15358

Lexmark X1270

19.07.2006 | 13:00 Uhr |

Die äußerst sparsame Ausstattung des Lexmark-Kombis ist vielleicht noch Geschmackssache. Die überholte Drucktechnik im Inneren aber nicht. Insgesamt ein Gerät, von dem wir abraten müssen.

Besonderheit: In diesem Kombigerät verbaut Lexmark Kartuschen, die wir bereits aus Druckern des Jahres 2002 kennen. Nicht gerade modern ist zudem das Bedienpanel des Modells, das sich auf vier Tasten beschränkt - das war's.

Tempo: Bei der Patronengeneration wenig verwunderlich war die gemächliche Arbeitsweise des X1270. Allerdings wird selbst dem ruhigsten Anwender bei 24:32 Minuten für ein 10-seitiges Dokument aus Acrobat der Geduldsfaden reißen.

Qualität: Die Scaneinheit lieferte bis auf sichtliche Rot- und Blaustiche akzeptable Ergebnisse. Unsere Testdrucke wiesen dagegen teilweise merkliche Streifen auf. Das Gerät ist angesichts des starken Rasters nicht für Fotos geeignet, zumal es das randlose Drucken nicht beherrscht. Trostpflaster: Die Texte hatten eine anständige Buchstabenschärfe.

Fazit: Aufgrund der veralteten Drucktechnik ist selbst der günstige Anschaffungspreis kein Lockmittel. Außerdem kann ein Satz Nachfülltinten locker teurer kommen als das Gerät.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15358