35126

Nokia 6220 classic

20.08.2008 | 13:30 Uhr |

Mit dem 6220 classic erreicht den Käufer ein rundes Gesamtpaket.

Mit dem 6220 classic erreicht den Käufer ein rundes Gesamtpaket: Daten- und Ladekabel, Kabelheadset und 1 Gigabyte-microSD-Karte. Als Extra gibt es obendrein ein Videokabel.

Das Barrenhandy misst trotz des großen Leistungsumfangs gerade einmal 108x47x15 Millimeter und wiegt nur 90 Gramm. Abgerundete Kanten auf der Rückseite sorgen dafür, dass der Winzling griffig in der Hand liegt. Das Gehäuse besteht zwar komplett aus Kunststoff, wirkt deswegen aber nicht billig, weil die Vorderseite von glänzendem Klavierlack überzogen wurde und gut verarbeitet ist. Die microSD-Karte erreicht man über einen seitlich angeordneten Kartenslot. Das Display mit einer Diagonale von 5,6 Zentimetern (2,2 Zoll) stellt die Nokia-typischen 16,7 Millionen Farben dar und löst 320x240 Pixel auf. Alle Inhalte werden nicht nur gestochen scharf und sehr hell dargestellt, sondern automatisch um 90 Grad gedreht, wenn man das Handy kippt.

Die Zifferntasten leiden darunter, dass sie geradezu auf einer Gummiauflage zu schwimmen scheinen. Die einzelnen Tasten liegen locker auf und neigen sich wie auf einem Kugelgelenk in alle Richtungen. Der Tastenhub wirkt dadurch schwammig, endet aber in einem knackigen Druckpunkt. Die Sondertasten rund um den NavKey fallen im Gegensatz zum Ziffernblock viel zu klein aus und lassen sich schlecht erfühlen. Auch der Navkey könnte besser konturiert sein. Da er ebenfalls über der Tastenmatte schwimmt, leidet er unter ähnlichen Problemen wie die übrige Tastatur.

0 Kommentare zu diesem Artikel
35126