78154

Panasonic Lumix DMC-LX1

28.10.2005 | 13:00 Uhr |

Die Kamera hat ein Weitwinkelobjektiv und viele Einstellmöglichkeiten.

Bildqualität: Die Auflösung der Kamera war bei allen drei Messbereichen gleich hoch, fiel jedoch überall zum Rand hin um etwa 10 Prozent ab. Das ist okay. Trotz schlechter Eingangsdynamik war die Ausgangsdynamik gut. Die Kamera sollte also bei besonders detail- und kontrastreichen Motiven keine allzu großen Probleme bekommen.
Ausstattung: Dank vieler manueller Einstellungen - etwa Zeit- und Blendenautomatik sowie Anpassung der Farbsättigung oder des Farbtons - ist einiger Einfluss auf die Belichtung der Bilder möglich. Außerdem stehen viele Motivprogramme zur Verfügung, die auch ausgefallene Motive wie Nahrungsmittel oder Schnee abdecken. Praktisch: Panasonic spendiert der Kamera den hauseigenen optischen Bildstabilisator.
Besonderheiten: Neben dem üblichen 4:3- steht auch eine Option für das 3:2-Seitenverhältnis zur Auswahl.

Fazit: Die Kamera zeigte sich zwar in puncto Auflösung von ihrer besten Seite, verlor aber Punkte durch den niedrigen Dynamikumfang und das Rauschen. Positiv sind jedoch das Weitwinkelobjektiv und die vielen Einstellmöglichkeiten.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

3840 x 2160; 8,3 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

4-/4fach

SPEICHER

16 MB / SD-Karte

BRENNWEITE

28 bis 112 mm

STROMVERSORGUNG

Akku

GESAMTERGEBNIS

Bildqualität (40%)

1,9

Ausstattung (20%)

2,3

Handhabung (15%)

1,8

Service (5%)

2,1

Preis (20%)

3,6

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

214 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

12.778

Wirkungsgrad

83,7

(Mittel, %)

ausgezeichnet

Max. Verzeichnung

-1,6

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,0/248

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

6,54

(Best 2,68)

kritisch

Scharfzeichnungsstufen

18,4

(Best 6,3)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter:

Panasonic

Weblink:

www.panasonic.de

PREIS-LEISTUNGS-NOTE:

2,3

LEISTUNGSNOTE:

2

Preis:

rund 600 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
78154