1882227

Panasonic Toughpad FZ-G1 Produkteinschätzung

23.02.2014 | 08:05 Uhr

Das Panasonic Toughpad FZ-G1 ist ein outdoortaugliches Tablet im 10-Zoll-Format. Die Frage ist: Bietet das Gerät die überzeugende Leistung, die das relativ hohe Gewicht von 1,1 kg und den hohen Anschaffungspreis rechtfertigen?

Im Panasonic Toughpad FZ-G1 arbeitet ein Intel Core i5-3437U vPro Prozessor mit 1,9 GHz. Standardmäßig ist das Toughpad mit 4 GB DDR3L SDRAM ausgestattet (erweiterbar auf 8 GB). Für die Speicherung von Daten sind 128 GB vorgesehen. Ein Anschluss für USB 3.0 ist ebenso vorhanden wie für HDMI. Weitere Anschlüsse wie USB 2.0 und RJ-45 lassen sich konfigurieren. Als Grafiklösung fungiert Intel HD Graphics 4000. Das FZ-G1 arbeitet mit Windows 8. Der Preis liegt bei knapp 2.800 Euro.

Vorteile des Panasonic Toughpad FZ-G1

Ein großer Pluspunkt des Geräts ist das Display. Farben erscheinen lebhaft und natürlich; hinzu kommt der sehr ordentliche Kontrast. Die Helligkeit erreicht beinahe 900 Candela pro Quadratmeter - ein fantastischer Wert für Tablets. So gelingt der Einsatz auch unter Outdoor-Bedingungen, etwa bei direkter Sonneneinstrahlung. Eine matte Folie verhindert zusätzlich lästige Spiegelungen. Als überaus angenehm erweist sich zudem der mitgelieferte Digitizer-Stift.

Panasonic Toughpad FZ-G1
Vergrößern Panasonic Toughpad FZ-G1
© Panasonic

Die präzise Eingabemöglichkeit erleichtert den Alltagsgebrauch des Tablet-PCs mit dem Betriebssystem Windows 8. Mit dem Finger ist es dagegen oft schwieriger, einzelne Bedienungselemente auf dem Desktop sicher und zielgerichtet zu treffen. Last not least: Für ein Tablet hat das FZ-G1 eine erfreuliche Ausdauer. Wer im Internet surft und die Bildschirmhelligkeit niedrig einstellt, darf sich über fast acht Stunden Akkubetrieb freuen. Bei höheren Anforderungen durch Spiele und Videos reicht die Kapazität immerhin noch fast 3,5 Stunden - ein respektabler Wert.

Nachteile des Panasonic Toughpad FZ-G1

Dank der zusätzlichen Ummantelung des Rahmens wirkt das Gerät insgesamt zwar recht robust, dafür muss der User aber ein hohes Gewicht in Kauf nehmen: Mit 1,1 kg ist das Panasonic Toughpad FZ-G1 deutlich schwerer als andere 10-Zoll-Tablets mit etwa 600 Gramm im Durchschnitt. Die eingebaute Kamera kann leider nicht überzeugen. Fotos gelingen nur unscharf und verwaschen - erstaunlich angesichts der 3 Megapixel. Für das Scannen von Barcodes und einfachen Schnappschüssen reicht es immerhin.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Golem.de , Chip.de , pcmag.com

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Panasonic Toughpad FZ-G1 ist ein überaus robuster Begleiter, der mit einer hervorragenden Verarbeitung und einem extrem hellen Display punktet. Das Gehäuse, welches aus einer Magnesium-Legierung besteht, präsentiert sich nicht nur sehr gut verarbeitet, sondern hält auch die Versprechen in puncto Sturzfestigkeit problemlos ein. Nicht einmal einen Kratzer trug die Schale des FZ-G1 im Test davon.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882227