45900

Pioneer DVR-108

12.08.2004 | 15:10 Uhr |

Die hohen Schreibgeschwindigkeiten erreicht der Brenner vor allem durch eine verbesserte Schreibtechnik – genannt Liquid Crystal Tilt. Diese Technik sorgt mit einem zwischengeschalteten Flüssigkristall für die stets richtige Fokussierung des Lasers, selbst bei minderwertigen Rohlingen.

Diesmal hat Pioneer das Rennen gewonnen: Die Firma brachte den ersten 16fach-DVD-Brenner auf dem Markt. Kleiner Schönheitsfehler: Rohlinge für dieses Tempo gibt es derzeit nicht. Aber – so teilt Pioneer mit – einige wenige 8fach-Rohlinge könnten 16fach geschrieben werden. Eine entsprechende Liste will der Hersteller im September auf der Website platzieren.

Wir versuchten es mit einem 8fach-Medium (DVD+R) von Plextor, das für deren 12fach-Brenner zertifiziert ist. Und siehe da: Es funktionierte. Einen großen Geschwindigkeitssprung gegenüber 12fach dürfen Sie sich aber nicht erwarten. Das 16fache Tempo erreicht der Brenner erst ganz zum Ende des Brennvorganges. Mit diversen 8fach-DVD-Rs blieben unsere Brennversuche anschließend dagegen immer beim 12fachen Tempo hängen.

Die hohen Schreibgeschwindigkeiten erreicht der Brenner vor allem durch eine verbesserte Schreibtechnik – genannt Liquid Crystal Tilt. Diese Technik sorgt mit einem zwischengeschalteten Flüssigkristall für die stets richtige Fokussierung des Lasers, selbst bei minderwertigen Rohlingen. Sie kommt auch bei Double-Layer-Medien zum Einsatz und ermöglicht so das 4fache Schreibtempo bei diesen Medien. Zwar gibt es für diese Geschwindigkeit zertifizierte Medien, mit den 2,4fach-Rohlingen von Verbatim ging das höhere Tempo aber auch problemlos. Die Zeitersparnis ist hier enorm: Statt nach rund 45 Minuten war ein Rohling nach deutlich unter 30 Minuten fertig.

Das Multiformat-Laufwerk liest auch DVD-RAMs, schreiben kann es dieses Format jedoch nicht. Derzeit gibt es den Brenner nur als Bulk-Version. Sie unterscheidet sich von der Retail-Ausgabe (kommt im September) nicht nur durch das fehlende Software-Paket von Sonic. Die Frontblende ist schlichter gehalten, und dem Gehäuse fehlt die so genannte Bienenwaben-Struktur. Diese Konturierung soll den Geräuschpegel gegenüber der – schon recht leisen - Bulk-Version nochmals senken.

Insgesamt erwies sich der Neuling als schnelles und zuverlässiges Laufwerk, das alle gestellten Testaufgaben problemlos erfüllte.

TECHNISCHE DATEN

Brennen DVD±R/+R DL

16fach/16fach/4fach

Brennen DVD±RW

4fach/4fach

Brennen CD-R

32fach

Brennen CD-RW

24fach

Lesen DVD-ROM

16fach

Lesen CD-ROM

40fach

Schnittstelle

Atapi

Firmware

1.06

Cache

2 MB

Lieferumfang

Bulk-Version

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Brennzeit (Min.)

DVD±R

6:51/6:30

(Best 6:06/6:30)

DVD+R DL/-RAM

27:02

(Best 27:02)

DVD±RW

14:45/14:53

(Best 13:27/14:07)

CD-R/RW

3:33/3:40

(Best 2:32/3:17)

Lesetempo (x-fach)

DVD-ROM/-R

11,7/9,2

(Best 11,9/9,2)

Musik-CD

30,2

(Best 33,4)

Zugriffszeit (ms)

CD/DVD

130 / 137

(Best 86/85)

Überlange CDs

ja (99 Min.)

Raw-DAO-/EFM-Test

okay / okay

Service / Garantie

06039/8009999 /24 Mon.

Anbieter:

Pioneer

Weblink:

www.pioneer.de

Qualitätsnote/Preis-Leistungsnote:

1,6 / 2,0

Preis:

rund 110 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
45900