PDF Transformer 1.0

PDF Transformer wandelt PDF-Dateien ins Word-, Excel-, HTML- oder Text-Format um, damit der Anwender sie nachbearbeiten kann. Der Nutzer ruft den Transformer auf, um die zu wandelnde PDF-Datei einzulesen.

PDF Transformer wandelt PDF-Dateien ins Word-, Excel-, HTML- oder Text-Format um, damit der Anwender sie nachbearbeiten kann. Der Nutzer ruft den Transformer auf, um die zu wandelnde PDF-Datei einzulesen. Alternativ verwendet er eines der mitgelieferten Plug-ins für Word, Excel, Outlook und den Windows-Explorer und bearbeitet das umgewandelte Dokument gleich mit dem passenden Programm weiter.

PDF Transformer kann auch mit 40 oder 128 Bit verschlüsselte Dateien einlesen und fragt beim Öffnen nach dem Passwort. Das Programm verwendet OCR-Funktionen zum Erkennen von eingescannten Texten in einer PDF-Datei. Das Einlesen unserer Testmuster gelang reibungslos, auch bei verschlüsselten Dateien. Das Extrahieren von Texten, Bildern und Tabellen funktionierte gut. Nur einige exotische Layout-Formate wie Seitenverzierungen in einer Werbebroschüre ließ das Programm einfach weg.

Ebenso verhielt es sich mit der OCR-Leistung. Keine Probleme gab es mit den Schriften Times und Arial oder mit deutschen Umlauten und Sonderzeichen. Bei ausgefallenen Schriftarten musste PDF-Transformer passen. Die Software ist eine günstige Alternative zu Profi-Programmen wie Acrobat.

Alternative: PDF Grabber ( www.pixelplanet.de ) kann Texte aus PDF-Dateien ins Excel-, Word- oder RTF-Format exportieren.

Gesamtergebnis

Leistung (50%) 2,5
Bedienung (35%) 2
Dokumentation (5%) 3,5
Installation/De-Installation (5%) 2
Systemanforderung (5%) 2

Gesamtnote:
2,3
Anbieter:
Abbyy
Weblink:
www.abbyy.com
Preis:
39,95 Euro
Betriebssysteme:
Windows 98SE/ME, NT 4, 2000, XP
Prozessor:
Pentium 200
RAM:
Windows 98SE/ME: 32 MB, NT 4, 2000, XP:64 MB
Plattenplatz:
150 MB Installation und 70 MB Betrieb
Sonstiges:
keine Angabe
Sprache:
deutsch
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
145471