9298

Quicksteuer Deluxe 2005

Quicksteuer Deluxe 2005 erfordert nach der Installation einen Neustart des PCs, wenn kein Java installiert ist. Nicht immer ergonomisch ist die Benutzerführung.

Quicksteuer Deluxe 2005 erfordert nach der Installation einen Neustart des PCs, wenn kein Java installiert ist. Nicht immer ergonomisch ist die Benutzerführung.

Viel Platz wird mit fast leeren Fenstern für Eingaben verschwendet. Fensterinhalte ließen sich nicht immer mit dem Mausrad scrollen. Dafür nistet sich Quicksteuer Deluxe 2005 mit drei Untermenüs im Start-Menü ein. Der Anwender kann sich die amtlichen Formulare anzeigen lassen, Eintragungen sind hier aber nicht möglich. Bei Dateneingaben gibt es kaum Informationen zum Eingabefeld, sondern meist nur Hinweise im integrierten "Wissens-Center", warum man diese Angaben machen muss. Das Online-Update ist ohne Registrierung einsetzbar. Zum Testzeitpunkt gab es bereits eine 7,8 MB große Aktualisierung. Neben Musterbriefen steht auch der Ratgeber "1000 ganz legale Steuertricks" bereit. Ein Benutzerhandbuch (79 Seiten) und ein schon durch das Layout schwer lesbarer Steuerratgeber (400 Seiten) sind dabei.

Daten lassen sich aus Quicken und MS Money importieren. Die Steuererklärung lässt sich per Elster übermitteln.

Alternative: Die abgespeckte Standardversion des Programms ist "Das große Steuer Sparpaket 2004/2005" ( www.databecker.de ).

Gesamtergebnis

Leistung (50 %) 1,8
Bedienung (35 %) 2,0
Dokumentation (5 %) 2,5
Installation/De-Installation (5 %) 2,0
Systemanforderungen (5 %) 1,5

Gesamtnote:

1,9

Anbieter:

Lexware

Weblink:

www.lexware.de

Preis:

34,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, NT 4, 2000, XP

Prozessor:

Pentium II 400

RAM:

64 MB

Plattenplatz:

150 MB

Sonstiges:

Auflösung 1024 x 768 empfohlen

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
9298