Neben dem Packer Pentazip, der Explorer-Alternative Penta Browser und dem Dateibetrachter Penta View sind weitere 12 Tools enthalten.

Pentasuite umfasst eine Sammlung von Tools, die dem Anwender die Arbeit erleichtern sollen. Jedoch verwirrt die Vielfalt von Modulen unerfahrene Anwender. Neben dem Packer Pentazip, der Explorer-Alternative Penta Browser und dem Dateibetrachter Penta View sind weitere 12 Tools enthalten.

Die Oberfläche erschwert mit vielen Untermenüs den Überblick. Bei einigen Programmen stehen Assistenten zur Verfügung, die den Anwender zum Beispiel beim Erstellen oder Editieren von Penta Scripts unterstützen. Archive lassen sich problemlos mit einem Passwort schützen und bei Bedarf auch über die integrierte PGP-Schnittstelle verschlüsseln. Hierfür muss man einfach ein neues Archiv erstellen, die Dateien auswählen und die gewünschte Verschlüsselung wählen.

Der Penta Browser ist ein Dateimanager-Tool, mit dem sich Dateien unter anderem betrachten, konvertieren oder kopieren lassen. Beim Bearbeiten von Bilddateien unterstützt Penta View neben den gewohnten Formaten wie JPG oder GIF auch neun RAW-Formate der digitalen Fotografie. Wer eine intensive Einarbeitung nicht scheut, bekommt mit Pentasuite ein mächtiges Werkzeug.

Alternativen: Die Kombination etwa aus Total Commander , Winrar und ACDSee bietet Ähnliches.

Anbieter:

Pentaware

Weblink:

www.pentaware.com

Preis:

99,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, NT 4, 2000, XP

Prozessor:

Pentium III 500

RAM:

32 MB

Plattenplatz:

75 MB

Sonstiges:

keine Angabe

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
42418