1821202

Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108 Produkteinschätzung

24.11.2013 | 08:05 Uhr

Vorhang auf für den Tegra 4: Das Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108 will mit viel Leistung und toller Technik punkten und wird dabei auch etablierten Mitbewerbern wie dem iPad 4 von Apple oder dem Google Nexus 10 gefährlich.

Die CPU liefert eine Taktfrequenz von 1,8 Gigahertz, weiterhin tummeln sich 2 Gigabyte Arbeitsspeicher im Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108. NVIDIAs Tegra 4 stellt gleichzeitig auch die Grafikkarte, welche ihre Bildsignale an einen 10,1 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.560 * 1.600(!) Pixeln liefert. Daten speichert das mit Android 4.2 ausgestattete Tablet auf 16 Gigabyte Flash-Speicher, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei vergleichsweise günstigen 429 Euro.

Vorteile des Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108

Da der Tegra 4 von NVIDIA in diesem Tablet sein Debüt feiert, ist es nicht weiter erstaunlich, dass gerade die Leistung des Geräts beeindruckt. Android ist nie flüssiger über eine Tablet-Oberfläche gerutscht, auch aufwendige Spiele sind dabei niemals ein Problem. Da passt es gut ins Bild, dass das enorm hochauflösende Display eine nie dagewesene Detailschärfe erzeugt. Pixeltreppen sind mit bloßem Auge auch bei feinen Schriften nicht zu erkennen.

Verwunderlich für ein Tablet ist außerdem die sehr gute Klangwiedergabe des Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108. Ganz neue Klangwelten dürfen natürlich nicht erwartet werden, aber auch Musik kann durchaus gehört werden, ohne nach wenigen Augenblicken den Wunsch nach Kopfhörern aufkommen zu lassen. Im Vergleich zu vielen anderen Tablets zaubert die Kamera auch tatsächlich ansehn­liche Bilder und Videos in den Speicher des Geräts, welcher per microSD-Karte erweiterbar ist. Abschließend ist die Integration von WLAN nach Standard 802.11ac sicherlich eine positive Erwähnung wert.

Nachteile des Toshiba eXcite Pro AT10LE-A-108

Die schnelle CPU fordert ihren Tribut, denn gerade bei starker Belastung wird das Tablet doch sehr warm. Dies hat zur Folge, dass sich der Prozessor hin und wieder selbst ausbremst - ärgerlich. Weiterhin präsentiert sich das eXcite Pro etwas zu dick, viele Konkurrenzmodelle sind wesentlich dünner und liegen dadurch auch besser in der Hand. Die nur zwölfmonatige Garantiespanne sollte der japanische Hersteller bis zum nächsten Produkt ebenfalls noch einmal überdenken.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Golem.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Licht und Schatten liegen bei Toshibas Excite Pro AT10LE-A-108 dicht beeinander. Geht man nur nach den technischen Daten, gibt es derzeit wohl kein besseres Tablet für gerade einmal 429 Euro: Herausragende Anwendungs- und 3D-Performance, das extrem hochauflösende WQXGA-Display, die Unterstützung des allerneuesten WLAN-Standards 802.11ac – das bieten in dieser Kombination weder iPad 4 noch Googles Nexus 10.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1821202