38102

Sandisk Sansa View (32 GB)

04.12.2008 | 15:42 Uhr |

Sandisk hat sich von einem Speicher- zu einem beliebten Player-Hersteller gemausert. Jetzt gibt es den bekannten Sansa-Musiker mit einem 2,4-Zoll-Farbdisplay. Wie sich der Player in der Praxis macht, erfahren Sie hier.

Dieser Multimedia-Player wirkt robust und gut verarbeitet. Er liegt mit seinen rund 100 Gramm schwer in der Hand, entgleitet einem aber nicht so schnell, da die Gehäuserückseite gummiert ist. Der Sansa View kann mit einer Hand bedient werden. Das zentrale Bedienelement ist hierbei eine Drehscheibe. Das was zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit klappte alles ganz gut. Vor versehentlichen Fehlbedienungen schützt ein Hold-Schalter, der an der Gehäuseseite untergebracht ist. Die animierten Menüs sind übersichtlich und wirken intuitiv. Der Multimedia-Player kann nicht nur Musik abspielen, sondern auch Videos, Bilder und Fotos. Auch ein Radioteil ist integriert. Die Empfangsleistung war in Ordnung, im Test konnte der Sansa View viele Sender ohne Störgeräusche wiedergeben. Ebenfalls mit von der Partie ist eine Diktiergerätefunktion. Die Akkulaufzeit lag im Musikbetrieb bei 13:15 Stunden und damit in der Mitte des Testfelds. Die Datenrate war mittelmäßig, sie betrug 4,0 MB/s.

Audioqualität: Der Klirrfaktor, der eine erste Qualitätseinschätzung über den DA-Wandlerchip ermöglicht, betrug 0,108 Prozent - ein sehr schlechter Wert. Geschulte Ohren könnten bei besonderen Musikstücken schon Verzerrungen wahrnehmen. Im simulierten Hi-Fi-Betrieb lagen die Abweichungen im Frequenzgang mit 1 dB im üblichen Rahmen. Im Ohrhörer-Betrieb betrugen die Abweichungen im Bassbereich jedoch bis zu 7 dB, was sich durch eine verminderte Basswiedergabe bemerkbar machen kann.

Klang: In Verbindung mit den Ohrhörern überzeugte der Player durch ein klares, brillantes und differenziertes Klangbild. Nur bei höherer Lautstärke traten kleinere Verzerrungen auf. Die guten, mitgelieferten Ohrhörer machten somit die Schwächen in der Signal-/Audioqualität vollständig wett.

Fazit: Schwerer, robuster Multimedia-Player mit großem Flash-Speicher. Die Bedienung erfolgt über eine Drehscheibe und ist etwas gewöhnungsbedürftig. Mit seinen Ohrhörern lieferte er einen brillanten Klang. Der Preis ist angemessen.

Alternativen: Der Sansa View bietet einen sehr gutes Preis-pro-Gigabyte-Verhältnis. Es beträgt gerade mal 6 Euro/GB. In der Regel liegt es bei Flash-Playern über 10 Euro. Viel günstiger sind nur Festplatten-Player. Der Lexxum Lexx-Armendron (8 GB) etwa ist für 100 Euro erhältlich, was einen Quotienten von 12,50 Euro/GB ergibt. Und der iPod Nano (4. Gen., 8 GB, Preis: rund 130 Euro) beispielsweise kommt auf ein Verhältnis von 16,30 Euro/GB.

Einkaufsratgeber MP3-Player - darauf müssen Sie achten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
38102