22222

Red Hat Linux 7 Deluxe Workstation

Bis auf kleine Schwächen, die wahrscheinlich auf den noch nicht ganz ausgereiften XFree86 4.01 zurückzuführen sind, wirkt das System stabil.

Die Red Hat Linux 7 Deluxe Workstation besteht aus 10 CDs und etwa 700 Seiten Dokumentation. Auf zwei CDs befinden sich Betriebssystem und Anwendungen, die restlichen enthalten elektronische Handbücher, Quellcode und Spiele. Mitgeliefert werden unter anderem XFree86 4.01a, Gnome 1.2 und einer Betaversion von KDE 2.0. Für den kommenden Kernel 2.4 ist das System vorbereitet.

Die grafisch geführte Installation ist problemlos. Redhat Linux erkennt die meiste Hardware automatisch. Informationen über die nachträgliche Konfiguration der Maus und des X-Servers sind versteckt im Anhang des Handbuchs. Nach Änderung der Bildschirmauflösung war im Test der Mauszeiger verschwunden. Die englischsprachige Redhat-Supportdatenbank half nicht weiter.

Die Installation neuer Software über Gnorpm ist nicht ganz einfach. Es ist nämlich nicht klar, welches Programmpaket auf welcher CD ist. Gut gefallen hat uns das komfortable Programm für die Konfiguration der ISDN- und ADSL-Unterstützung.

Alternative: Suse 7.0 (www.suse.de)) bietet eine bessere deutschsprachige Dokumentation und ist für Einsteiger besser geeignet.

Hersteller/Anbieter

Linuxland

Telefon

089/9934140

Weblink

www.linuxland.de

Bewertung

3 Punkte

Preis

89,90 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
22222