255939

Prolink Pixelview Geforce 4 MX 420

23.05.2002 | 15:55 Uhr |

Preisgünstige Karte für den Alltagsgebrauch.

Preisgünstige Karte für den Alltagsgebrauch, die mit entsprechend wenig Extras kommt.

Die 3D-Leistung (Note 3,6) der Karte überzeugt weniger, aber für Nicht-Spieler leistet sie gute Dienste und bleibt stabil. 4306 Punkte in unserem 3D-Mark-Test sowie etwas mehr als 100 Bilder pro Sekunde im Quake-3-Benchmark (beides im Athlon-PC XP 2100+ bei 1024 x 768 Punkten und 32 Bit Farbtiefe) sind Werte, mit denen sich das Modell sehr gut für den normalen Büroeinsatz eignet. Die Ausstattung (Note 4,1) fällt entsprechend sparsam aus: 1 VGA- und ein TV-Ausgang sind für die meisten Anwender ausreichend.

Im Lieferumfang sind 2 Video-Adapterkabel, aber keine zusätzliche Software enthalten. Die Handhabung (Note 2,1) ist durchwegs einfach: Mitgeliefert werden ein verständliches Handbuch und ein guter Treiber, mit dem sich die Leistung der Karte steigern lässt. Der Service (Note 1,2) ist sehr gut - 36 Monate Garantie und eine anständige Hotline (Tel. 040/25170705).

Ausstattung: Nvidia Geforce 4 MX 420; 64 MB SDRAM; Taktraten: Chip 250 MHz, Speicher 166 MHz

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Prolink Pixelview Geforce 4 MX 420; Grafikchip: Nvidia Geforce 4 MX 420; Speicher: 64 MB SDRAM; RAM-DAC: 350 MHz; Taktraten: Chip: 250 MHz; Speicher: 166 MHz; Max. Auflösung: 2048 x 1536 Bildpunkte; Max. Bildwiederholraten 1024 x 768 (Truecolor): 120 Hz; Max. Bildwiederholraten 1280 x 1024 (Truecolor): 100 Hz; Max. Bildwiederholraten 1600 x 1200 (Truecolor): 85 Hz; Anschlüsse: VGA, S-Video-out; Treiber: Win 98/ME, NT 4, 2000, XP; Software: keine

Hersteller/Anbieter

Prolink

Weblink

www.prolink.com.tw

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 100 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
255939