TFT-Bildschirm

Test: Philips 273G3DHSB

Donnerstag den 12.04.2012 um 16:40 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

Philips 273G3DHSB
Vergrößern Philips 273G3DHSB
Der Philips 273G3DHSB ist ein 3D-tauglicher 27-Zoll-Monitor. Die Bildqualität im 2D-Betrieb ist überzeugend, der Stromverbrauch etwas hoch.
Der Philips 273G3DHSB ist ein 120-Hertz-Monitor mit einem TN-Panel von 27 Zoll Größe. Damit ist der TFT-Bildschirm laut Hersteller 3D-tauglich. Entsprechend ist eine 3D-Shutter-Brille mit im Lieferumfang. Zur Umrechnung von Spielen in 2D setzt der Philips 273G3DHSB die Tridef-Software ein, die praktisch alle Hersteller nutzen, deren 3D-TFTs nicht auf Nvidias 3D Vision basieren. Ungewöhnlich ist allerdings, dass der TFT-Bildschirm keinen Dual-Link-DVI-Anschluss aufweist, sondern zwei HDMI-1.4a-Schnittstellen besitzt. Diese Ports des Philips 273G3DHSB schaffen aber nur 60 Bilder pro Sekunde, womit im 3D-Einsatz beim Philips 273G3DHSB nur flimmernde 30 Hz pro Auge zur Verfügung stehen. Dual-Link-DVI besitzt dagegen genügend Bandbreite für 120 Bilder pro Sekunde (60 Hz pro Auge bei 3D).

Bildqualität des Philips 273G3DHSB: gute Helligkeit und hoher Kontrast

Im normalen PC-Einsatz zeigte der Philips 273G3DHSB eine gute Bildqualität. Die Helligkeitsverteilung ist über den gesamten Bildschirm sehr gleichmäßig. Helligkeit und Kontrast lagen auf hohem Niveau. Die Blickwinkelabhängigkeit ist weniger stark ausgeprägt wie bei anderen TFT-Bildschirmen mit TN-Panel.

BILDQUALITÄT Philips 273G3DHSB (Note: 2,18)
Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal gut / gut
Bildschärfe DVI/HDMI gut
Farblinearität / Farbraum gut / gut
Maximale Helligkeit 256 Candela/m²
Helligkeitsverteilung 86 Prozent
Kontrast 1027 : 1
Reaktionszeit 7,0 Millisekunden

Ausstattung des Philips 273G3DHSB: zwei HDMI-Schnittstellen

Neben den beiden HDMI-Schnittstellen besitzt der Philips 273G3DHSB noch einen analogen VGA-Anschluss. Lautsprecher sind nicht vorhanden.

AUSSTATTUNG Philips 273G3DHSB (Note: 4,22)
Paneltyp / Seitenverhältnis TN / 16 : 9
Anschlüsse 2 HDMI, 1 VGA,  1 Audio-Buchse analog
Extras HDCP, Farbtemperaturvorwahl, Sonstiges: Shutter-Brille

Handhabung des Philips 273G3DHSB: einfache Bedienung

Mit den mittig unter dem TFT-Bildschirm platzierten Funktionstasten lässt sich das übersichtliche Bildschirmmenü schnell und einfach steuern. Ergonomische Einstellmöglichkeiten wie eine Höhenverstellbarkeit des TFT-Bildschirms bietet der Philips 273G3DHSB nicht.

HANDHABUNG Philips 273G3DHSB (Note: 2,35)
Bedienbarkeit Menü befriedigend
Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen gut / befriedigend
Handbuch befriedigend

Stromverbrauch des Philips 273G3DHSB: über 30 Watt

Im Betrieb zeigte unser Messgerät 34 Watt Verbrauch an. Dies ist mehr als vergleichbare 27-Zoll-Bildschirme mit LED-Hintergrundbeleuchtung verbrauchen. Im Standby-Modus ist der Bedarf dagegen sehr niedrig.

STROMVERBRAUCH Philips 273G3DHSB (Note: 1,04)
Betrieb 34,0 Watt
Standby 0,1 Watt
Aus 0,1 Watt

Fazit

Der TFT-Bildschirm Philips 273G3DHSB ist dank 120-Hz-Technik auch als 3D-Monitor einsetzbar. Allerdings hat Philips lediglich HDMI-Schnittstellen integriert, die nicht die erforderliche Zahl an Bilder pro Sekunde liefern können. Im PC-Betrieb überzeugt der Philips 273G3DHSB dagegen mit einer überdurchschnittlich guten Bildqualität.

TESTERGEBNIS (NOTEN) Philips 273G3DHSB
Testnote gut (2,49)
Preis-Leistung teuer
Bildqualität (45%) 2,18
Bildschirmqualität (15%) 2,82
Ausstattung (15%) 4,22
Handhabung (10%) 2,35
Stromverbrauch (10%) 1,04
Service (5%) 2,29
Aufwertung 0,00 (-)
Abwertung 0,00 (-)
ALLGEMEINE DATEN Philips 273G3DHSB
Testkategorie TFT-Bildschirme
TFT-Bildschirme Philips
Philips Internetadresse www.philips.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 499 Euro
Philipss technische Hotline 0800/1802089
Garantiedauer des Herstellers 36 Monate

Donnerstag den 12.04.2012 um 16:40 Uhr

von Bernd Weeser-Krell

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1434242