90918

Samsung M8800 Pixon

Im Lieferkarton liegt der gleiche ausziehbare Stummel-Stylus, der auch schon beim i900 Omnia dabei war, die microSD-Karte bietet 1 Gigabyte Platz. Ein Adapter für microSD-Karten ist das einzige Extra.

Im Lieferkarton liegt der gleiche ausziehbare Stummel-Stylus, der auch schon beim i900 Omnia dabei war, die microSD-Karte bietet 1 Gigabyte Platz. Ein Adapter für microSD-Karten ist das einzige Extra.

Ohne die zwei Telefontasten unter dem großen Display könnte man denken, eine kompakte Digitalkamera vor sich zu haben. Dazu trägt neben der tiefschwarzen Farbgebung besonders das schlanke Gehäuse bei. Das Pixon ist nämlich nur 14 Millimeter dick und gehört damit zu den dünnsten 8-Megapixel-Handys in Europa. Auch die Rückseite mit der mächtigen Kameraoptik erinnert mehr an eine Digcam als an ein Handy. Abgesehen vom Akkudeckel verwendet Samsung beim Pixon ausschließlich Kunststoff. Doch das Material sieht sehr hochwertig aus und ist so gut verarbeitet, dass Staub und Dreck nirgendwo Angriffsfläche finden.

Das Display weist mit 3,2 Zoll und einer Auflösung 240x400 Bildpunkten die gleichen Werte wie das Omnia auf, allerdings zeigt es anstelle der 65.000 nun 262.000 Farben. Kontrast, Farbintensität und Leuchtkraft fallen genau so hervorragend aus, wie beim Smartphone-Kollegen. Zusätzlich reagiert das Display aber sensibler auf Berührungen, was man besonders beim Nachrichten-Tippen bemerkt. Im Querformat blendet das Pixon automatisch eine virtuelle Volltastatur ein, die es in sich hat: erstmals darf man behaupten, mit einem Touch-Handy beinahe ebenso schnell schreiben zu können, wie mit einem Handy mit Volltastatur. Selbst dicke Daumen verfehlen selten das anvisierte Ziel. Die wenigen mechanischen Tasten auf der Front und an den Handyseiten haben gute Druckpunkte und lassen sich gut erfühlen. Die Extrataste zum Sperren des Touchscreens wurde allerdings unglücklich auf an der linken Seite positioniert. Wenn man das Handy in der Hosentasche trägt kann es vorkommen, dass sich das Display durch einen ungewollten Druck der Sperrtaste einschaltet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
90918