drücken Sie länger auf einen dieser Shortcuts, öffnet sich eine üppige Auswahl an Einstellungsmöglichkeiten, die Sie als neuen Shortcut in die Leiste integrieren können.

Auf dem Smartphone sind Bearbeitungsprogramme für Fotos und Videos installiert. Sie können die aufgenommenen Bilder direkt auf dem Galaxy Note bearbeiten und beispielsweise auf Facebook posten oder per Mail verschicken. Auch können Sie die Bilder mit dem S-Pen bearbeiten und persönliche Grüße auf den Bildern hinterlassen oder auf den Bildern malen.

Multimedia Samsung Galaxy Note
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 3264 x 2448 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / nein
Videoformate / Audioformate /DLNA 3GP, AVI, H.263, H.264, MPEG4, WMV, DivX / MP3, AAC, AMR, WMA, WAV, FLAC, OGG / ja
Montag, 07.11.2011 | 14:30 von Dennis Steimels
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1165684