9366

Rollei Prego da 3

01.02.2005 | 12:00 Uhr |

Die Bildqualität überzeugte uns nicht.

Ausstattung: Die Kamera bietet nur die nötigsten manuellen Einstellungen. Der interne 16-MB-Speicher lässt sich über einen SD-Karten-Slot erweitern. Eine Karte liegt nicht bei.
Leistung: Die Auflösung der Kamera sank vom Weitwinkel- zum Telebereich um etwa 20 Prozent (von 98,6 auf 79,5 Prozent). Allerdings sind selbst 79,5 Prozent noch gut. Die Eingangsdynamik war mittelprächtig, die Ausgangsdynamik sehr gut. Das Gerät sollte also selbst bei kontrastreichen Motiven noch gute Ergebnisse liefern. Im Telebereich fanden wir einen deutlichen Helligkeitsabfall von der Bildmitte zum Rand. Auch das Rauschen war relativ stark.
Besonderheiten: Schlecht fanden wir das 1,8-Zoll-Display der Kamera. Neben der allgemeinen Grobkörnigkeit war die Schrift sehr undeutlich, da die Buchstaben mit grünen, roten und blauen Farbsäumen umgeben waren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
9366