Smartphone

BlackBerry Bold 9900 im Test

Mittwoch, 21.09.2011 | 14:50 von Dennis Steimels
BlackBerry Bold 9900 im Test
Vergrößern BlackBerry Bold 9900 im Test
Das BlackBerry Bold 9900 ist das bisher dünnste, leichteste und schnellste BlackBerry-Smartphone. Es läuft mit dem neuen Betriebssystem BlackBerry 7. Ob sich das Bold 9900 damit gegen iPhone und Co. behaupten kann, verrät der Test.
RIM hat die Spendierhosen angezogen: Das BlackBerry Bold 9900 protzt mit vielen Neuerungen. Es ist das erste Smartphone der Bold-Serie, das neben der Blackberry-typischen QWERTZ-Tastatur auch einen Touchscreen besitzt. Das BlackBerry Bold 9900 präsentiert sich in edlem Design: Der Gehäuserahmen ist aus Edelstahl, an der teils gummierte Rückseite befindet sich eine schicken Akkuabdeckung, die an Karbon erinnert.

Blackberry Bold 9900: Gute Tastatur, schneller Touchscreen

Das Touch-Display misst 2,8 Zoll in der Diagonalen und stellt 480 x 640 Pixel dar. Das Bild wirkt gestochen scharf, denn das Bold 9900 besitzt aufgrund der hohen Auflösung auf der kleinen Bildschirm-Fläche eine hohe Punktdichte. Im Bold 9900, sowie in allen neuen BlackBerry 7 Smartphones kommt die Liquid Graphics Technologie zum Einsatz: Sie soll den Touchscreen noch reaktionsschneller machen. Und genau das zeigte sich im Test: Der Touchscreen reagierte nicht nur sehr präzise, sondern arbeitete auch ohne Verzögerungen. Das Display ist sehr hell und spiegelt kaum im Sonnenlicht. Im Freien zu arbeiten ist also kein Problem.

BlackBerry Bold 9900 mit QWERTZ-Tastatur
Vergrößern BlackBerry Bold 9900 mit QWERTZ-Tastatur

Das Blackberry Bold 9900 fühlt sich äußerst wertig an und ist gut verarbeitet. Die QWERTZ-Tastatur besticht mit der gewohnten Qualität: Sie besteht aus 35 Tasten, die sich gut voneinander abheben und leuchten. Sie sind angenehm groß und bieten einen klaren Druckpunkt. Vertipper kamen im Test nur selten vor.

Blackberry 7 OS: Der Bold 9900 bringt ein neues Betriebssystem mit

Auf dem BlackBerry Bold 9900 läuft das neue BlackBerry 7 OS: Besonders Menüführung und der Startscreen sind im Vergleich zu früheren Versionen klar verbessert. Trotzdem verirrt man sich immer noch schnell im Labyrinth vieler Menüpunkte und Einstellungsmöglichkeiten. Ob man mit dem Trackpad in der Mitte des Smartphones oder mit per Fingerwischen durchs Menü navigiert, bleibt jedem selbst überlassen - beides funktionert einwandfrei.

Handhabung und Bildschirmqualität RIM (BlackBerry) Bold 9900
Verarbeitung 1 = sehr hoch
Menüführung 3 = noch einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur ja / gut
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 2 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte LCD / 7,1 Zentimeter (2,8 Zoll) / 640 x 480 Pixel / 286 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 1249:1 / 435 cd/m²


Internet und Geschwindigket: Schnellster Browser im Test

Unter der Haube des Bold 9900 arbeitet ein mit 1,2 GHz getakteter Prozessor, der eine gute Geschwindigkeit an den Tag legt: Die Applikationen starteten schnell und liefen flüssig. Auch die sechs vorinstallierten Spiele waren ruckelfrei spielbar. Doch der neue Browser topt alles: Damit lässt das Bold 9900 die Konkurrenz links liegen.

Im Browser-Test mit dem Sunspider Benchmark erreichte das BlackBerry Bold 9900 herrausragende 2582 Millisekunden. Das ist schneller als jedes andere getestete Smartphone - und zwar mit Abstand. Der bis dahin schnellste Browser ist im Samsung Galaxy S II zu finden, der auf 3403,1 Millisekunden kam. Dahinter liegt das iPhone 4 mit 3997 Millisekunden.

Internet und Geschwindigkeit RIM (BlackBerry) Bold 9900
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2582 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (JBenchmark) 01:09 Minuten / 01:20 Minuten / 6322 Punkte

Mobilität: BlackBerry Bold 9900 beweist lange Ausdauer

Neben der guten Browser-Leistung konnte das Bold 9900 auch beim Akkutest überzeugen. Es hielt im Dauer-Surfen etwas mehr als sechs Stunden durch. Das schaffen nicht viele Smartphones. Damit liegt es über dem Durchschnitt, kommt aber noch nicht an das Motorola Atrix mit seinen annähernd acht Stunden ran. Allerdings ist der Akku im BlackBerry Bold 9900 mit 1230 mAh auch deutlich kleiner. Das BlackBerry-Gerät ist aber mit 130 Gramm trotzdem nicht übermäßig leicht.

Mobilität RIM (BlackBerry) Bold 9900
Akkulaufzeit 06:03 Stunden
Gewicht 130 Gramm

Ausstattung und Software: BlackBerry 7 OS bringt viel mit

Der interne Speicher fasst 8 Gigabyte: Sie können ihn mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern. Das BlackBerry Bold 9900 hat neben dem neuen Betriebssystem auch viel Software im Gepäck: Eine eigene Karten-App mit Routenführung, eine Social Media App, einen Dateimanager, sowie die Office-Anwendung "Documents To Go", mit der Dokumente gelesen und selbst erstellt werden können. Auch das Öffnen von PDF-Dateien ist möglich. Ein NFC-Chip für drahtlose Datenübertragung ist ebenfalls mit an Bord.

Multimedia: Kamera mit HD-Videoaufnahmen

BlackBerry Bold 9900 mit 5 Megapixel
Vergrößern BlackBerry Bold 9900 mit 5 Megapixel

Mit der 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite gelangen gute Fotos - die Farben wirkten sehr natürlich und hell. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen sind dank LED-Licht noch gute Aufnahmen möglich. Bei vergrößerten Aufnahmen ist allerdings Rauschen zu erkennen. An der Gehäuseseite ist zusätzlich eine mechanische Auslösetaste für die Kamera angebracht. Sie dient aber nicht nur als Kameraauslöser, sondern lässt sich als Schnellzugriff für jede Anwendung konfigurieren. Ärgerlich: Ein Autofokus fehlt der Kamera, nicht jedes Foto wird also zwangsläufig scharf. Videoaufnahmen sind mit maximal 720p möglich. Während der Wiedergabe auf dem PC waren allerdings Ruckler zu erkennen.

Die Musikwiedergabe über das mitgelieferte Headset und über den Lautsprecher verlief gleichermaßen gut - klare Töne, gute Bässe. Störendes Rauschen oder gar Scheppern war nicht zu hören.

Multimedia RIM (BlackBerry) Bold 9900
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser 2560 x 1920 Bildpunkte / 1 / nein / nein / ja / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1280 x 720 Bildpunkte / mittel / ja / nein
Videoformate / Audioformate /DLNA MPEG-4, H.264, H.263, 3GP, WMV / MP3, AMR-NB, AAC-LC, AAC+, eAAC+, Flac, Ogg Vorbis / nein

Blackberry Bold 9900: Testfazit

Mit dem BlackBerry Bold 9900 holen Sie sich ein rundum gelungenes Smartphone für den Beruf und soziale Netzwerke ins Haus. Es verbindet edles Design mit einer guten Tastatur, einem starkem Prozessor und dem schnellen Touchscreen. Hinzu kommt die hervorragende Browser-Geschwindigkeit und die lange Akkulaufzeit. Punktabzüge gibt es für die Multimedia-Funktionen: Die Kamera überzeugte weder bei Fotos noch bei Videoaufnahmen wirklich.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) RIM (BlackBerry) Bold 9900
Testnote gut (2,20)
Preis-Leistung preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 2,34
Handhabung und Bildschirm (25 %) 2,17
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 1,45
Mobilität (15 %) 2,59
Multimedia (10 %) 3,06
Service (5%) 1,80
ALLGEMEINE DATEN RIM (BlackBerry) Bold 9900
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller RIM (BlackBerry)
Internetadresse von RIM (BlackBerry) de.blackberry.com
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 550 Euro
RIM (BlackBerry)s technische Hotline /
Garantie des Herstellers 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN RIM (BlackBerry) Bold 9900
Größe (L x B x H in Millimeter) 115 x 66 x 11 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem BlackBerry 7
Prozessor (Takt) QC 8655 (1.2 GHz)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS 2.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 8000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang Akku, Stereo-Headset, USB-Kabel, Lade-Adapter, Schutz-Tasche, Reinigungstuch
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 80 von 100 Punkten / 4 = wenige
Mittwoch, 21.09.2011 | 14:50 von Dennis Steimels
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1118528