60568

Ricoh Caplio R4

28.06.2006 | 13:00 Uhr |

Viel Zoom und ein Bildstabilisator - auf diese Kombination setzen derzeit viele Hersteller. Ricoh hat sich für die Edelversion entschieden und lässt das CCD die ungewollten Bewegungen ausgleichen.

Testbericht

Bildqualität: Die Auflösung war bei mittlerer und langer Brennweite nahezu identisch hoch, fiel zum Rand hin um etwa 15 Prozent ab. Im Weitwinkel verlor die Kamera um einiges mehr. Die Ein- und Ausgangsdynamik waren beide mittelprächtig, so dass Sie allzu kontrastreiche Motive lieber meiden sollten. Auch fanden wir - trotz hervorragender Scharfzeichnung - deutliches Bildrauschen. Die Testbilder bei Tages- und Kunstlicht gelangen dagegen sehr gut.
Ausstattung: Ricoh spendiert der R4 eine Bildstabilisierung, bei der das CCD die Verwackler ausgleicht - die wohl zuverlässigste Variante der Bildstabilisatoren. Ansonsten hat die Kamera ein echtes Weitwinkelobjektiv und lässt Lichtempfindlichkeitswerte bis ISO 800 zu. Diverse Motivprogramme gibt's auch.

Fazit: Die Bildqualität der Kamera enttäuschte uns. Außerdem mussten wir trotz Win XP für den Datentransfer einen Treiber installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
60568