94612

Registry Compressor Pro 1.1

Der einfache Registry-Komprimierer hat Schwächen und läuft nicht mit jeder Windows-Konfiguration.

Die Windows-Registry ist ein bekanntes Sorgenkind: Verwaiste Einträge nach unvollständigen De-Installationen sorgen dafür, dass die Arbeitsgeschwindigkeit unter Windows nach und nach geringer wird. Abhilfe schaffen soll das Programm Registry Compressor Pro. </p>

Das Tool ist einfach zu bedienen. Es bietet einen Schaltknopf, um die Systemdateien zu sichern, was sehr empfehlenswert ist. Mit einem weiteren Button läßt sich dieses Backup wiederherstellen. </p>

Jeweils einer soll die Registry komprimieren und die Aktion wieder rückgängig machen. Es gibt keine Einstellmöglichkeiten dazu, welche Einträge das Programm aus der Registry entfernen soll. Außerdem müssen sich die Windows-Dateien zwingend im Standard-Verzeichnis C:\Windows befinden. In einer der Testkonfigurationen verirrte sich das Programm und startete endlos neue Versuche, die Registry zu komprimieren.</p>

Auf anderen Rechnern lief es ohne Störung. Die Analyse und anschliessende Neuerstellung der Registry erfordert vom Anwender allerdings einige Geduld. Das Programm ist 15 mal lauffähig.Testurteil: Der einfache Registry-Komprimierer hat Schwächen und läuft nicht mit jeder Windows-Konfiguration.</p>

Alternative: Wesentlich ausführlicher arbeiten Dienstprogramme wie Norton Cleansweep (http://www.symantec.de).</p>

Hersteller/Anbieter

KMCS Automated Software

Weblink

www.kmcsonline.com

Bewertung

1,5 Punkte

Preis

9,95 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
94612