101834

Pentax Optio A10

31.03.2006 | 14:15 Uhr |

Die A10 ist die erste Kompaktkamera von Pentax mit Bildstabilisator. Sie macht Divx-Filmchen, hatte jedoch - besonders bei der Auflösung - einige Probleme in Sachen Bildqualität.

Bildqualität: Die Scharfzeichnung arbeitete tadellos, und auch Bildrauschen fanden wir nur sehr wenig. Dank einer hohen Eingangsdynamik und einer sehr hohen Ausgangsdynamik hatte die Kamera auch bei kontrast- und detailreichen Motiven keine Probleme. Bei kurzer Brennweite neigte die Kamera jedoch in der Bildmitte zu Artefakten (Wirkungsgrad weit über 100 Prozent) und verlor zum Bildrand hin einiges an Auflösung. Dieses Phänomen wurde jedoch umso schwächer, je länger wir die Brennweite wählten.

Ausstattung: Die Kamera kann Videoclips im Mpeg-4- oder Divx-Format mit 640 x 480 Pixeln aufnehmen. Neben diversen Motivprogrammen stehen manuelle Optionen für Weißabgleich, Belichtungsmessung und -korrektur zur Verfügung - das Übliche.

Besonderheiten: Die Kandidatin wartet mit einem Bildstabilisator auf, bei dem, ähnlich den Konica-Minolta-Kameras, das CCD die Verwackler ausgleicht.

Fazit: Die erste Kompaktkamera von Pentax mit opto-elektronischem Bildstabilisator schnitt bei der Bildqualität ordentlich ab. In Sachen Ausstattung ist sie ansonsten Durchschnitt, wobei das Objektiv etwas stärker im Weitwinkelbereich liegen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101834