226622

Intel Core 2 Quad Q9300 im Test

20.01.2010 | 08:08 Uhr |

Der Intel Core 2 Quad Q9300 geht mit vier Rechenkernen und 2,5 GHz Taktfrequenz an den Start. Der Test prüft, ob die Quad-Core-CPU den Preis von 150 Euro wert ist.

Der Intel Core 2 Quad Q9300 ist mit 150 Euro die günstigste Quad-Core-CPU von Intel mit 6 MB L2-Cache. Der im 45-Nanometer-Prozess gefertigte Prozessor ist für den weit verbreiteten LGA775-Steckplatz gedacht und eignet sich daher vor allem fürs Aufrüsten entsprechender PCs. Im gegensatz zu den aktuellen Quad-Core-Baureihen Core i5 und i7 fehlt dem Core 2 Quad Q9300 die dritte Cachestufe. Zudem unterstützt die 2,5-GHz-CPU nicht die aktuelle SSE4-Befehlssatzerweiterung, sondern nur die Version 4.1.

Stromverbrauch: Die Test-Plattform des Intel Core 2 Quad Q9300 zog im Desktop-Modus niedrige 100 Watt aus dem Netzteil. Das Testsystem des direkten Konkurrenten AMD Phenom II X4 965 Black Edition , der ebenfalls ab 150 Euro zu haben ist, arbeitete mit 116 Watt nicht ganz so genügsam. Sind alle Prozessor-Kerne voll ausgelastet, wirtschaftete das Q9300-Testsystem mit 142 Watt ebenfalls sehr sparsam. Insbesondere, wenn man den Verbrauchswert des Intel-Quad-Cores mit dem direkte AMD-Konkurrent vergleicht, der mit 256 Watt gut 80 Prozent mehr Energie benötigte.

Energieeffizienz: Diese Kenngröße verrät, wie viel Rechenleistung die CPU pro Watt herausholt. Hier erzielte der Intel Core 2 Quad Q9300 mit 67,8 Punkten pro Watt ein gutes Ergebnis. Im Vergleich zur derzeit energieeffizientesten CPU im Test, dem Intel Core i7-870 , der auf 82,6 Punkte pro Watt kommt, liegen allerdings Welten. Das gilt, mit anderen Vorzeichen, auch für den direkten AMD-Rivale Phenom II X4 965 mit 43,6 Punkten pro Watt. Damit münzt der Core 2 Quad Q9300 gut 50 Prozent effizienter die eingespeiste Energie Rechenleistung um.

Rechenleistung: Der Intel Core 2 Quad Q9300 ging als sechstschnellste CPU der 200-Euro-Klasse über den Zielstrich. Damit platzierte sich der Quad-Core von Intel noch hinter der 120-Euro-CPU AMD Phenom II X4 945 . Im Vergleich zum direkten AMD-Konkurrenten 965 war der Core 2 Quad Q9300 mit durchschnittlich 15 Prozent langsamer. Alle Testergebnisse finden Sie auf der nächsten Seite.

Intel Core 2 Quad Q9300
Vergrößern Intel Core 2 Quad Q9300
© 2014

Fazit: Der Intel Core 2 Quad Q9300 ist ein Vierkern-Prozessor mit solider Rechenleistung für gängige Büro- und Multimedia-Aufgaben und eignet sich vor allem für das Aufrüsten bestehender LGA775-Systeme. Bei der AMD-Konkurrenz bekommen Sie zwar spürbar mehr Rechenleistung fürs gleiche Geld, allerdings geht dies zu Lasten des Stromverbrauchs und der Energieeffizienz. Der Preis für das Gebotene ist noch angemessen.

Alternativen: Wollen Sie sich für den CPU-Upgrade auch gleich noch eine neue Hauptplatine gönnen, sollten Sie zum Intel Core i5-750 greifen. Die Quad-Core-CPU ist für einen Aufpreis von 15 Euro dank automatischer Übertaktungsfunktion in der Spitze bis zu 25 Prozent schneller als der Core 2 Quad Q9300.

0 Kommentare zu diesem Artikel
226622