59250

Podcast Studio

28.04.2006 | 08:26 Uhr |

Anwender, die professionelle Podcasts, also Radiosendungen fürs Internet, erstellen wollen, brauchen mindestens drei bis vier Programme - oder Podcast Studio. Ob das Programmpaket das hält, was es verspricht, erfahren Sie in unserem Test.

Podcast Studio ist eine umfangreiche Software zum Erstellen von Podcasts. Neben einem Tool zum Abonnieren und Verwalten von Sendungen gibt's den Podcast-Director, ein Utility, mit dem Sie RSS-Feeds erstellen und anderen die eigenen Podcasting-Sendungen zugänglich machen. Der Podcast-Manager ist gut zu bedienen. In der Podcast-Auswahl zeigt sich, dass es sich um ein deutsches Produkt handelt. Die voreingestellte Auswahl ist repräsentativ für die deutsche Podcast-Szene und eine gut sortierte Grundlage für erste Erfahrungen mit dem Medium.

Die weiteren Anwendungen beziehen sich dagegen auf die Aufnahme und die Bearbeitung der Audio-Inhalte. So lassen sich Podcasts aufzeichnen, schneiden, zusammensetzen und Musikstücke von CD rippen. In einigen Punkten bietet Podcast Studio nichts, was nicht auch mit einer Auswahl von drei oder vier einzelnen Freeware-Tools zu erreichen wäre. Das Besondere ist eher, dass der Anwender sich eben keinerlei Gedanken um die Software-Auswahl machen muss und dass die Anwendungen gut miteinander verzahnt sind. Die Bedienung der Tools überzeugt: Auch Anwender, die keine Erfahrungen im Audio-Schnitt oder in der Veröffentlichung von RSS-Feeds haben, werden gut damit zurecht kommen.

Für einige wichtige Aufgaben, etwa das Veröffentlichen oder das Übertragen von Podcast-Sendungen, gibt's einfache Assistenten, die Schritt für Schritt zu den richtigen Einstellungen führen. Die Installation verlief zügig und reibungslos, gerade einmal 3 MB Daten landen auf der Platte. Sehr genügsam ist die Software auch bei den Systemvoraussetzungen. Zu bemängeln ist allerdings die Dokumentation: Lediglich eine knappe Hilfe in der Programmoberfläche hilft dem Anwender weiter - dabei wäre gerade bei einem solchen Programm für Einsteiger ein Handbuch schön gewesen. Die Testversion lässt sich 10 Tage uneingeschränkt prüfen, danach ist eine Registrierung nötig - 18 Euro kostet der Schlüssel per Mail, 20 Euro die Software auf CD.

Fazit: Ein umfangreiches Programmpaket, das sich vor allem für Einsteiger in die Materie eignet. Fortgeschrittene Anwender werden dagegen oft auf speziellere Programme setzen.

Alternative: Die Podcast-Factory von M-Audio (Vertrieb über Pinnacle) ist eine Kombination aus Software und passender Hardware, mit 159 Euro aber deutlich teurer.

BEWERTUNG

BEWERTUNG Note
Leistung (50%) 1,5
Bedienung (35%) 1,5
Dokumentation (5%) 3,0
Installation/De-Installation (5%) 1,5
Systemanforderungen (5%) 1,0

GESAMTNOTE: 1,6

Anbieter:

Concept Design

Weblink:

http://www.podcast-studio.net

Preis (ca.):

ab 18 Euro

Betriebssysteme:

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Plattenplatz:

ca. 3 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
59250