1666314

Samsung Ativ Tab GT-P8510 im Test

18.01.2013 | 11:45 Uhr |

Das Samsung Ativ Tab zeigt im Test alles, was ein gutes Tablet mitbringen sollte. Es hat nur ein Problem: Das 10-Zoll-Tablet läuft mit Windows RT.

Samsung ist auf fast allen Plattformen präsent: Es gibt Smartphones und Tablets mit Android, Notebooks mit Windows 8 sowieso, aber auch Tablets mit Windows 8 wie den Ativ Smart PC . Selbst Windows RT hat Samsung nicht vergessen: Für das ARM-Windows gibt es das Ativ Tab mit einer Snapdragon-4-CPU von Qualcomm.

Das RT-Tablet mit der größten Ausdauer

Damit arbeitet das RT-Tablet im Akkutest sparsamer als die Konkurrenz mit Tegra 3 wie das Asus VivoTab RT oder das Microsoft Surface . Mit über zehn Stunden Video-Wiedergabe und WLAN-Surfen überrundet es selbst die Dauerläufer Nexus 7 und iPad 4 . Sein Akku ist mit 32 Wattstunden größer als beispielsweise beim Surface. Trotzdem wiegt das Ativ Tab über 100 Gramm weniger.

Mobilität

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 1,40)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

10:39 Stunden / 10:04 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

572 / 250 Gramm

Verarbeitung und Bedienung

Das liegt auch daran, dass das Ativ Tab wie alle Smartphones und Tablets von Samsung auf ein Metallgehäuse verzichtet. Das RT-Tablet sitzt in einem grau-blauen Kunststoffgehäuse, das sehr gut verarbeitet ist und keine Spaltmaße aufweist. Die Rückseite ist allerdings recht glatt, das Surface mit seinem angerauten Magnesiumüberzug liegt griffiger in der Hand.

Danke RT, dass Du das Ativ Tab möglich gemacht hast
Vergrößern Danke RT, dass Du das Ativ Tab möglich gemacht hast

Die Kacheloberfläche von Windows 8 lässt sich auch auf dem Ativ Tab sehr flüssig bedienen. Nur die Grafikeinheit des Snapdragon scheint nicht so perfekt mit dem Windows-ARM zusammenzuspielen wie das beim Tegra 3 der Fall ist. Im Browser beispielsweise dauert das Nachschärfen der Buchstaben beim Zoomen minimal länger als auf den anderen RT-Tablets. Sonst geht alles blitzschnell.

Erst wenn Sie in den Desktop-Modus wechseln, wird es zäher: Durch lange Verzeichnisse scrollt der Explorer ruckelnd. Auch im vorinstallieren Office 2013 RT hakt es beim Zoomen und Scrollen, etwa bei umfangreichen Tabellen in Excel. Richtig produktiv können Sie mit dem Ativ Tab aber ohnehin nicht arbeiten: Ihm fehlt eine Tastatur, was bei dem von Samsung veranschlagten Verkaufspreis von 749 Euro ziemlich frech ist. Das VivoTab RT kostet mit Tastatur 729 Euro, das Microsoft Surface mit dem Touch Cover 679 Euro.

Ausstattung und Anschlüsse

Und dabei haben diese Tablets 64 GB internen Speicher. Das Ativ Tab bringt nur 32 GB mit, von denen nur knapp über 12 GB frei sind - Sie kaufen also ein 16-GB-Tablet zum Preis eines 64-GB-Gerätes. Abgesehen davon liegt die Ausstattung des Ativ Tab auf dem hohen Niveau aller Win-8-Tablets: Ein USB-Anschluss in Standardgröße ist dabei, ebenso wie ein Micro-HDMI-Ausgang. Der Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Plastikkappen schützen die Anschlüsse gegen Schmutz.

Die Anschlüsse des Ativ Tab sind mit Plastikkappen geschützt
Vergrößern Die Anschlüsse des Ativ Tab sind mit Plastikkappen geschützt

Die 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite nimmt mit klaren, neutralen Farben auf, hat ein LED-Licht und erlaubt 720p-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, sodass auch schnellere Schwenks ruckelfrei ablaufen. Die 1,2-Megapixel-Kamera vorne macht bei schlechten Lichtverhältnissen größere Schwierigkeiten - ihre Aufnahmen sind dunkel und verrauscht.

Bildschirm und Geschwindigkeit

Der Bildschirm ist angenehm hell und sehr blickwinkelstabil. Außerdem zeigt er eine minimal höhere Auflösung als die meisten 10-Zoll-Android-Tablets. Beim Websurfen arbeitet das Tablet schnell: Es erzielt gute Werte im Browser-Test Sunspider und lädt auch die meisten Webseiten sehr flott. Das WLAN-Modul funkt auf 2,4 und 5 GHz und erzielt dabei recht gute Datenraten.

Bildschirm

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 2,59)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

10,1 Zoll (25,5 Zentimeter) / 1366 x 768 Bildpunkte / 155 dpi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

347 cd/m² / 945:1 / gering

App-Ausstattung

Allerdings verliert auch das Ativ Tab Punkte im Test aufgrund der mageren App-Ausstattung für Windows RT. Zwar versucht Samsung gegenzusteuern mit vorinstallierten Apps wie dem Dropbox-Konkurrenten Box, dem Photoeditor oder Airsync - doch viele beliebte Apps sind für RT (noch) nicht verfügbar.

Das merken Sie auch beim Abspielen von Musik- oder Filmdateien: Zwar kommt das RT-Tablet von Haus aus mit vielen Formaten zurecht - auch Full-HD-Videos bereiten ihm keine Probleme. Aber wo Sie bei Windows einfach ein Codec-Paket aus dem Internet nachinstallieren, wenn sich eine Datei nicht abspielen lässt - zum Beispiel für MKV-Dateien - sind Sie bei RT aufgeschmissen.

Geschwindigkeit und Multimedia

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 2,66)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2011 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

938.4 Millisekunden / - / - / 5,60 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

34,4 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

55 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Unser Testgerät zeigte überdies einige Macken: Als wir nach dem Akkutest das Gerät neu starteten, funktioniert das WLAN nicht mehr. Erst ein weiterer Neustart erweckte es wieder zum Leben. Außerdem konnten wir zunächst weder Windows aktivieren noch Updates einspielen: Dieses Problem ließ sich nur durch eine komplette System-Wiederherstellung beheben.

Samsung Ativ Tab im Test: Fazit

Das Samsung Ativ Tab bringt eigentlich alles mit, was ein gutes Tablet braucht: eine lange Akkulaufzeit, ein geringes Gewicht, flüssige Bedienung sowie einen guten Bildschirm. Die Hardware überzeugt also voll und ganz.

Seine Probleme sind das magere App-Angebot für RT und die fehlende Tastatur, ohne die sich das Tablet im Desktop-Modus nicht vernünftig nutzen lässt. Wer das Ativ Tab dagegen vor allem als Tablet zum Surfen nutzen will, darf zugreifen - falls Sie bereit sind, den knackig hohen Preis zu bezahlen.

Testergebnis (Noten)

Samsung Ativ Tab GT-P8510

Testnote

gut ( 2,22 )

Preis-Leistung

teuer

Bedienung (25 %)

1,94

Mobilität (20 %)

1,40

Bildschirm (20 %)

2,59

Ausstattung (17 %)

2,74

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

2,66

Service (3 %)

2,36

Ausstattung

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 2,74)

Prozessor

Qualcomm Snapdragon 4 (1,5 GHz, Dual-Core)

Maße (L x B x H)

26,6 x 16,8 x 0,98 Zentimeter

Betriebssystem

Windows RT

eingebauter Speicherplatz (Art)

32 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

11n Dual-Band / 4.0 / nicht vorhanden / ja

USB

1 (Standard)

HDMI

1 (Micro)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (2592 x 1944 Pixel)

Internetkamera

ja (1280 x 960 Pixel)

Dockinganschluss

1

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzteil

Bedienung

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 1,94)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

angenehm / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Allgemeine Daten

Samsung Ativ Tab GT-P8510

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

749 Euro / 624.05 Euro

Technische Hotline

01805/121213

Garantie

24 Monate

Service

Samsung Ativ Tab GT-P8510 (Note: 2,36)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

Garantie

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/121213 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.samsung.de / ja / ja / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1666314