83412

Personal Translator 2008 Professional

08.06.2007 | 08:30 Uhr |

Es ist noch nicht einmal Sommer 2007, da bringt Linguatec bereits Version 2008 der Übersetzungs-Software Personal Translator heraus. Auch mit der neuen Version bleiben die automatischen Übersetzungen nur eine Vorarbeit – das Feintuning der Texte liegt beim Anwender.

Das Übersetzungsprogramm für Englisch-Deutsch braucht in der Professional-Version etwa 800 MB auf der Festplatte. 600 MB davon sind mit Sprachdateien belegt. Während der Installation bietet das Setup an, das .Net-2.0-Framework mit zu installieren. Diesem Vorschlag sollte man tunlichst folgen, denn wer darauf verzichtet, kann nicht mit dem Programm arbeiten.
Nach dem Start erscheint die aufgeräumte Oberfläche. Der Benutzer findet sich relativ schnell zurecht. Lediglich die Schaltflächen zum Übersetzen und zur Übersetzungsrichtung dürften deutlicher auffallen. Ein paar nette Funktionen sind integriert. So kann man sich den Quell- und Zieltext vorlesen lassen. Das ist manchmal etwas undeutlich, mag aber daran liegen, dass die animierten Figuren die Zähne nicht auseinander bekommen. Immerhin ist es möglich, die Tonhöhe anzupassen oder auch von britischem auf amerikanisches Englisch umzuschalten. Eine schöne Lösung ist auch das Archiv. In diesem legt der Benutzer Übersetzungen ab, um sie später weiterzubearbeiten.
Nicht so gut gelöst ist das automatische Erkennen der Quellsprache. Wer einen englischen Quelltext in den dafür vorgesehenen Fensterbereich einfügt, kann sich nicht immer darauf verlassen, dass dieser auch übersetzt wird. Während des Tests wies das Programm mehrmals auf den Wechsel der Übersetzungsrichtung hin. Andere Male erschien nur eine Fehlermeldung, dass die Sprache nicht identifiziert werden könne.

Fazit: In den Einstellungen kann man für die Übersetzung zig Sachgebiete wählen. Und es gibt die Option "Sachgebiete automatisch erkennen". Damit würde das Programm dann beispielsweise einen juristischen Text identifizieren und vorrangig das Vokabular aus diesem Sachgebiet verwenden. Leider ist diese Option keine Voreinstellung des Personal Translators - man muss sie jedes Mal selber erst einschalten.

Alternative: Promt Professional 2006 ( www.promt.info/index.htm ) gibt es für 300 Euro als Download-Version.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 3,5
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 3,0
Systemanforderungen (5%): Note 3,0

GESAMTNOTE: 2,8

Anbieter:

Linguatec

Weblink:

www.linguatec.net

Preis:

250 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 800 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
83412