146966

Private Disk 1.21

Private Disc schützt die Daten des Windows-PCs durch Verschlüsselung. Mit Hilfe des Programms kann der Benutzer verschlüsselte Container-Dateien auf der Festplatte anlegen, die bis zu 2048 GB groß sein dürfen.

Private Disc schützt die Daten des Windows-PCs durch Verschlüsselung. Mit Hilfe des Programms kann der Benutzer verschlüsselte Container-Dateien auf der Festplatte anlegen, die bis zu 2048 GB groß sein dürfen.

Für die Verschlüsselung stehen der der anerkannte Blowfish- und der eher selten verwendete TEA-Algorithmus zur Verfügung. Als Schlüssel dient das vom Benutzer eingegebene Passwort. Das Programm prüft es während der Auswahl allerdings nicht auf Qualität (Länge, Anzahl Sonderzeichen). Wenn der Benutzer kein Passwort vergibt, legt Private Disc den Container unverschlüsselt an. Der Container steht als normales Laufwerk beispielsweise im Windows-Explorer zur Verfügung. Gut ist der einblendbare Hilfe-Balken, der den Einsteiger auf die wichtigsten Funktionen hinweist.

Die Bedienung von Private Disc ist für Einsteiger problemlos, was allerdings auch auf die spartanische Ausstattung zurückzuführen ist. So fehlen sinnvolle Ergänzungen wie ein Daten-Shredder zum sicheren Löschen von Dateien. Private Disc eignet sich hauptsächlich für Heimanwender, die ihre privaten Daten schützen wollen.

Alternative: Das Programm Drivecrypt bietet ähnliche Funktionen und läuft zusätzlich auch unter Windows 95/98/ME.

Gesamtergebnis

Leistung (50%) 3,5
Bedienung (35%) 3
Dokumentation (5%) 3
Installation/De-Installation (5%) 2
Systemanforderung (5%) 3

Gesamtnote:

3,2

Anbieter:

LSD Tech

Weblink:

www.lsdtech.com

Preis:

25,69 Euro

Betriebssysteme:

Windows NT 4, 2000, XP

Prozessor:

keine Angabe

RAM:

keine Angabe

Plattenplatz:

4 MB

Sonstiges:

keine Angabe

Sprache:

englisch

0 Kommentare zu diesem Artikel
146966