46392

Quicken Deluxe 2005

Mit Quicken Deluxe 2005 können Privatanwender und kleinere Firmen die Finanzen kontrollieren. Die Installation verläuft selbsterklärend, nachdem eine 29-stellige Seriennummer eingegeben wurde. Das Programm erfordert eine Aktivierung, die sich online oder telefonisch durchführen lässt.

Mit Quicken Deluxe 2005 können Privatanwender und kleinere Firmen die Finanzen kontrollieren. Die Installation verläuft selbsterklärend, nachdem eine 29-stellige Seriennummer eingegeben wurde. Das Programm erfordert eine Aktivierung, die sich online oder telefonisch durchführen lässt. Andernfalls lässt sich Quicken Deluxe 2005 nach 30 Tagen nicht mehr starten.

Nach der Installation gibt es eine Möglichkeit zum Update der Software. Zum Testzeitpunkt lag schon ein 4,7 MB großes Servicepack bereit. Der Anwender kann das Programm mit Hilfe von Assistenten konfigurieren. Die Software fragt alle nötigen Angaben vom Benutzer ab, so dass er Bank- und Wertpapierkonten oder die Rechnungsverwaltung einrichten kann. Mit einer etwas schlicht geratenen Grafik kann der Anwender den aktuellen Stand seines Vermögens visuell darstellen lassen.

Überweisungen kann er online tätigen. Quicken holt die dafür notwendigen Pins und Tans aus dem Passwort-Safe, in dem sie verschlüsselt gespeichert sind. Bei Fragen und Problemen helfen Handbuch, Online-Hilfe und das Support-Forum im Internet weiter.

Alternativen: Gnu Cash ( www.gnucash.org ) ist eine kostenlose Finanz-Software unter Linux, die eine vergleichbare Leistung bietet.

Gesamtergebnis

Leistung (50 %) 2,0
Bedienung (35 %) 2,0
Dokumentation (5 %) 1,5
Installation/De-Installation (5 %) 2,5
Systemanforderungen (5 %) 2,0

Gesamtnote:

2,0

Anbieter:

Lexware

Weblink:

www.haufe.de

Preis:

74,99 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, 2000, XP

Prozessor:

Pentium 166

RAM:

32 MB

Plattenplatz:

245 MB

Sonstiges:

keine Angabe

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
46392