1735768

Fujitsu Stylistic Q702 Produkteinschätzung

02.05.2013 | 08:05 Uhr

Notebook und Tablet in einem Gerät: Das Fujitsu Stylistic Q702 tritt gegen Konkurrenten wie das Sony Vaio Duo 11 oder das Dell XPS 12 an - und leistet sich gerade beim Display einige Fehler.

Das Fujitsu Stylistic Q702 wird von einem Core i5 mit mindestens 1,8 Gigahertz Taktfrequenz und vier Gigabyte DDR3-RAM angetrieben, eine HD Graphics 4000 von Intel sorgt für die gewohnt schwache 3D-Leistung. Der Tablet-Anteil verfügt außerdem über einen 11,6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.366 * 768 Pixeln, als Datenspeicher dient ein 128 Gigabyte großes SSD-Laufwerk. Die unverbindliche Preisempfehlung des Windows-8-Convertibles beträgt 1.799 Euro.

Vorteile des Fujitsu Stylistic Q702 

Das Konzept selbst ist natürlich einer der größten Vorteile bei Geräten dieser Art. Es kann problemlos als Tablet oder Notebook genutzt werden, so dass Arbeit, Multimedia, Freizeit und alle anderen Tätigkeiten in einem einzigen Gehäuse vereint werden. Damit all das auch reibungslos klappt, stellt das Fujitsu Stylistic Q702 weiterhin eine sehr hohe Anwendungsleistung zur Verfügung, was nicht zuletzt der schnellen SSD sowie dem flotten Prozessor zu verdanken ist.

Dort werden normalerweise CPUs á la Atom verbaut, der Leistungsvorteil ist hier sofort zu bemerken. Trotzdem bleiben sowohl das Tablet als auch die Tastatur in jeder Konfiguration stets leise und angenehm temperiert - ein Indiz für eine gelungene Kühllösung im Inneren des optisch ansprechenden Convertibles. Ein letzter Pluspunkt lässt sich in den Akkulaufzeiten finden, denn etwa sieben Stunden bei normaler Last und fast 13 Stunden im Leerlauf sind beeindruckende Werte, die andere Notebooks selten auf die Waage bringen.

Nachteile des Fujitsu Stylistic Q702 

Das Tablet ist ein wenig zu schwer und klobig, insbesondere im Vergleich zu Modellen wie dem iPad Mini. Die spiegelnde Oberfläche trübt außerdem den Spaß während Außeneinsätzen - und auch generell wären stabilere Blickwinkel und höhere Kontrastwerte schön gewesen. Das Touchpad fällt ein wenig zu klein aus, so dass eine zusätzliche Maus für die meisten Anwender wohl zur Pflichtanschaffung wird. Abschließend ist der Preis wirklich sehr hoch - auch vor dem Hintergrund der diversen Einsatzmöglichkeiten.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Computerbild.de , asia.cnet.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Insgesamt wird das Fujitsu Stylistic Q702 die Professional Tablets nicht aus ihrem Nischendasein erlösen: Zu viele Schwächen leistet sich das Gerät bei einem sehr hohen Einstiegspreis. Da liefern Convertibles mit fest ans Gerät gebundenem Bildschirm wie das Sony Vaio Duo oder das Lenovo ThinkPad Twist das überzeugendere Gesamtpaket mit höherer Leistung und ähnlichen oder sogar günstigeren Preisen.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1735768