1735892

Lenovo ThinkPad Tablet 2 Produkteinschätzung

27.05.2013 | 08:05 Uhr

Ein Windows-8-Tablet mit Office-Ambitionen steht uns mit dem Lenovo ThinkPad Tablet 2 ins Haus. Viele Stärken und nur wenige, vernachlässigbare Schwächen überraschen den Kunden ebenso wie die Konkurrenz, die vor allem aus Modellen wie dem Acer Iconia W510 und dem Stylistic Q550 von Fujitsu besteht.

Auf der Platine des Lenovo ThinkPad Tablet 2 befinden sich ein Atom Z2760 mit 1,8 Gigahertz Taktfrequenz, zwei Gigabyte DDR2-RAM und eine (langsame) PowerVR-Grafikkarte. Das 10,1-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.366 * 768 Pixeln und ist mit einem IPS-Panel ausgestattet, Daten werden im 64 Gigabyte großen Flash-Speicher abgelegt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei akzeptablen 625 Euro.

Vorteile des Lenovo ThinkPad Tablet 2

Spaß machen sowohl Arbeit als auch Privates mit diesem Tablet auf jeden Fall, was der hohen Performance und dem präzisen Touchscreen zu verdanken ist. Insbesondere die Navigation im Windows-8-Interface geht kinderleicht von der Hand, das Browsen im Internet oder die Installation und die Verwendung der diversen Apps ist einfach gelungen. Damit der Käufer diesen Genuss auch länger auskosten kann, ist das Lenovo ThinkPad Tablet 2 mit einem Gewicht von nur etwa 530 Gramm ausgestattet, womit das Gerät auch länger und ohne Ermüdungserscheinungen in den Händen gehalten werden kann.

Die Mischung aus Office- und Multimedia-Tablet überzeugt außerdem durch gute Lautsprecher, die sich deutlich vom eher schwachen Einheitsbrei der Konkurrenz abheben. Das Abspielen von Musik und Filmen wird damit auch ohne zusätzliche Kopfhörer möglich, ohne die Gehörgänge in Mitleidenschaft zu ziehen. Wer vom internen Speicher des Tablets wenig beeindruckt ist, kann diesen einfach per microSD-Karte erweitern. Eine Docking-Station, die optional erhältlich ist, verwandelt das Gerät abschließend in einen akzeptablen Office-Ersatz.

Nachteile des Lenovo ThinkPad Tablet 2

Der Akku ist leider fest verbaut, ein Austausch auf Reisen ist also nicht möglich. Zusätzliche Peripherie muss außerdem unter Umständen an andere Stromquellen angeschlossen werden. 2,5-Zoll-Festplatten etwa benötigen ein externes Netzteil, um mit dem Tablet zu harmonieren. Das Blitzlicht der Hauptkamera ist abschließend kaum als solches zu bezeichnen, denn die Ausleuchtung lässt in dunklen Szenarien stark zu wünschen übrig.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , faz.net , engadget.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Tablet-PCs

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Wer auf der Suche nach einem leichten Windows-Tablet ist, findet in dem Lenovo ThinkPad Tablet 2 einen zuverlässigen Begleiter mit guter Akkulaufzeit. Business-Kunden greifen dagegen aufgrund des Sicherheits-Moduls (TPM) zum Tablet. Kompromisse müssen jedoch bei der Verarbeitungsqualität und Leistung eingegangen werden.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1735892