166914

Photomatix Pro 2.4

28.06.2007 | 08:30 Uhr |

Der Kontrastumfang eines Motivs ist oft so groß, dass die Kamera ihn nicht in einer einzigen Aufnahme aufzeichnen kann. Das Bildbearbeitungs-Tool Photomatix Pro 2.4 produziert aus unterschiedlich belichteten Motiven eine gelungene kontrastreiche Aufnahme.

Dank megapixelstarker Digitalkameras entspricht die Qualität von Fotoabzügen von digitalen Aufnahmen mittlerweile denen der früheren Negativfilme. Mit Photomatix Pro 2.4 kann der ambitionierte Fotoamateur nun noch einen Schritt weiter gehen und Fotos am PC erstellen, von denen früher selbst erfahrene Fotografen nur träumen konnten. Durch das Zusammenfügen mehrerer Fotos entstehen mit Photomatix sensationelle Fotos mit einem enormen Kontrastumfang. Dabei handelt es sich bei Photomatix um eine kleine Software, die in wenigen Minuten installiert ist. Einige Vorbereitungen sollte man schon beim Fotografieren treffen – daher startet das Programm mit Hinweisen auf Handbuch und Einführung, die man unbedingt vorher lesen sollte.

Photomatix braucht zur Erstellung der Hochkontrast-Fotos mindestens drei unterschiedlich belichtete Fotos des Objektes, eine sogenannte Belichtungsreihe. Sinnvollerweise sollten diese Bilder mit Hilfe eines Stativs fotografiert werden. Photomatix fügt diese Fotos automatisch zusammen und richtet sie gegebenenfalls aus. Auf den ersten Blick ist das Ergebnis enttäuschend – die zusammengefügten Motive unterscheiden sich praktisch nicht von einer üblichen Aufnahme. Erst mit dem Aufruf der Funktion „Tone Mapping“ geht Photomatix an die eigentliche Arbeit. Der Kontrastumfang aller genutzten Aufnahmen wird zusammengerechnet. Das Ergebnis ist beeindruckend: Die Fotos zeigen Details von den dunklen bis in die hellen Bildpartien. Arbeitet Photomatix in weiten Teilen eigenständig, gibt es beim Tone Mapping zahlreiche Möglichkeiten, auf das Foto einzuwirken. Die Einstellungen lassen sich mit wenigen Mausklicks sichern und über eine Batch-Funktion auf weitere Bilder ähnlichen Charakters anwenden.

Fazit: Photomatix Pro ersetzt keine Bildbearbeitung – das Programm hat nur eine Funktion. Die aber liefert beeindruckende Ergebnisse - leider zu einem hohen Preis.

Alternative: Easy HDR ( www.easyhdr.com ) hat ähnliche Funktionen, ermöglicht sogar begrenzte Bildbearbeitung und kostet nur 25 Euro.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 2,0
Bedienung (35%): Note 1,5
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 1,5
Systemanforderungen (5%): Note 1,5

GESAMTNOTE: 1,8

Anbieter:

Franzis

Weblink:

www.photomatix.de

Preis:

ab 89,25 Euro

Betriebssysteme:

Windows XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 6 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
166914