1128102

RIM BlackBerry Torch 9860 im Test

07.10.2011 | 10:00 Uhr |

Das Blackberry Torch 9860 ist nun das dritte Smartphone von RIM mit dem neuen Betriebssystem Blackberry 7. Es ist das erste Modell der Torch-Reihe mit vollständigem Touchscreen statt mit üblicher QWERTZ-Tastatur. Wie sich das Torch 9860 geschlagen hat, lesen Sie in diesem Test.

Blackberry-Smartphones sind vor allem wegen ihrer guten QWERTZ-Tastatur, der hochwertigen Verarbeitung und der Business-Tauglichkeit bekannt. Ein reiner Touchscreen (ohne die darunter sitzende Tastatur) spielte dabei nur eine Nebenrolle und kam lediglich bei der Storm-Reihe vor - allerdings wenig erfolgreich. Mit dem Blackberry Torch 9860 braucht sich RIM vor den Konkurrenten Apple, Samsung und Co. nicht zu verstecken, denn das Blackberry-Gerät hat einiges im Gepäck: Dazu zählen der 1,2 GHz starke Prozessor, das Betriebssystem Blackberry 7 mit dem zum Testzeitpunkt schnellsten Browser sowie eine HD-Videofunktion.

Handhabung und Bildschirm: Blackberry Torch 9860 mit schnellem 3,7-Zoll-Touchscreen

Im Blackberry Torch 9860 ist das bisher größte Display eines Blackberry-Modells verbaut. Der Bildschirm zeigt bei einer Größe von 3,7 Zoll in der Diagonalen 480 x 800 Pixel. Das Blackberry Torch 9860 bietet, wie schon das Blackberry Bold 9900 und Torch 9810 die eigene Liquid Graphics Technologie. Zusammen mit dem leistungsstarken Prozessor hilft sie laut Hersteller, Grafiken und Animationen flüssiger darzustellen, und macht den Touchscreen noch reaktionsschneller. Im Test bestätigte sich das Versprechen: Der Touchscreen reagierte ausgesprochen gut, und das Arbeiten im Menü und verschiedenen Anwendungen gelang ohne störende Ruckler. Zudem ist der Bildschirm mit 453,60 cd/m² sehr hell und spiegelt geringer als seine Konkurrenz.

BlackBerry Torch 9860 mit mechanischen Tasten und einem Trackpad
Vergrößern BlackBerry Torch 9860 mit mechanischen Tasten und einem Trackpad

Dank des Edelstahl-Akkudeckels, des silbernen Rahmens und der schwarzen Klarlack-Front fühlt sich das Blackberry Torch 9860 äußerst wertig an und ist zudem gut verarbeitet. Unter dem Display befinden sich die vier typischen Blackberry-Tasten für Anrufannahme und Auflegen sowie eine Menü- und eine Zurücktaste. In der Mitte sitzt das bekannte Trackpad. Das Navigieren funktionierte sowohl über den Touchscreen als auch über das Trackpad einwandfrei. Die Entsperrentaste liegt über dem Display und ist im Gehäuse integriert - es steht also keine Taste hervor.

Handhabung und Bildschirmqualität

RIM (BlackBerry) Torch 9860

Verarbeitung

1 = sehr hoch

Menüführung

3 = noch einfach

Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur

nein / ungenügend

Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert

ja / ja / ja / ja

Akku wechselbar

ja

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

TFT-LCD / 9,4 Zentimeter (3,7 Zoll) / 480 x 80 Pixel / 252 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1411:1 / 454 cd/m²

Die besten Smartphones mit QWERTZ-Tastatur

Internet und Geschwindigkeit: Schnellster Browser dank Blackberry 7 OS

Mit dem 1,2 GHz starken Prozessor ist genug Leistung an Bord, um anspruchsvolle Anwendungen und Spiele verzögerungsfrei auszuführen. So waren unter anderem umfangreiche PDF-Dateien schnell geladen. Im Leistungs-Benchmark mit dem JBenchmark kam das Torch 9860 mit 5670 Punkten allerdings nicht an die Ergebnisse des Blackberry Bold 9900 mit 6322 und des Torch 9810 mit 6313 Punkten heran.

Die Entwicklungsarbeit an der neuen Betriebssystem-Version hat sich gelohnt: Denn mit Blackberry 7 kommt der mit Abstand schnellste Browser auf die Blackberry-Geräte. Während Smartphones wie das Top-Gerät Samsung Galaxy S II im Browser-Test mit dem Sunspider-Benchmark auf maximal 3400 Millisekunden kamen, erzielte das Blackberry Torch 9860 ein Ergebnis von 2583,1 Millisekunden. Das Surfen im Netz ging auch in der Praxis reibungslos über die Bühne. Sowohl über WLAN mit n-Standard als auch über HSDPA waren Seiten in wenigen Sekunden aufgebaut.

Internet und Geschwindigkeit

RIM (BlackBerry) Torch 9860

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

2583 Punkte / ja

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (JBenchmark)

01:26 Minuten / 01:24 Minuten / 5670 Punkte

Die Smartphones mit Dual-Core-Prozessor

Mobilität: Blackberry Torch 9860 ist guter Durchschnitt im Akku-Test

Beim Akku-Test liegt das Blackberry Torch 9860 im guten Mittelfeld. Beim Dauer-Surfen ging dem Torch 9860 nach etwas mehr als fünf Stunden der Saft aus. Es ist also noch weit entfernt von den knapp acht Stunden, die das Motorola Atrix , die Referenz in Sachen Akkulaufzeit, vorlegt. Die Akkukapazität misst dafür aber auch nur 1230 mAh. Mit seinen 135 Gramm Gewicht ist das Blackberry Torch 9860 kein Leichtgewicht mehr, sondern etwa so schwer wie das iPhone 4 . Das in der Bestenliste auf Rang 1 platzierte Samsung Galaxy S II wiegt hingegen nur 116 Gramm.

Mobilität

RIM (BlackBerry) Torch 9860

Akkulaufzeit

05:09 Stunden

Gewicht

135 Gramm

Die Smartphones mit den längsten Akkulaufzeiten

Software: Blackberry 7 OS enthält viele Anwendungen

Der interne Speicher ist 2,5 GB groß und lässt sich mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Im Lieferumfang ist bereits eine 4 GB große Speicherkarte enthalten. An vorinstallierten Programmen hat RIM wahrlich nicht gespart: eigene Karten-Applikation mit Routenführung, Datei-Manager, Spiele, Instant Messaging, Social Media App und die Anwendung "Documents To Go" mit der Sie Dokumente lesen und erstellen können. Sie beinhaltet auch einen nativen PDF-Viewer. In der Blackberry App World gibt es weitere Apps zum Download - etwa 35000 Anwendungen. Das ist weit weniger Auswahl als fürs iPhone und für Android-Smartphones.

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Smartphone

Multimedia: schwache Darbietung der Kamera

BlackBerry Torch 9860 mit schwacher 5-Megapixel-Kamera
Vergrößern BlackBerry Torch 9860 mit schwacher 5-Megapixel-Kamera

Die 5-Megapixel-Kamera lieferte im Test nur mittelmäßige Bilder. Die Farben wirkten recht natürlich, doch sind die Fotos sehr grobkörnig. Beim Vergrößern fiel schnell Rauschen auf. Pluspunkte sammelte das Blackberry Torch 9860 für seine gute Kamera-Ausstattung: mechanischer Auslöser an der Gehäuseseite, LED-Licht, Autofokus, Makromodus, Motivprogramme und ein Bildstabilisator für Foto- und Videoaufnahmen. Wie die geknipsten Bilder konnte auch die Videofunktion nicht überzeugen. Sie nimmt zwar in HD mit 1280 x 720 Pixeln auf, das tröstet aber nicht über die schwache Qualität der Aufnahme hinweg. Während des Filmens waren schon Ruckler erkennbar, die bei der Wiedergabe ebenfalls wieder auftauchten. Dies geschah selbst bei aktivierter Bildstabilisierung.

Bei der Musikausgabe gab es nichts zu meckern. Sie war über das mitgelieferte Headset wie auch über den Lautsprecher gleichermaßen gut. Zudem besticht der Musik-Player durch viele Einstellungsmöglichkeiten: Dazu gehören ein Equalizer sowie die Möglichkeit, die Lautstärkegrenze zu entfernen (Audio Boost) und die Bildschirmuntertitel anzupassen. Wie beim Torch 9810 dienen auch hier die Lautstärkeregler zum Ein- und Ausschalten des Players sowie zum Titelwechsel.

Multimedia

RIM (BlackBerry) Torch 9860

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser

2560 x 1920 Bildpunkte / 3 / ja / ja / ja / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1280 x 720 Bildpunkte / mittel / ja / nein

Videoformate / Audioformate /DLNA

MP4, M4A, 3GP, AVI, ASF / WMV, WMA, MP3, OGG, AAC, AMR, WAV, MID / nein

Fazit: Blackberry Torch 9860

RIM versucht, mit dem Blackberry Torch 9860 den Misserfolg seiner reinen Touchscreen-Smartphones der Storm-Reihe wettzumachen. Das Torch 9860 kommt mit einem reaktionsfreudigen 3,7 Zoll großen Touchdisplay, dem größten Blackberry-Bildschirm überhaupt. Dank des 1,2 GHz starken Prozessors ist das Torch 9860 ordentlich schnell.

Auch kann das neue Betriebssystem Blackberry 7 mit vielen Verbesserungen zu früheren Versionen auftrumpfen. Mit dabei ist auch der zum Testzeitpunkt schnellste Browser aller getesteten Smartphones, was ideal fürs Surfen im Netz ist. Minuspunkte muss die schwache Kamera einbüßen, die weder bei Foto- noch bei Videoaufnahmen überzeugen konnte.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

RIM (BlackBerry) Torch 9860

Testnote

gut (2,23)

Preis-Leistung

Ausstattung und Software (25 %) Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,98 Internet und Geschwindigkeit (20 %) 1,64 Mobilität (15 %) 3,11 Multimedia (10 %) 3,06 Service (5%) 1,80 ALLGEMEINE DATEN RIM (BlackBerry) Torch 9860 Testkategorie Smartphones Smartphone-Hersteller RIM (BlackBerry) Internetadresse von RIM (BlackBerry) de.blackberry.com Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 0 Euro RIM (BlackBerry)s technische Hotline / Garantie des Herstellers 24 Monate DIE TECHNISCHEN DATEN RIM (BlackBerry) Torch 9860 Größe (L x B x H in Millimeter) 120 x 62 x 12 Millimeter Formfaktor Barren Betriebssystem BlackBerry 7 Prozessor (Takt) QC 8655 (1.2 GHz) GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein Bluetooth / WLAN / GPS 2.0 / 802.11n / ja USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / nein interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 2500 MB / Micro-SD / ja Lieferumfang Akku, Stereo-Headset, USB-Kabel, Ladegerät Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja installierte Software / verfügbare Apps 75 von 100 Punkten / 4 = wenige

0 Kommentare zu diesem Artikel
1128102