Partitionierer

Paragon Festplatten Manager 2010 Suite

Freitag, 14.05.2010 | 08:30 von Till Wortmann
Die Festplatten Manager 2010 Suite ist eine Rundum-Lösung für die Verwaltung von Festplatten. Die Stärke des Produkts liegt im Verschieben, Kopieren und Konvertieren von Partitionen. Es ist auch möglich, eine Festplatte komplett zu sichern oder zu löschen. Zu den Neuheiten gehört neben der Unterstützung von Windows 7 ein Backup-Assistent, mit dem sich gezielt ausgewählte Dateien sichern lassen – beispielsweise Mails.
Paragon Festplatten Manager 2010 Suite: Rundum-Lösung für
die Verwaltung von Festplatten
Vergrößern Paragon Festplatten Manager 2010 Suite: Rundum-Lösung für die Verwaltung von Festplatten
© 2014

Ausstattung und Funktionen
+ Express-Modus für Eilige und Fortgeschrittene
+ Mit Hilfe der knapp 20 Assistenten behält der Anwender trotz der Fülle an Funktionen stets den Überblick.
+ Per „Smart Backup“ ist es möglich, nur bestimmte Dateitypen – zum Beispiel E-Mails – zu sichern. Das geht auch in Intervallen.
- Kostenlose Updates erst nach Registrierung im Internet möglich

Leistung und Zuverlässigkeit
+ Um das Dateisystem einer 80 GB Harddisk auf Fehler zu überprüfen, nimmt sich die Software gut eine Stunde Zeit. Die Arbeit am PC wird dadurch nicht gestört.
+ Die Dateikonvertierung einer externen Festplatte von FAT nach NFTS dauerte 43 Minuten.
+ Die Dateisicherung von 10,6 MB Fotodateien in eine Archivdatei auf externe Festplatte geht zügig von der Hand.
+ Anlegen einer Rettungs-CD – klappt auch mit USB-Stick - dauerte im Test nur eine Minute. Die Rettungs-Dateien nehmen auf dem Stick nur 50,4 MB Kapazität in Anspruch. Damit lässt sich im Notfall ein nicht mehr startendes System retten.
- Bummeliger Ladevorgang, der sich unter XP bis zu 70 Sekunden hinzieht.
- Für das Klonen einer Festplatte samt System sollte der Anwender sehr viel Zeit einplanen. Im Test reichte war nach einer Nacht erst ein Drittel der Arbeit erledigt – danach brachen wir den Vorgang frustriert ab.
- Um eine Archivdatei (Endung: pfi) zu öffnen, muss die Suite auf dem jeweiligen Rechner installiert sein. Bei Backup-Lösungen der Konkurrenz, die Daten im Zip-Format einpacken, geht’s einfacher.

Bedienung und Dokumentation
+ Die Assistenten-geführte Bedienung, bei der man im Wesentlichen nur mit Klicks auf „Weiter“ bestätigen muss, vermeidet Fehleingaben.
+ Vor der Durchführung kritischer Aufgeben, etwa dem Löschen einer Partition, erscheint eine Nachfrage.
+ Änderungen lassen sich rückgängig machen.
+ Hilfe enthält Liste mit den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ).
+ Für Laien, die sich die PC-Partitionierung nicht zutrauen, hat der Hersteller einige Stolperfallen beseitigt – zum Beispiel, der Verzicht auf Fachwörter.
- Bei vielen Funktionen ist ein PC-Neustart erforderlich, damit die Änderungen durchgeführt werden
- Die im Programm integrierte Dokumentation ist zwar ausführlich, aber nicht immer auf dem neuesten Stand.

BEWERTUNG

Ausstattung und Funktionen (40 %): Note 1,60
Leistung und Zuverlässigkeit (40 %): Note 2,10
Bedienung und Dokumentation (20 %): Note 1,80

GESAMTNOTE: 1,8

Anbieter:
Paragon
Weblink:
www.paragon-software.de
Preis:
ca. 40 Euro
Betriebssysteme:
Windows XP, Vista, Win 7
Plattenplatz:
171 MB
Freitag, 14.05.2010 | 08:30 von Till Wortmann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
223680