101660

Pentax Optio W10

03.04.2006 | 14:30 Uhr |

Mit der W10 stellt Pentax eine weitere Kamera vor, die wasserdicht bis zu einer Tauchtiefe von 1,5 Metern ist. Doch auch die Bildqualität kann sich durchaus sehen lassen - nicht nur unter Wasser.

Testbericht

Bildqualität: War bei der letzten wasserdichten Pentax-Kamera, die wir im Test hatten, die Bildqualität noch eher mäßig, hat der Hersteller hier deutlich nachgebessert. Die Auflösung der Kandidatin war sehr hoch und fiel nur bei langer Brennweite zum Bildrand hin stärker ab (20 Prozent). Die Helligkeit war über den gesamten Messbereich praktisch konstant hoch. Lediglich die Scharfzeichnung arbeitete etwas zu aggressiv, was auch Schuld am leichten Rauschen sein kann. Ein- und Ausgangsdynamik waren beide hoch, was für kontrastreiche und detailgenaue Bilder sorgt. Der automatische Weißabgleich arbeitete selbst bei Kunstlicht tadellos.
Besonderheiten: Die Kamera ist bis zu einer Tauchtiefe von 1,5 Metern wasserdicht, weshalb Pentax auf ein herausfahrendes Objektiv und andere beweglichen äußeren Teile verzichtet hat.
Ausstattung: Es gibt die üblichen manuellen Optionen - Weißabgleich, ISO, Belichtungsmessung und -korrektur.

Fazit: Die Kamera machte gute Bilder und ist als besonderes Schmankerl wasserdicht. Darum ist auch die Ausstattung etwas knapp - so fehlt etwa der optische Sucher. Wer aber Wasser, Sand und anderen Naturgewalten widerstehen muss, der kann damit leben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101660