223446

Panasonic TX-P42GW20 im Test

30.04.2010 | 16:07 Uhr |

Der Plasma-TV Panasonic TX-P42GW20 besitzt ein 42-Zoll-Panel in Full-HD-Auflösung. Die Bildqualität des Panasonic TX-P42GW20 ist exzellent.

Der Plasma-TV Panasonic TX-P42GW20 ist in einem schlichen, aber eleganten schwarzen Gehäuse untergebracht. Dank des schmalen Panel-Randes wirkt der Panasonic TX-P42GW20 recht zierlich für einen 42-Zoll-Flachbildfernseher. Der Hersteller hat in den Panasonic TX-P42GW20 eine ganze Reihe von elektronischen Hilfen verbaut, die für eine möglicht optimale Bildqualität sorgen sollen. Das NeoPDP-Panel des Panasonic TX-P42GW20 soll durch seinen dynamischen Kontrast (Panasonic nennt hier 5.000.000:1) und der V-real Pro 5 Signalverarbeitung für sehr kontrastreiche und farbkräftige scharfe Bilder sorgen. Die 600 Hz Intelligent Frame Creation des Panasonic TX-P42GW20 sorgt für scharfe Bilder auch bei schnellen Filmsequenzen. Der High Contrast Filter schließlich soll für ausreichende Leuchtkraft des Panasonic TX-P42GW20 auch in hellen Räumen sorgen. Wir haben uns den Panasonic TX-P42GW20 näher angesehen und überprüft ob der Panasonic TX-P42GW20 diese Vorschusslorbeeren verdient.

Installation und Handhabung: Die Einrichtung des Panasonic TX-P42GW20 geht sehr schnell in ein paar Minuten über die Bühne. Nach dem ersten Start bietet der Panasonic TX-P42GW20 einen automatischen Sendersuchlauf für den ausgewählten digitalen Tuner an. Bei DVB-C dauerte der Suchlauf lediglich drei Minuten, bei DVB-T sogar nur eine Minute. Das Bildschirmmenü des Panasonic TX-P42GW20 ist bis auf ein paar Ungereimtheiten (die "600-Hz-Einstellung" ist beispielsweise unter "andere Einstellungen" und nicht im Bildmenü zu finden) logisch und praxisgerecht aufgebaut. An die USB-Schnittstellen lassen sich Festplatten anschließen und via USB-Recording mit Aufnahmen füllen. Diese Festplatten sind aus Kopierschutzgründen jedoch auf den jeweiligen Panasonic-TV "personalisiert" und können nicht an anderen Panasonic-Fernsehern genutzt werden.

Bildqualität und Ton: Der Panasonic TX-P42GW20 zeigte bei HD-Filmen seine ganze Stärke. Das Bild ist sehr scharf und stellt auch kleinste Details noch klar dar. Die Farbwiedergabe ist sehr stimmig und natürlich, was besonders bei Hauttönen positiv auffällt. Besonders beeindruckend ist der hohe Kontrast, der auch von sehr guten LCD-TVs nicht erreicht wird. Ebenfalls hervorragend sind die Räumlichkeit und die Bildruhe. Sehr gut war auch die Wiedergabe von DVD-Material, das exzellent auf HD-Auflösung hochskaliert wird. Im TV-Modus bewies der Panasonic TX-P42GW20 ebenfalls seine Klasse. Besonders bei den neuen HD-Sendern von ARD und ZDF konnte der Panasonic TX-P42GW20 mit hohem Kontrast, natürlichen Farben und hoher Bildschärfe überzeugen. Aber auch SD-Sender bringt der Panasonic TX-P42GW20 deutlich besser auf den Schirm als bisher von uns getestete LCD-TVs. Insgesamt zeigte der Panasonic TX-P42GW20 die bisher beste Bildqualität der von uns bisher getesteten Flachbildfernsehern. Die integrierten Lautsprecher lieferten einen ordentlichen Sound.

Ausstattung: Im Panasonic TX-P42GW20 ist ein Multi-Tuner integriert der DVB-C-, DVB-S- (beide HD-fähig) und DVB-T-Signale wiedergibt. Der Tuner des Panasonic TX-P42GW20 unterstützt die beiden neuen Kopierschutzformate HD+ und CI Plus. Der Panasonic TX-P42GW20 hat alle Schnittstellen integriert, die ein aktueller Flachbildschirm haben sollte. Neben vier HDMI-Buchsen gibt es Scart- und Komponenten-Eingänge. Die HDMI-Schnittstellen sind ARC-fähig und leiten den Fernsehton zurück an den AV-Receiver. Zusätzlich sind Ethernet- und USB-Anschlüsse sowie SD-Card- und CI-Slots vorhanden.

Stromverbrauch: in der Spitze verbrauchte der Panasonic TX-P42GW20 bis zu knapp 300 Watt - das ist heftig. Allerdings erreicht der Panasonic TX-P42GW20 diesen Wert nur selten. Durch die dynamische Kontraststeuerung schwankt der Stromverbrauch extrem zwischen 85 und meist 230 Watt. Im besonders für Filme geeigneten THX-Bildmodus lag der Verbrauch im Durchschnitt bei rund 140 Watt - das geht in Ordnung. Im Standby-Modus verbrauchte der Panasonic TX-P42GW20 nur 1 Watt.

Fazit: Der Plasma-TV Panasonic TX-P42GW20 spricht vor allem den Filmliebhaber an. Die Bildqualität bei HD- und DVD-Filmen ist überdurchschnittlich gut. Aber auch bei der Wiedergabe von HD- und SD-Fernsehsendern kann der Panasonic TX-P42GW20 seine sehr gute Bildqualität ausspielen.

Alternativen: Der LCD-TV Toshiba 46SV685D eignet sich dank hervorragender Bildqualität besonders für die Wiedergabe von HD-Filmen und HD-Fernsehsendern. Aber auch das herkömmliche SD-TV-Signal stellt der Toshiba 46SV685D mit einer überdurchschnittlichen Bildqualität dar. Durch die dimmbare direkte LED-Hintergrundbeleuchtung liefert der Toshiba 46SV685D ein sehr kontrastreiches und scharfes Bild. Dank der 200 Hz Bildwiederholrate zeigt der Toshiba 46SV685D zudem keinerlei Bewegungsunschärfen bei schnellen Kameraschwenks.

0 Kommentare zu diesem Artikel
223446