1788330

Pearl Touchlet X10.Quad im Test

02.07.2013 | 14:15 Uhr |

Mit Quad-Core-CPU und Retina-Auflösung trumpft das Android-Tablet Pearl Touchlet X10.Quad auf. Der Test zeigt, was davon in der Praxis bleibt.

Mutig: Das Pearl X10.Quad nimmt sich das iPad 4 zum Vorbild. Auf seinem 9,7 Zoll großen Display zeigt es die Retina-Auflösung von 2048 x 1536 Bildpunkten. Außerdem ähnelt das Design sehr dem Apple-Tablet: Das X10 sitzt in einem Metallgehäuse mit gerundeten Ecken, der Panel-Rand ist ähnlich breit, allerdings fehlt ihm der Home-Knopf auf der Vorderseite. Doch sofort fallen Unterschiede auf: Die Matrix-Struktur des Touch-Panels ist bei dunklen Bildinhalten deutlich zu sehen. Besonders störend: Die Gehäusekanten sind unangenehm scharf. Das schmerzt nicht nur die Finger, sondern ist auch ein Sammelbecken für Staub und Brösel. Ebenfalls unangenehm: Fingerabdrücke bleiben deutlich sichtbar auf dem Bildschirm und lassen sich nur schwer wegwischen.

Die Alu-Rückseite des Pearl Touchlet X10.Quad
Vergrößern Die Alu-Rückseite des Pearl Touchlet X10.Quad

Bildschirm

Die hohe Punktdichte von 264ppi sorgt auf dem Pearl-Tablet für scharfe Schrift und knackige Icons. Die hohe Auflösung lässt außerdem HD-Filme gut aussehen, die Sie über die App 4K Video Player abspielen: Sie bietet mehr Funktionen als der Android-Standard-Player. Problematisch beim Filme-Schauen: Wenn Sie das Tablet im Querformat halten, decken Sie mit der rechten Hand die Lautsprecher ab. Selbst mit Full-HD-Filmen kommt das Touchlet problemlos zurecht. Es verarbeitet überhaupt viele Video-Formate, im Test hat es nur mit AVI-Dateien Probleme.

Der große Unterschied zum iPad-Display - oder zu einem sehr guten Tablet-Display - ist die mäßige Helligkeit. Das X10 ist daher nur in Innenräume zu gebrauchen, und auch Farben wirken etwas zu dunkel. Schauen Sie schräg aufs Tablet, verliert das Bild an Kontrast und die Farben an Sättigung.

Bildschirm

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 2,84)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

9,7 Zoll (24,7 Zentimeter) / 2048 x 1536 Bildpunkte / 264 dpi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

170 cd/m² / 1526:1 / gering

Geschwindigkeit und Bedienung

Der Quad-Core-Prozessor Allwinner A31 treibt das Pearl-Tablet an - besonders schnell ist er nicht. In den Tempo-Tests bleibt er beispielsweise hinter dem Tegra 3 zurück. Offenbar ist seine Grafikeinheit PowerVR SGX 544MP mit der großen Pixel-Anzahl etwas überfordert: Schon das Blättern durch die Homescreens wirkt unruhig, lange Listen ruckeln deutlich. Bei Webseiten mit vielen Bildern reagiert das Tablet stark verzögert auf Touch-Eingaben, Apps mit vielen Multimedia-Inhalten wie die ZDF Mediathek sind unbedienbar.

Geschwindigkeit und Multimedia

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 3,56)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2012 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

2345.1 Millisekunden / 3850 Punkte / 17 Bilder pro Sekunde / 10,60 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

27,1 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

35 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Auch die Touch-Matrix scheint nicht an die Display-Auflösung angepasst zu sein: Im Test müssen wir häufig mehrmals tippen, bis beispielsweise der Touch auf einen Weblink eine Aktion auslöst. Manchmal bewirkt ein Finger-Tipp einen Zoom-Effekt, manchmal verschiebt sich ungewollt die Webseite. Die Bildschirm-Tastatur reagiert vor allem bei der Eingabe von Web-Adressen sehr zäh und verschluckt bei schnellem Tippen Tastatureingaben. Kein Problem gibt es dagegen mit Spielen, solange sie nicht HD-Auflösung oder umfangreiche Effekte nutzen. Etwas gewöhnungsbedürftig: Das Pearl-Tablet hat keine Lautstärke-Tasten, den Ton müssen Sie über Bildschirm-Tasten regeln.

Das Pearl-Tablet bietet unter anderem Micro-USB- und Micro-HDMI-Anschluss
Vergrößern Das Pearl-Tablet bietet unter anderem Micro-USB- und Micro-HDMI-Anschluss

Ausstattung

Auf dem Tablet läuft Android 4.1.1 mit allen Google-Apps wie Play Store, Gmail und Navigation. Eine Speicherkarte ist Pflicht für das Pearl-Tablet, denn es besitzt nur rund 3 GB internen Speicher. Der Kartenleser nimmt Micro-SD-Karten bis 64 GB auf. Außerdem besitzt es Micro-HDMI und -USB-Buchse - für letztere liegt auch ein On-the-Go-Adapter bei, um zum Beispiel einen Speicherstick anzuschließen. Die beiden Kameras lösen jeweils 1600 x 1200 Bildpunkte auf. Videos wirken leicht unscharf, verwischen aber nur bei schnellen Schwenks. Fotos der hinteren Kamera sind unscharf und verrauscht, die Aufnahmen mit der Front-Kamera gelingen etwas besser.

Akkulaufzeit

Beim Gewicht schlägt das Pearl X.10 das iPad 4: Es wiegt mit 610 Gramm 34 Gramm weniger als das Apple-Tablet. Mager fällt die Akkulaufzeit aus: Nur 5,5 bis knapp über sechs Stunden sind beim WLAN-Surfen und der Video-Wiedergabe drin.

Mobilität

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 3,37)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

5:35 Stunden / 6:17 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

610 / 91 Gramm

Pearl Touchlet X10.Quad im Test: Fazit

Bei der Auflösung liegt das Pearl-Tablet auf Augenhöhe mit dem iPad. Beim Bedienkomfort ist es Lichtjahre von ihm entfernt - auch von aktuellen Android-Tablets. Den meisten Spaß macht es als Film-Abspieler, obwohl das Display nicht besonders hell und die Akkulaufzeit nicht besonders lang ist.

Android-Fans mit Retina-Ansprüchen holen sich besser das Nexus 10 . Wenn es ein großes Tablet zum kleinen Preis sein soll, ist das Asus Memopad Smart ME301T empfehlenswert, trotz geringerer Auflösung.

Testergebnis (Noten)

Pearl Touchlet X10.Quad

Testnote

befriedigend ( 3,35 )

Preis-Leistung

preiswert

Bedienung (25 %)

3,44

Mobilität (20 %)

3,37

Bildschirm (20 %)

2,84

Ausstattung (17 %)

3,60

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

3,56

Service (3 %)

3,56

Bedienung

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 3,44)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

etwas unangenehm / ordentlich / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Ausstattung

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 3,60)

Prozessor

Allwinner A31 (1,0 GHz, Quad-Core)

Maße (L x B x H)

24,2 x 18,7 x 0,87 Zentimeter

Betriebssystem

Android 4.1.1

eingebauter Speicherplatz (Art)

3 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 2.1+EDR / nicht vorhanden / ja

USB

1 (Micro)

HDMI

1 (Micro)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (1600 x 1200 Pixel)

Internetkamera

ja (1600 x 1200 Pixel)

Dockinganschluss

nein

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

USB-Kabel, USB-Host-Kabel, Netzteil

Allgemeine Daten

Pearl Touchlet X10.Quad

Internetadresse von Pearl

www.pearl.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

270 Euro / 270 Euro

Technische Hotline

07631/360350

Garantie

12 Monate

Service

Pearl Touchlet X10.Quad (Note: 3,56)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / nein

Garantie

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

07631/360350 / nein / nein / 8 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.pearl.de / ja / ja / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
1788330