808282

Patriot Supersonic 32GB im Test

19.08.2011 | 12:12 Uhr |

Der USB-3.0-Stick Patriot Supersonic 32GB erreicht Transferraten von fast 120 MB/s. Der Test klopft den USB-3.0-Stick auf Stärken und Schwächen ab.

 Das Gehäuse des Patriot Supersonic 32GB besteht aus leichtem, aber stoßfestem Aluminium. Dementsprechend gehört der USB-3.0-Stick mit 16 Gramm nicht zu den Schwergewichten des Test-Feldes. Mit Abmessungen von 72 x 19 x 9 Millimetern liegt das Supersonic-Modell aber auch gut in der Hand.

Geschwindigkeit

Der Patriot Supersonic 32GB präsentierte sich in den Praxistests mit einer sehr guten Leserate: Einen DVD-Film (4,2 GB) las der USB-3.0-Stick in 40 Sekunden. Für den Schreibvorgang brauchte der USB-3.0-Stick mit fast einer Minute spürbar länger. Die sequenziellen Datenraten des Patriot Supersonic 32GB waren beim Lesen mit 117 MB/s noch etwas höher als im Praxistest, die Schreibraten fielen allerdings mit lediglich 59 MB/s schlechter aus.
 
22 USB-3.0-Sticks im großen Vergleichs-Test    
 

Die CrystalDiskMark-Testergebnisse des Patriot Supersonic 32GB
Vergrößern Die CrystalDiskMark-Testergebnisse des Patriot Supersonic 32GB

Beim zufälligen Lesen von 512-KB-Blöcken kam der Patriot Supersonic 32GB mit fast 95 MB/s nicht an die sequenzielle Leserate heran. Und die Schreibgeschwindigkeit erreichte mit knapp 21 MB/s noch nicht einmal 50 Prozent der sequenziellen Schreibeleistung. Bei 4-KB-Blöcken brach dann auch die Leserate mit rund 6 MB/s deutlich ein, während das Schreibtempo auf gut ein Megabyte pro Sekunde komplett in den Keller ging.

Ausstattung

Der Patriot Supersonic 32GB ist alles andere als ein Ausstattungs-Wunder: Außer der Aktivitäts-Leuchtdiode spart sich der Hersteller die Kosten für weitere Extras wie Programme. Auch die Garantiezeit für den USB-3.0-Sticks liegt mit zwei Jahren im üblichen Rahmen. Unterm Strich geht der Patriot Supersonic 32GB mit einem "Ungenügend" in der Ausstattungsnote aus dem Test hervor.
 
Ratgeber USB 3.0: Tempo, Upgrade, Datenbremse  

Test-Fazit

Der Patriot Supersonic 32GB bietet hohe Datenraten beim Lesen von großen Dateien. Das Praxis-Schreibtempo des USB-3.0-Sticks ist hingegen nur befriedigend. Zudem geizt Patriot bei der ungenügenden Ausstattung des Supersonic-Modells. Die nutzbare Kapazität des 32-GB-Sticks liegt nach Fat-32-Formatierung bei ausgesprochen dürftigen 27,3 GB. Bei einem Straßenpreis von aktuell knapp 55 Euro fällt der Gigabyte-Preis mit gut zwei Euro gerade noch preiswert aus.

TESTERGEBNISSE (NOTEN): Patriot Supersonic 32GB

Testnote

befriedigend (3,32)

Preis-Leistung

teuer

Geschwindigkeit (85 %) Ausstattung (10 %) 5,75 Service (5%) 5,00 ALLGEMEINE DATEN: Patriot Supersonic 32GB Testkategorie USB-3.0-Sticks USB-3.0-Stick-Hersteller Patriot Internetadresse von Patriot www.patriotmem.com Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 90 Euro Patriots technische Hotline -/- Garantie des Herstellers 24 Monate DIE TECHNISCHEN DATEN: Patriot Supersonic 32GB Kapazität nominell 32 Kapazität verfügbar 29,80 GB Preis pro GB 3,02 Euro Abmessung (L x B H) 72,0 x 19,2 x 8,5 mm Gewicht 16 g Ausstattung (10 %) Software nicht vorhanden Extras Aktivitäts-LED TESTERGEBNISSE: Patriot Supersonic 32GB Geschwindigkeit (85 %) DVD-Film (4,2 GB) auf USB-Stick schreiben 0:59 Minuten (72 MB/s) DVD-Film (4,2 GB) von USB-Stick lesen 0:40 Minuten (107 MB/s) maximale sequenzielle Schreibrate 59 MB/s maximale sequenzielle Leserate 117 MB/s Service (5 %) Garantiedauer 24 Monate Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar nein / nein / 0 Stunden / nein / nein Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar nein / nein / nein / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel
808282