Der Registry-Crawler ist ein sehr nützliches Tool für Programmier. Doch finden wir den Preis hoch.

Registry Crawler ist ein englischsprachiges Tool für Windows 95/98/ME, NT 4 und 2000, mit dem sich die Registrier-Datenbank schneller und effizienter durchsuchen läßt, als mit dem Standard-Tool Regedit.

Das Programm greift zum Bearbeiten von Reg-Einträgen auf Regedit zurück. Dies geschieht aber so flink, dass es kaum auffällt. Registry Crawler ist besonders für Programmierer interessant, die die Registry abschnittweise nach spezifischen Werten und Schlüsseln durchsuchen müssen. Dabei beeindruckt das Programm mit einer beachtlichen Suchgeschwindigkeit. Die Suchergebnisse sind in einer anschaulichen Liste präsentiert und lassen sich von dort aus anspringen.

Neu ist der integrierte Remote-Zugriff. Der Administrator kann von einem zentralen Arbeitsplatz aus mehrere Registrier-Datenbanken parallel bearbeiten. Die neue Version kann ohne Umwege einzelne Schlüssel und Werte löschen. Die Suchergebnisse lassen sich jetzt auch im REG-Format exportieren. Sehr gut gefällt uns die farbliche Syntax-Hervorhebung, wie man es von einer Entwicklungsumgebung her gewohnt ist.

Alternative: Nicht so schnell, aber kostenlos, ist das Freeware-Tool Regclean (www.microsoft.com).

Hersteller/Anbieter

4Developers

Weblink

www.4developers.com

Preis

Shareware, 29,95 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
37214