Pioneer AVIC-X1R

Mittwoch, 14.09.2005 | 12:29 von Michael Nothnagel

Pioneer AVIC-X1R

Note 1,8 (gut)
Preis ca. 2000 Euro
Plus Alles in einem Gerät, zuverlässige Routenführung, viel Ausstattung
Minus Monitorqualität, DVD-Wechselei

TECHNIK : Pioneer hat Multimedia-Funktionen und Navigation in einem einzigen Gerät untergebracht. Für ausgelagerte Elektronik braucht das AVIC-X1R zwar dennoch eine kleine Blackbox, doch die können Sie unauffällig verstecken, etwa unter dem Fahrersitz. Eine Fernbedienung liegt nicht bei, mit Hilfe eines Zusatzmoduls lässt sich das Gerät dafür per Sprache steuern. Dank eingebautem Radioempfänger können Sie TMC zur Stauumfahrung nutzen.

BEDIENUNG : Die Bedienmenüs sind logisch und übersichtlich, auch wenn Sie wegen der Fülle an Funktionen einige Einarbeitungszeit benötigen werden. Hier hilft die ausführliche, gute bebilderte Anleitung. Lästig fanden wir es allerdings, immer die Navigations-DVD aus dem Gerät nehmen zu müssen, um eine Audio-CD oder Film-DVD abspielen zu können: Aufgrund der kompakten Konstruktion steckt lediglich ein optisches Laufwerk im Gerät. Immerhin geht die Routenführung dank großem internen Speicher (14 MB) noch mehrere Hundert Kilometer lang weiter.

NAVIGATION : Das Pioneer-System ermittelt sowohl Testrouten als auch Neukalkulationen bei Abweichungen flott. Die Fahrhinweise auf dem Display und die Sprachansagen kommen pünktlich und sind eindeutig.

BILD UND TON : Das AVIC-X1R gibt den hohen Standard des Testfelds vor: Klang und Bildwiedergabe - über den Video-Ausgang - sind tadellos. Die Darbietungen des Monitors erscheinen hingegen unscharf und unruhig.

FAZIT : Das Pioneer-Gerät ist ein sehr gut ausgestattetes All-in-One-Gerät. Für den Testsieg in beiden Kategorien war letztendlich der gute Radioempfang ausschlaggebend.

Mittwoch, 14.09.2005 | 12:29 von Michael Nothnagel
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1245259