1688528

CMX Rapax 070-0508 Produkteinschätzung

01.04.2013 | 08:05 Uhr

Jeder möchte inzwischen einen Teil vom Tablet-Kuchen abhaben, so auch das cmx Rapax 070-0508. Mitbewerber sind andere günstige Geräte wie das Braun B-Tab 711 oder auch das Acer Iconia B1 - und selbst diese dürften mit dem cmx-Modell keine großen Probleme haben.

Das cmx Rapax 070-0508 ist mit einer AllWinner-CPU mit 1,0 Gigahertz Taktfrequenz und 512 Megabyte Arbeitsspeicher ausgestattet, die Grafikkarte stammt von ARM. Beim Display setzt der österreichische Hersteller auf ein TN-Exemplar mit sieben Zoll Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von 800 * 480 Pixeln, als Festplatte dient eine acht Gigabyte große SSD. Android 4.0 wird als Betriebssystem verwendet, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt sehr günstige 129,90 Euro.

Vorteile des cmx Rapax 070-0508

Bei einem günstigen Tablet wie diesem müssen die Pluspunkte manchmal schon mit der Lupe gesucht werden, denn in diesem Preissegment ist es sehr schwer, sich nachhaltig von der Konkurrenz abzusetzen. Bei der Akkulaufzeit kann das Modell überzeugen: Etwa zehn Stunden im Idle-Modus und sechs Stunden bei normaler Nutzung sind in Ordnung und für die wenigen Euros wohl nicht anders zu lösen.

Auch das Gewicht kann mit 330 Gramm Bestwerte erzielen, einige Tablets anderer Hersteller sind teilweise doppelt so schwer oder gehen noch darüber hinaus. Das längere Halten des cmx Rapax 070-0508 in den Händen ist daher nicht besonders fordernd. In Sachen Leistung begeht das Tablet ebenfalls keine großen Fehler, für die allermeisten Apps und auch Games ist genügend Spielraum vorhanden. Abschließend ist wohl der Preis das beste Kaufargument für das cmx-Tablet.

Nachteile des cmx Rapax 070-0508

Das Display, also die absolute Kernkomponente eines jeden Tablets, ist leider von haarsträubend schlechter Qualität. Die Blickwinkel fallen dermaßen unterirdisch aus, dass der Anwender seinen Kopf nicht einmal minimal zur Seite neigen darf. Spiegelungen, fehlende Helligkeit und ein schwacher Kontrast schlagen dann den letzten Sargnagel ins Holz. Die schwache Verarbeitung, die das Gefühl erweckt, dass die Kunststoff-Konstruktion unter Umständen auseinanderfallen könnte, dürfte auch nur den wenigsten Käufern zusagen. Die schlechten Lautsprecher geben dem Gerät dann leider den Rest.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Golem.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Tablet-PCs

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Bereits im Vorspann haben wir die Aussage getroffen, dass es sich beim cmx Rapax 070-0508 nicht nur um ein preisgünstiges, sondern insbesondere um ein billiges Tablet handelt. Diese Aussage können wir auch nach Beendigung des Tests nicht revidieren oder abschwächen. Im Fokus unserer Kritik stehen vor allem zwei Punkte: das grottenschlechte Display und die fehlende Stabilität des Gehäuses.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688528