246933

Plustek Optic Pro UT24

08.05.2002 | 14:02 Uhr |

Ein durchschnittlicher Flachbettscanner.

Durchschnittliches Gerät trotz hoher optischer Auflösung. Der Preis dafür ist akzeptabel.

Im Scannerdeckel ist eine Durchlichteinheit für Dias integriert. Plustek-typisch fragt das Installationsprogramm die Seriennummer des Gehäuses ab. Nichts für Ungeduldige ist die Aufwärmphase (rund 1 Minute) vor dem jeweils ersten Scan, in der das USB-Gerät die Scanzeile auf Betriebstemperatur bringt. Unsere Testscans zeigten bei mittelprächtiger Bildschärfe Farbabweichungen im Bereich Rot (Note Scanqualität: 3,5). Zur Scangeschwindigkeit (Note 3,5): Der Vorschauscan war nach 0:20 Minuten durchgeführt - nicht herausragend. 0:48 Minuten dauerte der Farbscan, 0:46 Minuten waren es im Graustufenmodus.

An der Gehäusefront sind 4 Funktionstasten platziert, ein Netzschalter fehlt. Im Standby-Betrieb schluckte das Gerät akzeptable 5,3 Watt (Note Handhabung 2,5). Der Hersteller gibt 24 Monate Garantie. Die Hotline (040/52303130) war fachlich versiert und sehr gut erreichbar (Note Service: 2,1).

Ausstattung: 1200 x 2400 dpi; 42 Bit; Twain-Treiber für Windows 98/ME, 2000, XP

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Plustek Optic Pro UT24; Maximale physikalische Auflösung (dpi): 1200 x 2400; Maximale interpolierte Auflösung (dpi): 19200 x 19200; Farbtiefe (Bit): 42; Abmessungen (BxHxT in Millimeter): 260 x 108 x 423; Schnittstelle: USB; Twain-Treiber: Windows 98/ME, 2000, XP; Netzschalter: nein; Software: Presto Mr.Photo (Bildbearbeitung), Corel Draw Essentials ( Corel Photo Paint 9, Corel Draw 9), Presto (Page Manager, Image Folio LE, Page Type), Page abc 1.0, Action Manager 32 (Utility), Abbyy Finereader 4.0 Sprint (OCR), Adobe Acrobat Reader 5.05

Hersteller/Anbieter

Plustek

Weblink

www.plustek.de

Bewertung

Preis

rund 150 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
246933