Per USB zum Digitalausgang

Terratec Aureon Dual USB

Dienstag, 15.04.2008 | 10:00 von Christian Helmiss
Mit dieser USB-Soundkarte spendieren Sie Ihrem Rechner unter anderem einen digitalen Ausgang für Ihre Heimkino-Soundanlage. Der USB-Stick funktioniert unter Linux, Windows und Mac-OS X ohne große Treiber-Installationen.
Terratec Aureon Dual USB_5
Vergrößern Terratec Aureon Dual USB_5
© 2014

Diese Soundkarte aus dem Hause Terratec wird einfach in einen freien USB-Anschluss gesteckt und ist somit in sekundenschnelle betriebsbereit – ohne langwierige Treiber- und Tool-Installationen. Danach stehen einem ein Mikrofoneingang sowie ein Kombi-Ausgangsbuchse zur Verfügung. Letzterer kann entweder ein analoges oder ein digitales Signal ausgeben. Entscheiden Sie sich für ein analoges Stereo-Signal, dann können Sie einfach ein Miniklinken-Kabel anschließen. Um das optische digitale Signal zu erhalten, müssen Sie den beiliegenden Adapter in die Buchse geben.

Audioqualität: Der analoge Stereo-Ausgang ist nichts für Hi-Fi-Freaks denn ein Klirrfaktor von bis zu 0,17 Prozent liegt schon im hörbaren Bereich. Die Frequenzgangabweichungen betrugen bis 8 kHz nur 0,02 dB – klasse. Im Bereich zwischen 8 und 20 kHz fiel das Signal um rund 3 dB ab – dies kann sich durch eine verminderte Brillanz und Transparenz bemerkbar machen. Der digitale Ausgang blieb mit einem Jitter von 1,3 Nanosekunden im Normalbereich.

Dienstag, 15.04.2008 | 10:00 von Christian Helmiss
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
128778