03.12.2012, 14:50

Thomas Rau

Tablet-PC

Samsung Ativ Smart PC im Test

Windows-8-Tablet im Test: Samsung Ativ Smart PC

Windows 8 - aber richtig: Das verspricht das 11,6-Zoll-Tablet Samsung Ativ Smart PC. Denn auf ihm laufen auch normale Windows-Programme. Trotzdem taugt er nicht wirklich als Notebook-Ersatz.
Auf dem Tablet-PC von Samsung mit 11,6-Zoll-Bildschirm läuft ein richtiges Windows 8. Statt des ARM-basierenden Windows RT, wie auf dem Microsoft-Tablet Surface, ist eine 32-Bit-Version von Windows 8 auf dem Ativ Smart PC installiert. Damit können Sie alle Windows-Programme installieren und sind nicht nur auf Apps aus dem Windows Store angewiesen.
Dem Modell des Ativ Smart PC für 700 Euro, das wir im Test hatten, fehlt eine Tastatur - die kostet 100 Euro Aufpreis. Doch in der Windows-8-Kacheloberfläche stört das nicht: Hier lässt sich das Tablet schnell und flüssig mit dem Finger bedienen. Auch der Browser reagiert umgehend auf Fingergesten. Apps starten in rund zwei Sekunden. Nur der Lagesensor lässt sich mit dem Drehen des Bildinhalts etwas zu viel Zeit.

Bedienung: Stift statt Tastatur

Erst wenn Sie in die Desktop-Oberfläche wechseln, werden Sie Maus und Tastatur vermissen: Die Bedienung ist mühsam, weil Sie mit dem Finger Probleme haben, kleine Icons zu treffen oder Schieberegler zu verstellen. Gut, dass Samsung einen Stift beiliegt: Damit werden Sie in der Desktop-Oberfläche treffsicherer. Nervig: Er lässt sich nur mit hohem Kraftaufwand aus seinem Einschub rechts unten im Gehäuse herausziehen. Wie auf dem Smartphone Galaxy Note oder dem Tablet Galaxy Note 10.1 hat Samsung spezielle Stift-Apps auf dem Windows-8-Tablet installiert. Mit S Note machen Sie beispielsweise handschriftliche Notizen oder Zeichnungen. Allerdings ist die Erkennungsrate des Stifts bescheiden: Nur wenn Sie sehr deutlich schreiben können Sie die umgewandelten Texte ohne Nachbearbeiten verwenden.

Spezielle Samsung-Apps für den Stift

Neben dem S Player, einer Multimedia-App für Fotos, Musik und, Videos und S Gallery, einer Fotosammlung, in der sich Aufnahmen nach Datum oder Personen auf dem Bild sortieren lassen, gibt es die App Family Story: Hier können Sie eine Gruppe gründen, mit der Sie Fotos, Memos oder Termine teilen - auch über das Internet und verschiedene Geräte-Plattformen hinweg: Die Daten liegen im Cloud-Speicher, auf den Sie über bestimmte Samsung-Tablet, -Smartphone oder -Fernseher zugreifen können. Eingeladene Mitglieder bekommen eine vierstellige Identifikationsnummer per SMS geschickt, über die sie sich authentifizieren. Außerdem brauchen alle Mitglieder ein Samsung-Konto, um die App nutzen zu können.

Ativ Smart PC: Schnell als Tablet, lahm als Notebook

Als Tablet arbeitet der Samsung Ativ Smart PC schnell: Das belegt der Browser-Test Sunspider, in dem das Windows-Tablet selbst das iPad 4 schlägt. Auch HD-Videos bereiten dem Smart PC keine Probleme. Als Notebook-Ersatz macht das Tablet aber keine so gute Figur - selbst abgesehen vom fehlenden Tablet. Denn seine Rechenleistung liegt höchstens auf Netbook-Niveau: Kein Wunder, denn er arbeitet mit einem Intel Atom. Der Z2760 schlägt die aktuelle Netbook-Variante Atom N2600 nur dank seiner höheren Taktrate von 1,8 GHz im CPU-Test Cinebench. Dank Flash-Speicher und 2 GB RAM reagiert der Ativ Smart PC in vielen Situationen gefühlt etwas flinker als ein Netbook.
Geschwindigkeit und Multimedia Samsung Ativ Smart PC (Note: 2,37)
Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2011 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten 711.7 Millisekunden / - / - / 4,15 Sekunden
WLAN-Geschwindigkeit 28,0 MBit/s
Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus 15 / 1 Sekunden
Dateien auf Gerät übertragen (700 MB) 131 Sekunden
HD-Videos auf TV/Monitor flüssig / flüssig
Sie merken dennoch häufig, dass Sie mit einem untermotorisierten Rechner unterwegs sind: Nach dem Vorspulen von Videos dauert es teilweise einige Sekunden bis der Film wieder einsetzt. Ist das Tablet schon mit einer Aufgabe beschäftigt, braucht es für eine weitere sehr lange - zum Beispiel, wenn Sie die Installation von mehreren Programmen gleichzeitig starten. Auch der PC Mark 7 belegt, dass das Samsung-Tablet nur auf Netbook-Niveau arbeitet: Im Lightweight-Test liegt es nur hauchdünn vor Netbooks mit dem Atom N2600. Verglichen mit einem Core-i3-Notebook ist das Windows-Tablet nur halb so schnell.

Der Atom-Prozessor bringt wenig Grafikkraft

Da die Grafikeinheit des Atom Z2760 nur DX9 unterstützt, ist an aktuelle Spiele nicht zu denken. Doch auch Apps wie Angry Birds Start Wars oder Reckless Racing Ultimate fühlen sich zäh an oder ruckeln sichtbar, wenn viele Gegner unterwegs sind. Dabei sind diese Spiele grafisch nicht wirklich aufwändig. Flash immerhin funktioniert problemlos: Im Kachel-Internet-Explorer geht es nur auf Seiten, die auf Microsofts Kompatibilitätsliste stehen, im Desktop-Modus auf allen Flash-Seiten. Allerdings funktionierte im Test die ZDF-Mediathek gar nicht, die der ARD ließ sich immerhin über ein Windows-Media-Player-Plug-In abspielen.

Produktiv arbeiten auf dem Ativ Smart PC

Mit gebremster Leistung arbeitet das Samsung-Tablet auch bei Produktiv-Anwendungen wie Office 2010. Das Office-Paket können Sie unter Windows 8 übrigens nur als Test-Version herunterladen, eine Starter-Variante wie unter Windows 7 gibt es nicht mehr. Da Sie als Download nur die übliche Variante bekommen und keine wenigstens halbwegs Touch-angepasste Version wie Office 2013 unter Windows RT, schmerzt die fehlende Tastatur umso mehr. Insgesamt lässt sich Office auf dem Samsung-Tablet gut bedienen: Das Öffnen von großen Dateien dauert etwas, ebenso die Folienvorschau in Powerpoint. Das Blättern oder Zoomen der Folien ruckelt dann aber schon wieder störend. Und Sie werden das Gefühl nicht los, das so etwas auf einem Tablet eigentlich schneller gehen müsste.
Zumal weitere Windows-Eigenheiten das Arbeiten am Ativ Smart PC stören: Wenn Sie tippen wollen, verdeckt die Bildschirm-Tastatur das halbe Display. Und im Desktop-Modus erscheint sie bei Eingabefeldern nicht automatisch: Sie müssen sie erst über das Tastatur-Icon in der Task-Leiste aufrufen und über ein anderes Icon schließen. Selbst der Split-Screen-Modus, mit dem unter Windows echtes Multi-Tasking möglich ist, erweist sich in der Praxis als nicht optimal: Die Anwendung im schmaleren Fenster ist meist zu klein, um mit ihr arbeiten zu können. Der Wechsel zwischen zwei Tasks ist also immer mit dem Verschieben des Trennbalkens verbunden.

Bildschirm: Groß und hohe Auflösung

Der Bildschirm des Ativ Smart PC bietet eine große Diagonale und eine hohe Auflösung: In Kombination gibt das aber keine hohe Punktedichte, sie entspricht der des iPad 2. Dadurch wirken Menüschriften etwas pixelig, was zum Beispiel in der Charm Bar von Windows 8 auffällt. Die Helligkeit ist gut, der Kontrast ebenfalls. Allerdings ist das Display nicht so blickwinkelstabil, wie man es bei aktuellen Tablets gewohnt ist: Farben verblassen etwas bei seitlicher Draufsicht und selbst bei idealem Blickwinkel würde man sie sich kräftiger wünschen. Zudem stören die Reflexionen auf der spiegelnden Bildschirmoberfläche.
Bildschirm Samsung Ativ Smart PC (Note: 2,84)
Diagonale / Auflösung / Punktdichte
11,6 Zoll (29,7 Zentimeter) / 1366 x 768 Bildpunkte / 135 dpi
Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung
346 cd/m² / 1006:1 / gering

Mobilität: Kein Leichtgewicht

Das Samsung-Tablet ist auch ohne Tastatur verhältnismäßig schwer, und durch sein Display auch größer als die meisten Tablets. Seine Akkulaufzeit geht in Ordnung, Spitzen-Tablets schaffen aber eine bis zwei Stunden mehr bei der Video-Wiedergabe oder dem WLAN-Surfen. Immerhin kann in dieser Disziplin der sparsame Atom-Prozessor glänzen. Außerdem benötigt das Samsung-Tablet wegen seiner geringen Abwärme keinen Lüfter und erwärmt sich im Betrieb auch kaum. Hier ist es einem echten Tablet wieder deutlich näher als einem Net- oder Notebook.
Mobilität Samsung Ativ Smart PC (Note: 2,66)
Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen
7:03 Stunden / 7:52 Stunden
Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil
744 / 273 Gramm

Ausstattung: Anschlussfreundlich wie ein Netbook

Die Ähnlichkeit zum Netbook wird bei den Anschlüssen wieder größer: Anders als bei den meisten Tablets können Sie an die USB-Buchse des Ativ Smart PC ohne Probleme eine externe Festplatte, eine Kamera oder einen Drucker anschließen. Die meisten Peripheriegeräte werden wie bei Windows gewohnt automatisch erkannt. Per Micro-HDMI können Sie einen externen Monitor anschließen, den Speicher per Micro-SD-Karte erweitern. Das wird auch bei 64 GB Speicher bald notwendig, denn Windows macht sich recht breit. Samsung hat daher die Recovery-Partition verkleinert: Wenn Sie Windows damit erneut installieren, fehlen die Samsung-Tools: Dann sind rund 40 GB auf dem Tablet verfügbar.
Samsung-Apps und Treiber können Sie über ein installiertes Tool nachladen. Im Test funktionierte das nicht, der entsprechende Server war nicht erreichbar: Inzwischen ist dieses Problem laut Samsung gelöst. Außerdem besitzt das Samsung-Tablet zwei Kameras. Die rückwärtige nimmt mit 8 Megapixel auf und löst schnell aus. Es dauert aber kurz, bis das Bild gespeichert wird und eine weitere Aufnahme möglich ist - auch hier werden Sie durch den Atom-Prozessor gebremst.

Samsung Ativ Smart PC im Test: Fazit

Der Samsung Ativ Smart PC will eine Mischung aus Tablet und Netbook sein: Aber die Summe ergibt weniger als die Teile. Als Tablet überzeugt er mit flüssiger Bedienung, gutem Bildschirm und ordentlicher Akkulaufzeit. Das bieten aber auch viele andere Tablets, selbst günstigere, zum Beispiel das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und natürlich das iPad 4.
Für das echte Netbook-Gefühl fehlt ihm die Tastatur. Zwar funktioniert er mit normaler Windows-Software. Aber die meisten Programme sind weder auf die Fingerbedienung noch auf die magere Rechenleistung des Atom-Prozessor abgestimmt. Erst mit einer Tastatur und einem stärkeren Prozessor könnte der Samsung Ativ Smart PC tatsächlich Tablet und Netbook überflüssig machen.
Testergebnis (Noten) Samsung Ativ Smart PC
Testnote gut (2,19)
Preis-Leistung noch preiswert
Bedienung (25 %) 1,47
Mobilität (20 %) 2,66
Bildschirm (20 %) 2,84
Ausstattung (17 %) 2,32
Geschwindigkeit und Multimedia (15 %) 2,37
Service (3 %) 2,36
Aufwertung Stiftbedienung (0,10)
Ausstattung Samsung Ativ Smart PC (Note: 2,32)
Prozessor Intel Atom Z2760 (1,8 GHz)
Maße (L x B x H) 30,7 x 18,9 x 1,01 Zentimeter
Betriebssystem Windows 8 (32 bit)
eingebauter / zusätzlicher Speicherplatz (Art) 64 GB (Flash) / keiner mitgeliefert
Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS 802.11n / 4.0 / nicht vorhanden / nein
USB 1 (Standard, Host)
HDMI 1 (Micro)
Kartenleser (Formate) ja (Micro-SD)
Einschub für SIM-Karte nein
Kamera ja (3264 x 2448 Pixel)
Internetkamera ja (1280 x 720 Pixel)
Dockinganschluss 1 (für Tastatur)
Audioausgang 1
Mikrofon ja (2)
Lieferumfang Netzteil, Stift
Bedienung Samsung Ativ Smart PC (Note: 1,47)
Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik
angenehm / angenehm / ja / kapazitiv
Spracheingabe
ja
Allgemeine Daten Samsung Ativ Smart PC
Internetadresse von Samsung www.samsung.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis) 699 Euro / 699 Euro
Technische Hotline 01805/7267864
Garantie 24 Monate
Service Samsung Ativ Smart PC (Note: 2,36)
Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF
ja / ja / nein / nein
Garantie
24 Monate
Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar
01805/7267864 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja
Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar
www.samsung.de / ja / ja / nein / ja
Kommentare zu diesem Artikel (4)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1638327
Content Management by InterRed